HNA.de - Nachrichten aus Schwalmstadt

HNA.de - Nachrichten aus Schwalmstadt HNA.de - Nachrichten aus Schwalmstadt

http://www.hna.de/lokales/schwalmstadt/rssfeed.xml
Copyright: Ippen Digital GmbH & Co. KG>

Nachrichten der Schwalmstädter Lokalredaktion der Hessischen/Niedersächsischen Allgemeinen (HNA)

Feed abonnieren: HNA.de - Nachrichten aus Schwalmstadt itunes · HNA.de - Nachrichten aus Schwalmstadt feed · HNA.de - Nachrichten aus Schwalmstadt google
FeedArea unterstützen: Backlink: HNA.de - Nachrichten aus Schwalmstadt backlink


 

Raue Stimme, sinnlicher Klang
Treysa. Sie kam, sie sie sang, sie siegte – Anne Haigis war am Samstag zu Gast in der Hospitalskapelle in Treysa, in der es zuletzt keinen mehr auf den Stühlen hielt. Da wurde stehende mitgewippt und mitgesungen, Gäste und Künstler genossen einen unvergesslichen Abend. Eingeladen worden war Anne Haigis von der Initiative „Kultur vor Ort“.

Stenografie kontra Demenz: Training mit Kurzschrift
Schwalmstadt. Die Arbeitsgemeinschaft deutscher Stenografie-System hatte am Samstag zu einer Fachtagung nach Treysa eingeladen: Das Thema lautete „Stenografie kontra Demenz - Kognitives Training und gesundes Altern".

Slade begeisterte in der Kulturhalle Ziegenhain
Schwalmstadt. Die Initiative Die Schwalm rockt lud bereits zum dritten Mal Fans des Glam-Rocks aus nah und fern nach Ziegenhain ein. Mit gut 500 Besuchern war die Kulturhalle fast ausverkauft. Slade war gekommen und brachte mit ihren Hits ordentlich Stimmung in die Halle.

Einwohner als Entdecker: Grenzbegang vor 750-Jahr-Jubiläum in Schönau 
Schönau. Die Schönauer sind schon jetzt - gut drei Monate vor der 750-Jahr-Feier - in Feierlaune: Bei bester Stimmung und ebensolchem Wetter trafen sich die Hochländer am Samstagvormittag zu einem gut fünfeinhalbstündigen Grenzbegang rund um den Ort.

Prof. Gerd Theißen war zu Gast in der Schwalm
Schwalmstadt. Der renommierte Neutestamentler aus Heidelberg geht mit seinem Buch „Glaubenssätze - ein kritischer Katechismus" einen eigenen Weg: Prof. Gerd Theißen bezeichnet es „als Versuch, den christlichen Glauben in meditativen Texten zusammenzufassen". Der Experte war zu Gast in Niedergrenzebach.

Kulturbeutel der Neukirchener Steinwaldschule
Neukirchen. Schauspieler, Tänzer, Musiker, Poeten, Akrobaten und Sänger - beim 6. Neukirchener Kulturbeutel zeigten die Schüler der Steinwaldschule, was sie neben Mathe und Deutsch noch an der Schule gelernt haben. Das Atrium der Steinwaldschule war randvoll mit Lehrern, Schülern und Eltern gefüllt. Ihnen wurde zwei Stunden lang ein abwechslungsreiches Programm gezeigt.

Vor 25 Jahren: Ein Blick in Zeitung der Vergangenheit
Schwalm. Diskussionen um die A49, ein Nausiser wurde Europameister im Schlittenhunde-Rennen und die Eisenbahnfreunde erfüllten sich einen Wunsch: Die Themen bestimmten den Lokalteil der Zeitung im März 1989. Wir haben für Sie in den Ausgaben der Schwälmer Allgemeinen von vor 25 Jahren geblättert.

Minus geschrumpft: Schrecksbacher Bürgermeister brachte erneut Haushalt ein
Schrecksbach. Zufrieden zeigte sich Bürgermeister Andreas Schultheis mit dem neuen Haushaltsplan der Gemeinde für das laufende Jahr: "Wir haben erheblich auf die Bremse gedrückt." Der Schrecksbacher Haushalt schreibt zwar weiterhin rote Zahlen, doch ist das Minus ist geschrumpft.

Mann soll Mädchen im Ehebett neben seiner Frau missbraucht haben
Marburg. Schwerer sexueller Missbrauch an einem Kind unter 14 Jahren - so lautete die Anklage, wegen der sich ein 58-jähriger aus dem Schwalm-Eder-Kreis vor dem Landgericht Marburg verantworten musste.

Einbrecher stahlen 20 Euro aus Gaststätte in Schrecksbach
Schrecksbach. 20 Euro erbeuteten Einbrecher in einer Gaststätte in Schrecksbach. Die Täter stiegen am Donnerstag zwischen 23.45 Uhr und Freitag 7.30 Uhr in die Wirtschaft in der Gartenstraße ein, teilte die Polizei mit.

Ein Blick Richtung Mekka
Treysa. Zu einem Austausch hatte die Türkische Gemeinde in Treysa am Samstag in die Moschee im Walkmühlenweg eingeladen: Organisiert worden war die Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Jugendmigrationsdienst (JMD), der Ostergrundschule, Hephata und dem Jugendzentrum Die Burg. 20 Gäste kamen bei türkischen Spezialitäten miteinander ins Gespräch.

Polka trifft Rumba: Trachtenball in Treysa mit Gruppen aus der Region
Treysa. Polka trifft Rumba - so lautete das Motto beim Trachtenball am Samstagabend in der frühlingshaft geschmückten Treysaer Festhalle.

Schwimmer aus zwei Landkreisen maßen sich bei DLRG-Bezirksmeisterschaften
Treysa. Mehr als 100 Schwimmer gingen an diesem Wochenende im Treysaer Europabad an den Start. Dort maßen sich Aktive der DLRG-Gruppen aus dem Schwalm-Eder-Kreis und dem Landkreis Waldeck-Frankenberg bei den Bezirksmeisterschaften im Rettungsschwimmen.

Gemeinde Willingshausen kauft Flächen zur Renaturierung der Grenff
Loshausen. Die Grenff soll im Bereich Loshausen wieder natürlich fließen. Dafür erwarb die Gemeinde Willingshausen laut Bürgermeister Heinrich Vesper am Mündungsbreich zur Schwalm Flächen in einer Größe von etwa drei Hektar.

Bürgermeisterwahl in Neukirchen: Olbrich ist einziger Kandidat
Neukirchen. Klemens Olbrich wird am Sonntag, 25. Mai, als einziger Kandidat zur Bürgermeisterwahl in Neukirchen antreten. Die Meldefrist t für Bewerber ist abgelaufen. Niemand tritt gegen den Amtsinhaber an, das bestätigte Günter Schmitt, Zuständiger für Wahlangelegenheiten im Neukirchener Rathaus.

Haushalt Willingshausen mit geringerem Fehlbetrag
Willingshausen. Zu einem ausgeglichenen Haushalt fehlen der Gemeinde Willingshausen 332.000 Euro. Damit wird das Minus allerdings spürbar kleiner: Das vergangene Haushaltsjahr hatte noch mit einem Defizit von 713 000 Euro abgeschlossen.

Kommentar zur Eizellenspende in Spanien: Verbot aufheben 
Schwalm-Eder. Ein Paar aus dem Schwalm-Eder-Kreis will sich in Spanien einer Eizellspende unterziehen, um sich seinen Kinderwunsch zu erfüllen. Die Methode ist hierzulande verboten. Ein Kommentar von HNA-Redakteurin Claudia Schittelkopp.

Arbeit achtsamer angehen
Treysa. Wer in hauswirtschaftlichen Berufen arbeitet, erfährt häufig nicht genug Wertschätzung: „Das muss sich ändern“, findet Hauswirtschaftsmeisterin Beate Nebel vom Zentralbereich Wirtschaft und Versorgung. Am gestrigen Welttag der Hauswirtschaft fand in Hephata rund ums Thema eine bundesweite Fachtagung statt. 130 Fach- und Führungskräfte informierten sich über Lebensmittelhygiene, die neuen Wäscheleitlinien und körpergerechtes Arbeiten. Zu den Themen sprachen Dr. Dieter Bödeker, Veterinärmediziner und Hygieneberater, Sascha Kühnau, Ökotrophologe und Koch sowie die Ökotrophologin Prof. Dr. Elke Huth.

Keine Angst vor der Maus
verna. Walter Bachmann hat seit einem Jahr einen eigenen Laptop. Er will damit Einladungs- und Geburtstagskarten schreiben, sagt der 65-jährige Siebersthäuser. „Mit dem Textverarbeitungsprogramm Open Office“, ergänzt sein Mentor, der 15-Jährige Oliver Lange. Beide nehmen an dem Projekt Fit am Computer und Laptop an der Ohetalschule im Frielendorfer Ortsteil Verna teil. Dabei bringen Schüler Senioren die Arbeit den Umgang mit dem Computer bei. Einmal in der Woche trifft sich die Gruppe zum eineinhalbstündigen Kurs in den Computerräumen der Schule.

Eine bunte Farbenwelt
Schwalmstadt. Eine Delegation von sieben Künstlern des Atelier-Farbenhauses der Hephata-Diakonie eröffnete am Donnerstag die Ausstellung ihrer Werke im Asklepios-Klinikum Schwalmstadt. „Wir wollten uns Individualität ins Haus holen“, erklärte Klinikmanager Marco Clobes, „Drucke von Monet oder Kadinsky hängen in vielen Krankenhäusern, wir aber wollten Unikate zeigen und unsere Zusammenarbeit mit der Hephata-Diakonie weiter ausbauen.“

Hundehalter warnen: Leberstücke gefüllt mit Rasierklingen in Neustadt gefunden
Neustadt. 30 Aufgebrachte Hundebesitzer aus Neustadt haben einen Warnaufruf in einem sozialen Netzwerk im Internet gestartet. Der Grund: Beim Gassigehen in der Straße In der Aue in Neustadt hatten sie in der vergangenen Woche Fleischbrocken gefüllt mit abgebrochenen Rasierklingen gefunden.

Wegen Verbots in Deutschland: Paar aus Landkreis reist für Eizellenspende nach Spanien
Schwalm-Eder. Ein Paar aus dem Schwalm-Eder-Kreis hat sich zu einer Eizellspende in Spanien entschlossen. Die Methode ist hierzulande verboten. Für sie ist es der letzte Weg, ein eigenes Baby zu bekommen.

Über das Strahlen in der Welt
SCHWALMSTADT. „Wer gibt mir Wert?“ - Unter diesem Motto trafen sich am Samstag gut 160 Frauen in der Kulturhalle Ziegenhain. Eingeladen hatte der Verein Frühstückstreffen für Frauen.

Draußen grau, innen herrlich farbenfroh
Frielendorf. Bei einem der traditionell ersten Ostermärkte Nordhessens stellten am Wochenende in der Silberseealm in Frielendorf über vierzig Händler, Floristen und Kunsthandwerker ihre frühlingshaften Produkte aus.

Gauck schrieb Widmung ins Goldene Buch der Stadt Neustadt
Neustadt. Eine Neustädter Delegation wurde im Berliner Schloss Bellevue von Bundespräsident Joachim Gauck empfangen.

Brennende Zigarette löste Einsatz aus
Schwarzenborn. Ein paar Liter Wasser reichten der Feuerwehr Grebenhagen aus, die am Sonntagvormittag ausrückte. Gemeldet worden war gegen 10.15 Uhr ein Heckenbrand, eine Gartenhütte in dem Schwarzenbörner Stadtteil sollte vom Feuer bedroht sein.

Kommentar zum Haushalt in Schwalmstadt: Den kleineren Fraktionen platzt der Kragen
Schwalmstadt. Wie seit vielen Jahren tragen die beiden großen Fraktionen SPD und CDU den Haushalt in Schwalmstadt einmütig. Alles beim Alten also? Ein Kommentar von HNA-Redakteurin Anne Quehl über die Etatdebatte.

SPD legt sich auf Thorsten Vaupel fest
Frielendorf. Die SPD Frielendorf sieht den 43-jährigen Thorsten Vaupel als Nachfolger von Bürgermeister Birger Fey. In der Delegiertenkonferenz wurde Vaupel einstimmig zum Kandidaten der SPD für die nächste Bürgermeisterwahl in Frielendorf gewählt. Die steht Ende nächsten Jahres oder Anfang 2016 an.

Schwalmstadt: Kleinere Fraktionen tragen den Haushalt nicht mit
Schwalmstadt. Die Großen gegen die Kleinen: Zum Schluss einer kräftezehrenden Stadtverordnetensitzung und nach langen Arbeitsstunden in den Ausschüssen gab es die komfortable Mehrheit von 23 Ja-Stimmen (SPD und CDU) zu zehn Nein-Stimmen (Bündnis 90/Grüne, Freie Wähler, FDP und Linke) für den Schwalmstädter Haushalt.

Startklar für die Rallye
Frielendorf. Als 40 Fahrer mit ihren Autos gestern erstmals über die Rallyestrecke Hessisches Bergland fuhren, war Michael Hinz im Einsatz. Er hatte zwischen Frielendorf und Großropperhausen Position bezogen.

Bäume mussten ihre Äste lassen
Treysa. Die Feuerwehrdrehleiter blockierte kurzzeitig den Durchgang zur Brücke vom Walkmühlenzentrum zur Bahnhofstraße in Treysa. Der Grund: Damit die Äste nicht das Dach des Drogeriemarktes DM beschädigten, wurde ein Baum neben der Wiera zurückgeschnitten. Vier Mitarbeiter des städtischen Bauhofs waren im Einsatz.

Sicherheits-Check in der Werkstatt
Schwalmstadt. Hessische Segelflugvereine trafen sich jüngst in Schwalmstadt, um ihr Geschick beim Volleyballspiel in der Halle der Ostergrundschule zu messen. Zehn Mannschaften spielten um den Wanderpokal der Segelflieger, der jedes Jahr in den Wintermonaten bei den Siegern des Vorjahres ausgetragen wird.

Abbieger brauchen Nerven
Treysa. Bei vielen Parkplatznutzern, die nach Treysa zum Einkaufen fahren, ist er nicht gerade in guter Erinnerung, der Parkplatz des Walkmühlenzentrums mit seinen über 130 Stellplätzen. Doch beschwert hat sich anscheinend noch keiner.

Enge Kurve: Autos stießen in Dittershausen zusammen
Dittershausen. Weil eine Autofahrerin in einer Linkskurve zu weit nach innen fuhr, kam es in Dittershausen zu einem Zusammenstoß ihres Fahrzeugs mit einem Kleinlastwagen.

Vorsitzende der Schwälmer Bayern-München-Fanclubs respektieren Uli Hoeneß weiterhin
Schwalmstadt. Die Vorsitzenden der beiden Bayern-München-Fanverein der Schwalm stehen hinter Uli Hoeneß und heißen seine Entscheidung, sich der Strafe zu stellen, gut. „Für mich ist und bleibt er der Größte", sagte Klaus Tauber vom Fanverein Rotkäppchenland.

Zweites Storchenpaar feierte Hochzeit in Loshausen
Loshausen. In Loshausen feierte am Donnerstag das zweite Storchenpaar Hochzeit, am selben Tag waren sie auch angekommen. Das Nest am Bahnradweg besetzten ein männlicher Storch aus Loshausen und eine Storchenfrau, die im vergangenen Jahr in Ziegenhain weilte.

Heinz Schembier ist seit 40 Jahren ein kraftvoller Motor in der Arbeiterwohlfahrt
Ziegenhain. Heinz Schembier hat das Ehrenamts-Gen. "In unserer Familie ist das weit verbreitet", sagt der Ziegenhainer. Der Verwaltungsoberrat und frühere Sozialamtsleiter erklärt: "Die Gesellschaft hat mir vieles ermöglicht. Davon möchte ich etwas an sie zurückgeben." Die Liste seiner Ehrenämter ist lang. Ebenso die der Ehrungen.

Alleinunfall: Motorradfahrer wurde schwer verletzt
Hauptschwenda. Schwere Verletzungen zog sich am Samstag gegen 13.20 Uhr ein 22-jähriger Motorradfahrer aus Bad Hersfeld zu:

Taufstätte wie aus der Antike
Niedergrenzebach. 21 Kilometer ist er lang, der neue Pilgerweg, der morgen eröffnet wird: Die Aktion trägt den Namen „Katechismus auf dem Weg“. Die Kirchengemeinde Niedergrenzebach nimmt als Themenkirche teil, hier steht die Taufe im Mittelpunkt. Aktuell entsteht neben der Kirche eine antike Taufstätte. „Gesehen hatten die Gemeindemitglieder ein ähnliches Becken bei einer Fahrt nach Ephesos 2006“, erklärt Pfarrer Hans-Gerrit Auel.

Mit Plakaten und Transparenten werden 159 Abiturienten unterstützt
Treysa/Steinatal. Die erste Hürde ist genommen: Am Freitag schwitzten 24 Schüler der Melanchthon-Schule sowie 33 Schüler des Schwalmgymnasiums über Aufgaben im Fach Englisch - der ersten Abiturprüfung des Jahres. Ungezählte Abiplakate sollen sie unterstützen.

Sportfachgeschäfte in Schwalmstadt haben unter mildem Winter gelitten
Schwalmstadt. Das Wetter ist wunderbar, kalendarisch ist noch gar kein Frühling. Aber den zurückliegenden Winter, der keiner war, haben die örtlichen Sportgeschäfte eiskalt zu spüren bekommen. Sie hatten durch die warmen und größtenteils schneefreien Monate mit gesunkenen Verkaufszahlen zu kämpfen.

Festakt für den Neuen
Ziegenhain. Bevor Ralf Klinder die 60 Gäste, die zu seiner offiziellen Einführung ins Amt des neuen Schulleiters der Berufsschule Schwalmstadt nach Ziegenhain am Donnerstag gekommen waren, begrüßte, ließ er Bilder und Musik sprechen.

Eine Kirche wurde zum Jazzkeller
Treysa. „Nicht mit Pauken und Trompeten, sondern mit Klappen und Tasten werden wir heute Abend in den Sonntag geleitet“, eröffnete Maik Dietrich-Gibhardt, Direktor der Hephata-Diakonie, die musikalische Wochenschlussandacht im Hephata Kirchsaal. Zuvor hatten Hephata-Kantorin Dorothea Grebe, Altsaxophon und Orgel, und ihr Ehemann Achim Grebe, Orgel und Klavier, den Abend mit dem Präludium „Rondo“ von Michael Schütz eröffnet.

Rotkäppchen war der Star des Abends
Immichenhain. Unter dem Motto „Apres-Ski ist nun vorbei, auf geht’s zur hääsche Narretei“, wurde am Samstagabend die 19.Karnevalssitzung im Dorfgemeinschaftshaus in Immichenhain gefeiert.

Fasching der katholischen Kirchengemeinden: Die Narren sind geblieben
Trutzhain. Unter dem Motto „Die Hornissen haben wir vertrieben, die Narren sind geblieben“, stand das Faschingsvergnügen der katholischen Kirchengemeinden in Schwalmstadt.

Herrensitzung in der Ziegenhainer Kulturhalle: Ausgelassene Feier
400 Männer feierten in der Ziegenhainer Kulturhalle die fünfte Jahreszeit und genossen das von den Ziegenhainer Latchern gestaltete knapp vierstündige Programm.

Außer Rand und Band: Weiberfastnacht mit den Merzhäuser Glucken
Merzhausen. Der Wilde Westen führt durch die Schwalm – an diesem Motto dürfte am Freitagabend in Merzhausen wohl keine der 290 Damen gezweifelt haben: Die Weiber stürmten Punkt 20.11 Uhr die Antreffhalle, um in prächtiger Saloon-Atmosphäre zünftig zu feiern.

Falschaussage: Gericht verurteilte 19-Jährigen – Er log für seinen Kumpel
Treysa. Eine Reihe von jungen Männern war zu der Verhandlung geladen worden: modische Frisuren, locker sitzende Hosen und teure Turnschuhe reihten sich in den Zeugenstand. Der Streitpunkt war ein Handy, der Neuwert liegt bei 500 Euro.

Schuh-Rohde: Gewerkschaft will Runden Tisch mit Anteilseigenern 
Schwalmstadt. Zu einem Runden Tisch zum Stand bei Schuh-Rohde wird die IG BCE (Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie) einladen. Wie die Gewerkschaft mitteilte, geht es um „die abschließende Restrukturierung der Firma Rohde in Schwalmstadt und die nachhaltige Standort- und Beschäftigungssicherung“.

Die Geschichte verstehen
Ziegenhain. „Das verschwundene Sudetenland“ – so heißt eine Ausstellung, die am Donnerstagabend in der Kreissparkasse in Ziegenhain eröffnet wurde. Auf Initiative von Marlene und Horst W. Gömpel, die aktuell an ihrem Buch „Angekommen“ arbeiten, sind die Aufsteller in den kommenden Wochen in der Schalterhalle zu sehen.

Im Casino ging die Post ab
Ziegenhain. Frech und fetzig starteten die Karnevalisten vom ZKV am Donnerstagabend in das närrische Treiben: Die BlackPearls hatten zur 24. Weiberfastnacht geladen und 350 fantasievoll kostümierte Damen stürmten den Saal. Die Kulturhalle war indes kaum wieder zu erkennen. Sie hatte sich unter dem Motto „Las Vegas hier in Ziegenhain, wir laden ins Casino ein“ vollkommen verwandelt. Riesige Spielkarten und beleuchtete Würfel sorgten für fantastische Atmosphäre. Und die Gäste fühlten sich sichtlich wohl: In schillernde Charleston-Kleidchen oder als Roulette-Tische verkleidet feierten die Frauen ausgelassen. Schwer fiel das beim furiosen Programm der Black Pearls nicht. Unter der Leitung von Sabine Strobach und Kristin Vogel brachten mehr als 100 Aktive ein irrwitziges und sehr professionelles Programm auf die Bühne.

Zwischen 17 und 72: Zwei Generationen bei Facebook
Schönborn/Ziegenhain. Seinen zehnten Geburtstag feiert Facebook. Unter jungen Leuten gilt der Nachrichtendienst Whatsapp als beliebter Nachfolger. Jetzt kaufte Facebook Whatsapp auf. Wir haben uns mit zwei Generationen über die Vor- und Nachteile des Internetriesen unterhalten.

Vor 25 Jahren: Diskussionen um A49 dauerten an - Schüler war Computerexperte
Schwalm. Panzerknacker in der Schwalm und erneute Diskussionen um die Autobahn 49 dominierten den Februar 1989. Wir haben für Sie in den Ausgaben der Schwälmer Allgemeinen von vor 25 Jahren geblättert.

Trubel in Schwarzenborn: Ort fühlt sich falsch dargestellt
Schwarzenborn. Der Knüll hat seinen Odenwald: FAS-Redakteurin Antonia Baum hatte mit ihrem Text über ihre Heimat im Odenwald eine ganze Region gegen sich aufgebracht. In der Knüllstadt Schwarzenborn sorgt jetzt eine Berichterstattung in einigen mittelhessischen Zeitungen für Wirbel.

Einbrecher stiegen in Postzentrum Neukirchen ein
Neukirchen. Unbekannte verübten in der Nacht zu Freitag einen Einbruch in das Postverteilzentrum am Prinzenteich in Neukirchen. Sie erbeuteten einen kleineren Geldbetrag.

Eintracht-Fanclub Adlerhorst chartert Flugzeug und bringt Fans nach Portugal
Schwalm-Eder. 3336 Kilometer weit flogen 180 Eintracht-Frankfurt-Fans aus der ganzen Region für nur wenige Stunden, um ihre Mannschaft im Europa-League-Spiel gegen den FC Porto anzufeuern. Organisiert hatte die Reise der Eintracht-Frankfurt-Fanclub Adlerhorst Stadtallendorf.

Neunter Bilderschwatz: „Kirchgang“ von Vincent Burek stand im Mittelpunkt
Willingshausen. Über Kunst miteinander ins Gespräch kommen - in Willingshausen ist das beim Bilderschwatz möglich. Zum neunten Mal luden die Initiatoren am Donnerstag dazu ein. Im Mittelpunkt stand Vincent Bureks Werk „Kirchgang" aus dem Jahr 1954.

72 Bücher und Schriften im Museum der Schwalm entdeckt
Ziegenhain. Wie lange die wertvollen Schriften ein fast vergessenes Dasein in einem Wandschrank der Bodenkammer des Museums der Schwalm fristeten, ist nicht bekannt: Der Vorstand entdeckte die Kunstschätze kürzlich bei Aufräumarbeiten.

Schnelles Netz fürs Dorf
Neustadt. Gute Nachrichten gibt es für Mengsberg: ab 2015 sollen die Bewohner des Dorfes über Glasfaserkabel schnellen Internetzugang bekommen. Nach einer Informationsveranstaltung Anfang des Monats im Rathaus Neustadt sah die Situation noch ganz anders aus. Dort hieß es, dass Mengsberg nicht von dem Ausbau profitieren wird.

Frühstart ins Gartenjahr
Schwalmstadt. Dem Winter traut kaum noch einer Biss zu. Die Menschen decken sich bereits mit Frühlingsblumen für Kübel und Beet ein. Ob es dafür schon Zeit ist, fragten wir Experten.

Radspaß erstmals auf nur einer Strecke
Schwalmstadt. Der Radspaß im Rotkäppchenland erhält ein neues Konzept. Auf Anfrage der HNA wurde bestätigt, dass das Organisationsteam und die Bürgermeister des Rotkäppchenlandes Anfang der Woche vereinbart haben, die Strecken des Radeltages jährlich zu wechseln.

Feinster Akustik-Pop in der Kirche
Ottrau. Mit Songs wie „Mary“, „Pretty Girl Dressed in White“ und „Waiting for a World“ begeisterte die Akustik-Pop- und Folk-Band „Radio los Santos“ am Freitagabend in der Kirche in Ottrau.

Hinreißende Köstlichkeiten
Ziegenhain. Einen im doppelten Sinne gehaltvollen Abend erlebten am Freitag und Samstag die Gäste im „La copa“ in Ziegenhain. Die Weinstube im ehemaligen Hessischen Staatsarchiv am Paradeplatz öffnete ihre Türen für zwei Konzertabende: Ina Yasmin Kraus, Sören und André Flimm waren zu Gast. Musicalshits, Rock- und Popsongs, aber auch Klassik bot das Trio dar.

Pointen in Loriot-Manier
Treysa. Paradiesseits – der Titel des Programms von Friedolin Müller und Wiebke Eymess klingt virtuos, verträumt, aber auch vage und vielversprechend. Sprachjonglage nennen das die Hannoveraner Künstler. Schnell, frech und lebensklug nahm das Kabarettduo „Das Geld liegt auf der Fensterbank, Marie“ am Freitagabend seine Zuhörer mit ins Diesseits von Eden und Jenseits aller Gegenwart.

Moderne Drogen sind auf dem Vormarsch
Schwalmstadt. Vermeintlich harmlose Drogen machen die Runde im Schwalm-Eder-Kreis.Jugendliche bestellen sie im Internet. Drogenberater sind alarmiert und warnen dringend vor dem Konsum von Mixturen mit irreführenden Namen wie "Kräutermischung" und "Badesalz".

Applaus für Trommler aus Frielendorf
Kassel. Tosenden Applaus gab es für den Auftritt der Trommelgruppe der Palmbergschule in Frielendorf in der Aula der Heinrich-Schütz-Schule in Kassel.

Ein Koloss in der Schwebe: Autokran hievte Betonbrücke über ein Fachwerkhaus
Frielendorf. Wie wichtig eine Brücke ist, merkt man häufig erst dann, wenn sie verschwunden ist. In den vergangenen Wochen mussten die Menschen im Frielendorfer Ortsteil Todenhausen diese Erfahrung machen. 

Haushaltberatung: Parlament kippt Musikschule und Bücherei
Neukirchen. Schwer am  Haushaltsentwurf zu schleppen hatten die Stadtverordneten Neukirchens, viele Stunden hatten die Ausschüsse zur Vorbereitung benötigt, und doch braucht es noch eine zusätzliche Parlamentssitzung, um die Fülle von Sparvorschlägen in Form, also in einen Jahreshaushalt zu gießen.

Komplize von Kupferdieben: 25-jähriger Hehler finanzierte Spielsucht
Schwalmstadt - Weil er die Ware dreister Kupferdiebe zu Geld machte, musste sich ein 25-jähriger Mann aus dem Altkreis Ziegenhain vor dem Amtsgericht in Schwalmstadt verantworten.

Viele Einser im Putzen
Ziegenhain. Mithilfe der Konjunkturprogramme von Bund, Land und Kreis wurden in den vergangenen Jahren viele Schulen im Kreis umfassend saniert: Damit die Gebäude lange in einem guten Zustand bleiben, ist Pflege nötig. Für die sind nicht nur Reinigungskräfte und Schulhausverwalter verantwortlich, sondern auch Lehrer und Schüler. Einen Anreiz soll das Bonussystem „Mehr Zusammenarbeit für saubere Schulen“ bilden.

Teich über der Müllkippe beunruhigt Naturfreunde
Schwalmstadt. Sorgen machen sich einige Menschen, die die Bildung eines Teiches bei Treysa verfolgt haben. Sie haben große Bedenken, dass die wilde Kippe darunter Schadstoffe freigibt.

Vogelmännchen im Horst in Loshausen: Der Storch ist da
Loshausen. Der Frühling schickt weitere Boten: Der erste Storch in Loshausen ist da. Das meldet soeben der Storchennestnachbar Kurt Knauff.

Karneval auf allen Bühnen
Schwalmstadt. Der Schwälmer Büttenredner Kajo Freischem ist im Hessischen Fernsehens in der Sendung „Fastnacht in Nordhessen“ zu sehen. Er wurde bei einem Casting zur Aufzeichnung eingeladen, die jüngst in der Stadthalle von Baunatal stattfand.

Prozess: Schulden oder Schutzgeld
Schwalm-Eder. Der Fall des Gemüsehändlers, der im vergangenen Jahr Opfer einer Schutzgelderpressung und eines tätlichen Angriffs am Frankfurter Großmarkt gewesen sein soll, wurde am Freitag vor dem Amtsgericht Marburg fortgesetzt. Zu einem Urteil kam es allerdings nicht.

Sie lassen Muckis spielen
Frielendorf. Ein Auftritt in Ballettröckchen und Strumpfhosen – das kommt für die Jungs der Frielendorfer Showtanzgruppe „ Fresh Mett Boys“ nicht in Frage: Stattdessen zeigen die knackigen Kerle lieber ihre Muskeln und durchtrainierten Körper. Weg vom albernen Image eines Männerballets, hin zur durchchoreografierten Tanznummer – das war bei der Gründung vor zehn Jahren das Ziel der Truppe. Bis heute sind die Männer ihrer Linie treu geblieben. Und wenn sie bei Freunden erzählen, dass sie zum Tanz- statt zum Fußballtraining gehen, dann tun sie das aus Überzeugung und nicht ohne Stolz: „Wir haben uns jedes Jahr akrobatisch und tänzerisch gesteigert“, sagt Jens Trescher, der zusammen mit Christian Baier seit zehn Jahren dabei ist.

Förderverein Schwalm-Eder trainiert die Jüngsten
Schwalmstadt - Zum ersten Mal in seiner 13-jährigen Geschichte trainieren jetzt Vierjährige im Tennis-Jugend-Förderverein Schwalm-Eder in der Tennishalle in Ziegenhain. Wie der Förderverein berichtet, bereiten sich die Jüngsten mit Laufen, Werfen, Springen und Schlagen spielerisch vor und trainieren so Ballgefühl und Koordination.

Erpressung von Schutzgeld: Gemüsehändler sollte monatlichen Obolus zahlen
Schwalm-Eder. Ein Gemüsehändler, der auch Kunden aus dem Schwalm-Eder-Kreis belieferte, soll Opfer einer Schutzgelderpressung geworden sein. Sein möglicher Peiniger, ein 38-jähriger Mann aus dem Landkreis Marburg-Biedenkopf, musste sich dafür in dieser Woche vor dem Amtsgericht Marburg verantworten.

Jecken Elf sind ein Knüller
Schwarzenborn. Nicht nur auf dem Fußballplatz sind elf Männer eine eingeschworene Gemeinschaft. Auch in Schwarzenborn wollen elf Männer punkten: im Karneval. Die Karnevalsfreunde gründeten sich vor etwa 20 Jahren aus der Altherren-Abteilung des Sportvereins. Und entwickelten sich zur absoluten Erfolgsgeschichte: „Anfangs kamen 70 Zuschauer, heute sind es 300“, erzählt Wolfgang Marx. Seit Ende der 1990er-Jahren organisieren die Männer das närrische Treiben in der Kulturhalle – vom Programm über den Hallenschmuck bis zur Bewirtung.

Regine Müller im Landtag aktiv für Justizvollzug
Schwalmstadt. Landtagsabgeordnete Regine Müller  wird der neuen Legislaturperiode des Hessischen Landtags im Ausschuss für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz mitarbeiten.

Zensi gab Schnellkurs im Jodeln
Frielendorf. 200 – teilweise stilecht in Dirndl und Lederhose gekleideten – Besucher hatten am Samstagabend den Weg in die rustikale Alm am Silbersee gefunden, um sich von dem Schreckschuss-Showtheater knapp drei Stunden mit einer Livemusik-Show begeistern zu lassen. Raus aus dem Alltag und rein in stimmungsvolle Hüttenatmosphäre hieß es: Auch ohne Schnee und Eis in den Bergen bot die Silberseealm bei einer Maß Bier und einer Brezel das passende Ambiente.

Kunstjahr 2014 in Willingshausen eröffnet
Ganz im Zeichen Osteuropas stand die Eröffnung des Kunstjahrs in Willingshausen. In der Kunsthalle wurden zudem die neuen Stipendiatinnen vorgestellt.

Neujahrsempfang: Gemeinde begrüßte 50 Neue
Weißenborn. Am Samstag richtete die Gemeinde Ottrau ihren alljährlichen Neujahrsempfang aus. Dabei stehen immer die Neugeborenen und ihre Eltern sowie die zugezogenen Neu-Ottrauer im Mittelpunkt.

24-Stunden-Schwimmen: 96.000 Meter an einem Tag
Mengsberg. Am vergangenen Freitag um kurz nach 15 Uhr startete im Rotkäppchenbad in Mengsberg zum 27. Mal das 24-Stunden-Schwimmen. Die Veranstaltung ist feste Tradition der DLRG-Ortsgruppe Neustadt, um Geld zu sammeln. Ziel war der Kauf einer so genannten Junior- oder Babypuppe, mit der man Wiederbelebung trainieren kann.

Tennisclub Treysa und ESV Jahn planen Verschmelzung
Treysa. Schon seit mehreren Jahren stimmt die Gewinn- und Verlustrechnung des Tennisclubs Treysa den Vorstand nachdenklich: Der Grund ist mangelnde Nachfrage am weißen Sport. "In der Spitze hatten wir 250 Mitglieder, heute sind es noch 90", sagt der Vorsitzende Rolf Herter.

Bürgermeister Näser kritisiert Kreis- und Schulumlage
Schwalmstadt. Ein Loch von 1,64 Mio. Euro zeigt sich im Schwalmstädter Haushaltsentwurf 2014. Bürgermeister Dr. Gerald Näser (CDU) stellte das Zahlenwerk am Donnerstagabend vor und sagte, dass die finanzielle Situation Schwalmstadts "absolut ernst" sei.

Ausreichend Nahrung: Milder Winter hält Zugvögel in der Region
Schwalm. In harten, kalten Wintern sind die Folgen auch für die Vogelwelt gravierend, viele Vögel kommen durch Nahrungsmangel und Kälte um. Wie aber wirkt sich ein sehr milder Winter aus, wie er derzeit zu beobachten ist? Gut lässt sich das am Beispiel der Wacholderdrossel zeigen.

Alles nochmal überprüfen
Schrecksbach. Der Haushaltsplan der Gemeinde Schrecksbach für das aktuelle Jahr geht zurück an den Gemeindevorstand. Das Parlament beschloss in seiner Sitzung am Donnerstagabend, dass das Zahlenwerk vom Vorstand überprüft und überarbeitet werden soll. Erst danach wird es zur Abstimmung kommen.

Dorferneuerung: Erstmals wird in öffentliche Vorhaben investiert
Frielendorf. Die Dorferneuerung in Frielendorf erweist sich als Motor in Sachen Infrastruktur und Gemeinschaftspflege: Erstmals werden in diesem Jahr öffentliche Projekte mit einem Volumen von insgesamt 400.000 Euro finanziell gefördert.

Neues Aufsichtspersonal für das Freibad gesucht
Moischeid. Die Moischeider Frauen waren als Kinder schon in ihrem Freibad schwimmen und ihre Jüngsten planschen dort nun auch regelmäßig im Sommer. Doch der Badebetrieb in den warmen Monaten ist gefährdet, denn das Team braucht dringend Verstärkung für die Badeaufsicht.

Bunter Treffpunkt für Kinder
Große Fenster lassen viel Licht herein und der freundliche verglaste Windfang ähnelt einem Wintergarten: Hell werden Gäste in der neuen Kindertagesstätte im Treysaer Wiegelsweg empfangen.

Zebrastreifen in der Wasserfestung - Entscheidung lässt auf sich warten
Schwalmstadt. Noch keine Entscheidung über den lang ersehnten Fußgängerüberweg in der Festung Ziegenhain: Der Ortsbeirat will sich bis zur nächsten Stadtverordnetensitzung Anfang März über das Ergebnis des jetzt vorliegenden Gutachtens beraten.

Weltuntergang aus künstlerischer Sicht
Frielendorf. Bei den Frielendorfer Bibeltagen referierte am Mittwoch Kunsthistoriker Konrad Nachtwey zum Thema Apokalyptik in der Kunst. Apokalypse bedeute im Wortsinne Offenbarung, aber auch Entschlüsselung, erläuterte Dekan Christian Wachter. Organisiert wird die Reihe vom Evangelischen Forum Schwalm-Eder, der Evangelischen Kirchengemeinde Frielendorf, dem Kirchenkreis Ziegenhain, dem Referat Erwachsenenbildung und der Bibelgesellschaft von Kurhessen-Waldeck.

Kommunaler Wohnungsbau Schwalmstadt: Droht die Pleite?
Schwalmstadt. Die tiefroten Wirtschaftszahlen der KWS (Kommunale Wohnungsgesellschaft Schwalmstadt) legt Bürgermeister Dr. Gerald Näser am Donnerstagabend im Wirtschaftsplan vor.

Sparkurs wird nicht härter
Neukirchen. Die Bandbreite der Themen war groß: Von der Empfehlung zum Guerilla-Gardening (Wildblumenaussaat) bis zur möglichen Anschaffung eines Tempo-Blitzgeräts war vieles dabei, was in einer Kommune Thema sein kann. Die Bürgerversammlung am Donnerstagabend im Rathaus Neukirchen wurde dabei mit zunehmender Dauer immer munterer.

Ein Haus für die Jüngsten
Treysa. Die Stadt Schwalmstadt bietet ein neues Haus für die Betreuung der Ein- bis Dreijährigen an: Im Wiegelsweg ist in neunmonatiger Bauzeit eine Kindertagesstätte entstanden. „Es hat genauso lang wie eine Schwangerschaft gedauert“, sagt Ute Helwig vom Bauamt. Aktuell ist das Team um Leiterin Margit Strehl-Enders mit dem Einräumen beschäftigt. Am Montag, 3. Februar, ist Eröffnung.

Ein stabiler Faktor in der Region
Schwalm. Die VR-Bank Hessenland wächst und wächst, das machte der Vorstand in seiner Jahresbilanz 2013 deutlich. Das Kundenvolumen stieg um 92 Millionen Euro auf insgesamt 2,3 Milliarden Euro an. „Das ist überdurchschnittlich“, sagte Vorstandsvorsitzender Helmut Euler.

Junge zündelt: Matratzen lodern
Schwalmstadt. Ein Feuerzeug gefunden und ausprobiert hat ein Junge nach eigenen Angaben am Skaterplatz an der Schule im Ostergrund in Treysa. In einem sogenannten Sprunglager, wo Matratzen zum Abfedern gestapelt sind, zündelte er am Donnerstagnachmittag.

Fehlalarm auf dem Hephata-Gelände - Feuerwehr rückte mit 17 Einsatzkräften aus
Treysa. Unklare Rauchentwicklung wurde heute gegen 12.20 Uhr auf dem Hephata-Gelände in Treysa gemeldet. Die Schwalmstädter Feuerwehr rückte mit der Drehleiter aus. (cls)

Drogenfahrt ohne Führerschein
Neustadt. Gegen gleich mehrere Gesetze verstieß ein 36-jähriger Autofahrer in Neustadt am Donnerstagvormittag.

"Zahlen trotz Wertverfall" - Kommentar zu den Ausgleichbeträgen 
Schwalmstadt. Von 1985 bis 2006 wurde viel Geld in Schwalmstadts Stadtsanierung gesteckt: Jetzt werden die Anlieger in den Sanierungsgebieten zur Kasse gebeten.  Ein Kommentar von HNA-Redakteurin Anne Quehl zum Unmut über die Ausgleichbeiträge.

Unfall bei Niedervorschütz: 22-jährige Kasselerin gestorben
Niedervorschütz. Die 22-jährige Kasselerin, die Donnerstagmorgen zwischen Niedervorschütz und Felsberg verunglückte, ist tot. Wie die Polizei mitteilte, erlag die junge Frau im Krankenhaus ihren schweren Verletzungen.

Ein königliches Ergebnis
Treysa. 67 Sternsinger waren Anfang Januar im Pastoralverbund Maria Hilf unterwegs, um den Segen zu bringen und Spenden für bedürftige Kinder in aller Welt zu sammeln: Am Samstag trafen sich alle Teilnehmer mit ihren Betreuern im Pfarrheim in Treysa. Auch in diesem Jahr war die Aktion ein voller Erfolg. 7610 Euro kamen unter anderem für Flüchtlingskinder in Malawi zusammen.

Schwalmstädter Sicherungsverwahrte drohen mit Hungerstreik
Schwalmstadt. Schwalmstädter Sicherungsverwahrte, die derzeit in der JVA-Weiterstadt untergebracht sind, drohen für Montag den Start eines Hungerstreiks an.

Poet und Kabarettist Philipp Scharri mit morbider Alltagsdichtung
Treysa. Was sich reimt ist gut - diese schlichte Erkenntnis hatte einst der Pumuckl. Dass der rothaarige Geselle nun ausgerechnet das Vorbild von Philipp Scharri ist, darauf wäre im ersten Moment kaum jemand gekommen. Wer an Poeten denkt, der denkt eher an Schiller und Goethe. 

Marsch, Swing und Pop
Treysa. Weder Eis noch Schnee hielt in diesem Jahr die Zuhörer des Neujahrskonzerts von ihrem Besuch ab. Ganz im Gegenteil, sie wurden gar von Sonnenschein begleitet. 450 Gäste strömten am Sonntagmittag in die Treysaer Festhalle - zum Neujahrskonzert des Blasorchesters Schwalmstadt.

Nach Kritik an Personalführung: Hephata hält an HSDE-Geschäftsführer fest
Schwalmstadt. Ein anonymer Kreis hat die Personalführung in der Hephata-Tochter HSDE (Hephata Soziale Dienste und Einrichtungen) heftig angegriffen. Aufsichtsratsvorsitzender und Hephata-Direktor Klaus D. Horchem (58) nimmt dazu Stellung:

Kommentar zur Abmahnungswelle in Diakoniezentrum: "Pflege als Industrie"
Frielendorf. Seit November besteht im Frielendorfer Diakoniezentrum ein freiwilliger Belegungsstopp für schwerpflegebedürftige Menschen. Jetzt sehen sich Mitarbeiter der Einrichtung mit einer Abmahnungswelle konfrontiert. Sie hatten mit einem Schreiben auf Missstände aufmerksam gemacht. Ein Kommentar von HNA-Redakteurin Sylke Grede.

Es duftet wieder nach Brot
Riebelsdorf. Drei Monate blieb der Schornstein im Riebelsdörfer Backhaus kalt. Jetzt qualmt er wieder: Denn seit Oktober hat sich im Inneren des Backhauses einiges getan. Das Herzstück – der Ofen – wurde durch einen neuen ersetzt.

Dachverein jetzt am Start
Schwalmstadt. Jetzt wird es ernst für „G.u.T. Schwalmstadt“, kurz GUT. Die Handels- und Gewerbevereinigung Treysa, der Gewerbeverein Ziegenhain und die Stadt Schwalmstadt rufen den lange geplanten Gewerbe- und Tourismusverein ins Leben. Die Vereinsgründung ist kommenden Dienstag, 21. Januar, im Rathaus Ziegenhain.

Angespanntes Klima: Abmahnungswelle im Diakoniezentrum
Frielendorf. Noch immer herrscht Unruhe um das Diakoniezentrum in Frielendorf. Das Versorgungsamt in Kassel hatte wegen hoher Krankenstände einen freiwilligen Aufnahmestopp für schwer pflegebedürftige Menschen empfohlen. Nun geraten die Arbeitsbedingungen in der Pflegeeinrichtung in den Fokus.

Ortsvorsteher in Salmshausen: Keiner will den Posten
Schrecksbach - Seit einem halben Jahr hat der Schrecksbacher Ortsteil Salmshausen keinen Ortsvorsteher mehr. Wie es sich derzeit darstellt, wird auch kein Ortsbeiratsmitglied bis zur nächsten Wahl den Posten übernehmen.

Bewohner beobachtete Einbrecher
Schwalmstadt. Beim Versuch, durch ein Fenster in eine Ziegenhainer Gaststätte in der Wiederholdstraße einzubrechen, wurde ein Unbekannter in der Nacht zu Donnerstag von einem Bewohner beobachtet.

Pflege des Bahnradweges könnte Anrainer-Kommunen pro Jahr über 200.000 Euro kosten
Schwalmstadt/Neukirchen - Die Augen gerieben haben sich zum Jahresbeginn die Bürgermeister der fünf Kommunen Oberaula, Willingshausen, Ottrau, Neukirchen und die kommunale Arbeitsgruppe Bahnradweg. Danach kosten Instandhaltung und Pflege des Bahnradweges Rotkäppchenland pro Jahr 205.000 Euro.

Zwei Brände in Alsfeld - Mann schwer verletzt
Alsfeld. Am Donnerstagvormittag wurde die Feuerwehr der Stadt Alsfeld (Vogelsbergkreis) gegen 9.45 Uhr gleich zu zwei Bränden gerufen: Zum einen brennt im Ortsteil Altenburg in der Lauterbacher Straße ein Wohnhaus, zum anderen steht auf dem Alsfelder Marktplatz ein Auto in Flammen.

Knöllchen kommen vom Handy
Schwalmstadt. Das Ordnungsamt wird schneller dank Mobiltelefon: Seit Mitte Dezember arbeiten zwei der drei Schwalmstädter Hilfspolizisten mit Smartphones, die mit einer besonderen Anwendung (App) ausgerüstet sind, anstatt mit Block und Stift durch Ziegenhain und Treysa zu gehen.

Hephata-Direktorin geht: Abschied für Eschen nach 14 Jahren
Schwalmstadt. Nach 14 Jahren im Vorstand der Hephata-Diakonie verlässt Direktorin Barbara Eschen Schwalmstadt. Im Rahmen eines Empfangs wurde sie verabschiedet. Ihre Nachfolge tritt Pfarrer Maik Dietrich-Gibhardt aus Marburg an.

Wieder Gewerbeschau im Kneippheilbad
Neukirchen. Ab sofort können sich Aussteller zur Neuauflage zur Gewerbeschau in Neukirchen am verkaufsoffenen Sonntag, 13. April, anmelden. Das gab Pro Neukirchen am Freitag bekannt.

Handwerk ist und bleibt eine Männerdomäne
Schwalm-Eder. Das Handwerk im Schwalm-Eder-Kreis wird nach wie vor von Männern dominiert. Dies geht aus Zahlen der Kreishandwerkerschaft hervor. Von 1000 Auszubildenden, die im vergangenen Jahr ihre Lehre begannen, ist nur jede fünfte weiblich.

Das Geheimnis bewahren
Riebelsdorf. Als Georg Itzenhäuser vor zehn Jahren einen halben Eimer Eisenschlacke zu Georg Blumenauer brachte, wurde ihm klar, welche Geschichte sich hinter der Sängermühle verbirgt. Wo sich heute die stillgelegte Mühle zwischen Riebelsdorf und Rückershausen befindet, stand bis ins 15. Jahrhundert eine Waldschmiede. Blumenauer geht sogar davon aus, dass es sich dabei um die älteste Waldschmiede Kurhessens handelt könnte.

Mit Monty am Main
Loshausen. Alle Jahre wieder ruft die Metropole Frankfurt Hessens Reiter zum Festhallenturnier. So pilgerten kürzlich Reiter aus vielen Bundesländern zum Hessentag des Frankfurter Festhallenturnieres. Unter ihnen auch die zwölfjährige Theresa Urban aus Schwalmstadt. Sie hatte sich für den Linsenhoff Förderpreis qualifiziert.

Verschwundener Terrier gesund und munter wiedergefunden
Lenderscheid. Benschi ist wohlauf. Der vierjährige Jack-Russell-Terrier war am Montagmittag in einem Dachsbau in Lenderscheid verschwunden. Mithilfe von Revierförster Dietmar Rohde befreiten Halterin Tanja Hartung und ihr Vater Erwin Kuhn das Tier nach mehr als 24 Stunden.

Nächste Reise ist geplant
Schwalmstadt. Seit 20 Jahren organisieren Heinz und Inge Thiel aus Treysa ein bis zwei Mal im Jahr Hilfstransporte in ein Kinderheim im rumänischen Ilisua. Träger des Projekts war die Hephata Diakonie. Der Arbeitskreis Rumänienhilfe hat sich im Oktober dazu entschlossen, künftig ein neues Hilfsprojekt zu unterstützen. Das Ehepaar Thiel hat daraufhin einen eigenen Verein gegründet. „Uns liegen die Kinder am Herzen. Deshalb wollen wir unbedingt weiter machen“, sagen sie. Heißen soll der Verein „Schwälmer Rumänienhilfe“, derzeit läuft der Antrag auf Eintrag ins Vereinsregister und die Anerkennung als gemeinnütziger Verein. Mit sieben weiteren Gründungsmitgliedern erarbeitete das Ehepaar ein Konzept.

Kommentar zu den Entlassungen bei Wo&Wo: "Ein bitterer Schlag"
Wo&Wo in Frielendorf hat schlechte Nachrichten für seine Mitarbeiter. Der hiesige Standort muss auf 50 Mitarbeiter verzichten. Sie verlieren ihren Job. Ein bitterer Schlag für die Arbeitnehmer. Ein Kommentar von HNA-Redakteurin Sylke Grede.

Kreisstraßen: Pflege kostet in diesem Jahr 9,9 Mio. Euro
Schwalm-Eder. Das Netz ist umfangreich und erfordert einen erheblichen Pflegeaufwand: 442 Kilometer Kreisstraßen muss der Schwalm-Eder-Kreis unterhalten. 9,9 Millionen Euro sollen dafür in 2014 ausgegeben werden.

Wintergoldhähnchen vollbringt Höchstleistungen: Bis zu 400 Kilometer an einem Tag
Schwalm. Wohl jeder kennt seinen Namen, kaum einer hat es aber auch schon mal gesehen: das Goldhähnchen. Das ist kein Zufall, schließlich ist der kleinste Vogel Europas sehr unauffällig. Dabei sind die Tiere nicht schwer zu finden und auch in unserem Raum weit verbreitet - man muss nur wissen, wo man suchen muss.

Leerstehende Läden: Erste Erfolge bei Belebung des Ortskerns
Frielendorf. In der Frielendorfer Ortsmitte geht es dem Leerstand an den Kragen. Erste Ideen tragen bereits Früchte: Eine seit Jahren verwaiste Fleischerei in der Hauptstraße ist wieder belebt. Ein Metzger aus Röllshausen betreibt hier seit kurzem eine Filiale.

Wasser ist ihr Element
Moischeid. 600 Kinder lernten bei ihr das Schwimmen. Roswitha Lomp aus Moischeid ist seit 1972 bei der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) tätig. Doch die gelernte Hauswirtschafterin hat noch viel Größeres vollbracht: Vier Menschen rettete sie das Leben. Zwei zog sie aus dem Wasser, zwei versorgte sie nach einem Herzinfarkt.

Lika und Martin: Sie sind die ersten Neugeborenen in diesem Jahr
Ziegenhain. Lika Schreiner war die Erste, die am 1. Januar um 14.40 Uhr in der Asklepios Klinik in Schwalmstadt das Licht der Welt erblickte. Zwei Stunden später, um 16.40 Uhr, wurde Martin Nöding geboren. Sie sind die zwei Neujahrs-Babys im Altkreis Ziegenhain.

Jeder Fisch wird gezählt
Treysa. 20 Uhr. Der Hagebaumarkt in Treysa hat soeben geschlossen, jetzt kann es losgehen. Pflanzen, Blumenerde, Bohrmaschinen und Nägel – sie alle werden bei der Inventur im Januar gezählt. Rund 460 000 Artikel müssen in nur wenigen Stunden erfasst werden. Keine leichte Aufgabe.

Feuer entfachen wie in der Steinzeit
Hausen. Die Steinzeitfreunde Hausen laden für Sonntag, 12. Januar, ab 14 Uhr wieder zu einem großen Treffen in den Oberaulaer Ortsteil ein. Wie auch im vergangenen Jahr wird versucht, mit Steinzeitwerkzeug ein Feuer zu entfachen.

Wieder schwerer Unfall am Trutzhainer Kreisel: Mann hob mit Pkw ab
Schwalmstadt. Bei einem Verkehrsunfall am Trutzhainer Kreisel ist der Fahrer eines Pkw schwer verletzt worden. Feuerwehrleute schnitten den 37-Jährigen aus Pohlheim (Landkreis Gießen) aus seinem Fahrzeugwrack. Er wurde ins Uniklinkum Marburg gebracht.

Tausende "scherzen" in der Altstadt Treysa
Schwalmstadt - In Treysa wird seit Samstagmorgen wieder gescherzt. Tausende schlendern durch die Gassen der Altstadt - auf der Suche nach Nützlichem, Skurrilem oder dem Plausch an Buden und Ständen.

Dickster Fang des Jahres
Schwalm. Wenig winterliches Wetter herrschte im Dezember 1988 in der Schwalm: So konnte Hans Heck den Fang des Jahres angeln und die Händler beim Scherzmarkt machten jede Menge Umsatz. Wir haben für Sie in den Ausgaben von vor 25 Jahren geblättert.

Nach mysteriösem Sturz in den Wallgraben: Mann starb natürlichen Todes
Ziegenhain. Der 76-jährige Mann, der vergangenen Samstag tot im Großen Wallgraben in Ziegenhain aufgefunden worden war, ist eines natürlichen Todes gestorben, bevor er ins Wasser fiel. Das habe nun die Obduktion ergeben, teilte Polizeisprecher Reinhard Giesa auf Nachfrage der HNA am Freitag mit.

Diakonie in Frielendorf ist in Not: Aufnahmestopp im Heim
Frielendorf. Das Diakoniezentrum in Frielendorf ist eine gute Adresse, wenn es um pflegebedürftige Menschen geht. Doch ist jetzt die Einrichtung selbst in Not. Sie kann derzeit keine schwer pflegebedürftigen Menschen mehr aufnehmen. Der Grund ist ein hoher Krankenstand unter den Pflegefachkräften.

Tradition in Treysa
Am Samstag, 28. Dezember, verwandelt sich die komplette Altstadt Treysas in eine bunte Flaniermeile. Der Scherzmarkt gehört zu den traditionellen Märkten der Gegend.

Raubüberfall in Treysa: Unbekannter bedrohte mit Messer Mitarbeiterin
Treysa. Ein Unbekannter überfiel heute den Kauflandmarkt an der Osttangente in Treysa. Wie die Polizei mitteilte, war der Mann gegen 7.35 Uhr mit einem Messer in ein Büro des Marktes gegangen und hatte dort eine Mitarbeiterin bedroht. Er verlangte Geld.

Schwarzenborn sucht Investor für neue Rettungswache
Schwarzenborn. Die Rettungswache in Schwarzenborn ist in die Jahre gekommen. Daher strebt das DRK an, möglichst einen Neubau zu beziehen. Nun sucht die Stadt Schwarzenborn Interessenten, die ein passendes Gebäude errichten und an das DRK weiter verpachten.

Unfall in Ziegenhain mit vier verletzten Personen
Ziegenhain. Am späten Mittwochnachmittag kam es auf der sogenannten Krankenhauskreuzung in Schwalmstadt-Ziegenhain zu einem Verkehrsunfall.

Schwalmschüler gewinnt zweiwöchigen Aufenthalt in Houston
Treysa. Eine Sternstunde erlebte am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien Max Wengrzinek: Der Elftklässler hält jetzt ein Flugticket nach Houston/Texas in Händen: Max Wengrzinek ist Gewinner des NASA-Wettbewerbes am Schwalmgymnasium in Treysa.

Um Menschen beizustehen
Frielendorf. „Nahe sein in schwerer Zeit“ – so lautete der Titel der Fortbildung zur Vorbereitung von Ehrenamtlichen in der Trauerbegleitung, die am Freitag in einer Feierstunde im Dietrich-Bonhoefer-Haus in Frielendorf ihren Abschluss fand.

Herzenswunsch zum Fest
Schwalmstadt. „Jauchzet, frohlocket, auf, preiset die Tage“ – für viele wird es erst mit Bachs Weihnachtsoratorium richtig Weihnachten. Bezirkskantor Jens Koch hat den Schwälmern einen Herzenswunsch erfüllt, indem er die ersten drei Kantaten des großartigen Werkes am Vorabend des vierten Advents mit der Kreiskantorei Ziegenhain, dem Kammerorchester Marburg und vier Vokalsolisten in der Treysaer Stadtkirche aufführte.

Kommentar zum Onlinehandel: Verteufeln bringt nichts
Schwalm-Eder. Der Einzelhandel im Schwalm-Eder-Kreis stöhnt über die Konkurrenz im Netz. Jedes zehnte Geschenk wird mittlerweile im Internet bestellt. Besonders die Buchhändler haben mit hohen Umsatzeinbußen zu kämpfen. Ein Kommentar von HNA-Redakteurin Anne Quehl über die neuen Herausforderungen.

Weihnachtlicher Gesang beim Adventskonzert in Oberaula
Oberaula. Der Gospelchor Raboldshausen und der MGV Harmonie Görzhain hatten für Samstag zum Adventskonzert in die Kirche zu Oberaula eingeladen.

Melanchthon-Schule gab Weihnachtskonzert - Abschied für Manfred Muche
Wasenberg. Eng, aber gemütlich war es zum Weihnachtskonzert der Melanchthon-Schule Steinatal in der vollbesetzten Wasenberger Kirche. Die 80 jungen Musiker boten ihrem Publikum ein stimmungsvolles und professionelles Musikerlebnis mit alter und neuer weihnachtlicher Musik zum Hören und Mitsingen.

Mann im Großen Wallgraben tot aufgefunden
Ziegenhain. Ein 76-jähriger Mann aus Schwalmstadt ist in der Nacht zu Samstag tot im Großen Wallgraben in Ziegenhain aufgefunden worden. Die Todesursache steht noch nicht fest. Der Mann wohnte ganz in der Nähe des Unglücksortes.

Einzelhandel stöhnt über Konkurrenz im Netz
Schwalm-Eder. Jedes zehnte Geschenk unterm Weihnachtsbaum zwischen Schwalm und Eder wurde in diesem Jahr nicht in einem Ladengeschäft, sondern per Internet gekauft. Besonders betroffen ist der Buchhandel. Dort ist der Einbruch weit heftiger.

Blitzer könnte Rotphase an B 254 überwachen
Die Gemeindevertretung hat den Vorstand beauftragt, mit Hessen Mobil zu klären, ob eine Möglichkeit besteht, einen Blitzer aufzustellen, der die Rotphase an der Fußgängerampel an der B254 in Röllshausen zu überwachen.

Klassikkonzert mit großer Klasse
Schwalmstadt - Das Schuljahr neigt sich dem Ende, die Weihnachtsferien stehen vor der Tür - Grund genug für Schüler, Lehrer, Ehemalige und Gäste des Schwalmgymasiums, das Jahr musisch Revue passieren zu lassen:

Neuer Wohnmobilplatz: Stadtverordnete machten den Weg frei
Neukirchen. Das Parlament Neukirchen hat in seiner jüngsten Sitzung den Weg für den Wohnmobilplatz im Urbachtal frei gemacht:

Das Wintervergnügen in Ziegenhain
Schwalmstadt. Der Schwälmer Weihnachtsmarkt in Ziegenhain ist eröffnet: Die 28. Auflage wurde mit einem Gottesdienst in der Kirche eingeläutet.

Gerd Bernhardt folgt auf Martin Fehrmann
Neukirchen. Gerd Bernhardt ist in die Reihe der SPD-Fraktion gerückt. Der 50-jährige Forstwirtschaftsmeister aus Riebelsdorf nimmt im Neukirchener Parlament den Platz von Martin Fehrmann ein. Fehrmann habe sich aus beruflichen Gründen erst einmal aus der Lokalpolitik zurückziehen müssen, sagte Stadtverordnetenvorsteher Willi Berg (SPD).

Am Anfang war sie der Ossi
Ziegenhain. Der Gemeinschaftsraum in der Straßenmeisterei Schwalmstadt ist weihnachtlich dekoriert. Auf den Tischen stehen Einmachgläser gefüllt mit Plätzchen, Mandarinen und Christbaumkugeln. Von der Decke hängt ein Adventskranz. „Vorher war es mir hier einfach zu steril. Ich wollte, dass die Kollegen es schön haben“, sagt Silvana Mäder. Seit Juli vergangenen Jahres leitet sie die Straßenmeisterei. Und seitdem hat sich dort einiges verändert.

Wieragrund: Neues Gerichtsverfahren droht
Schwalmstadt. Der Wieragrund hat einmal mehr das Stadtparlamant beschäftigt. Mit immerhin großer Mehrheit wurde Version Nummer drei des Bebauungsplanes „Sondergebiet Einkaufszentrum“ beschlossen. Der im September 2012 gefasste Beschluss ist damit aufgehoben.

Auftakt zum 28. Schwälmer Weihnachtsmarkt
Ziegenhain. Mit einigen Neuerungen wartet der Schwälmer Weihnachtsmarkt in Ziegenhain auf, der am heutigen Freitag um 14 Uhr in der Schlosskirche am historischen Paradeplatz eröffnet wird.

Glätte und Schneefall: Zahlreiche Unfälle im Altkreis Ziegenhain
Schwalmstadt. Aufgrund der widrigen Witterungsbedingungen mit starkem Schneefall, überfrierender Nässe und teilweise nicht angepasstem Fahrverhalten wurden am Nikolaustag zahlreiche Verkehrsteilnehmer auch im Altkreis Ziegenhain in Unfälle mit überwiegend Blechschäden verwickelt.

Sozialbestattungen haben zugenommen
Schwalm-Eder. Immer mehr Menschen können sich ihren letzten Weg nicht mehr leisten. Nach Angaben der Sozialverwaltung des Landkreises hat sich die Anzahl der Sozialbestattungen in den vergangenen zwei Jahren beinahe verdoppelt.

Mängel im Bereich Behindertenhilfe: Hephata äußert sich
Schwalmstadt. Im Zusammenhang mit unserer Berichterstattung über die Ergebnisse der Überprüfung der Hephata-Diakonie meldete sich gestern Ralf Zeuschner, Vorsitzender der Mitarbeitervertretung in einer Stellungnahme zu Wort.

Meisterin an der Pistole
Welcherod. Während die einen bei Arbeiten und Präsentationen mit zittrigen Händen zu kämpfen haben, stört andere dieses Phänomen hingegen wenig. Übung macht den Meister, heißt es dann immer.

Spinnstubb-Frauen zeigen, wie auch Anfänger nähen können
Großropperhausen. Ebenso wie mit Liebe selbstgemachte Geschenke liegen auch Eulen derzeit im Trend. Das wissen die Frauen der Spinnstubb in Großropperhausen und haben beides kombiniert.

Ferienparks fehlen die Amazon-Arbeiter
Frielendorf/Oberaula/Hersfeld-Rotenburg. Weil das Internet-Kaufhaus Amazon für das Weihnachtsgeschäft keine ausländischen Leiharbeiter in der Region unterbringt, sind für mehrere Ferienanlagen in der Region Buchungen in der gästeschwachen Nebensaison weggefallen.

Märchenhafte Tage in Neukirchen
Der Zweite Advent naht und damit traditionell das Wochenende, an dem der Neukirchener Weihnachtsmarkt seine Pforten öffnet.

Rekordergebnis für den Volksbund


Melanchthon-Schüler zeigten Kunst in der Mensa
Steinatal. Unter dem Motto "Einblicke" stand eine Präsentation und Vernissage am Donnerstagabend in der Mensa der Melanchthonschule im Steinatal. Schüler und Lehrer hatten die Ausstellung gemeinsam konzipiert und erarbeitet.

Wohnhausbrand: Viele wollen helfen
Merzhausen. Eine Welle der Hilfsbereitschaft erreicht die 20-jährige Merzhäuserin, die bei dem Brand ihres Wohnhauses am Montagmorgen ihr gesamtes Hab und Gut und alle familliären Erinnerungsstücke verloren hat, berichtet Pfarrer Markus Wagner-Breidenbach.

Einbrecher stahlen Stromaggregat
Oberaula. Unbekannte Täter verübten zwischen Samstag, 15 Uhr, und Mittwoch, 15 Uhr, einen Einbruch in eine Gartenhütte im Katteröder Weg in Oberaula.

28-Jähriger Vater wegen Körperverletzung zu Geldstrafe verurteilt
Treysa. Streitigkeiten um die Kindeserziehung führten dazu, dass sich ein 28-Jähriger aus dem Schwalm-Eder-Kreis wegen gefährlicher Körperverletzung vor dem Amtsgericht Treysa verantworten musste. Er hatte einen Kinderstiefel nach der Mutter seiner Tochter geworfen und sie dabei am Auge verletzt.

Ein großes Fest für die Festung
Ziegenhain. Die Ziegenhainer Festung rüstet sich zum Geburtstag: Am Wochenende, 10. und 11. Mai 2014, wird Ziegenhain ganz im Zeichen des 475-jährigen Jubiläums der Wasserfestung stehen. An den Plänen für die Festlichkeit feilte zum einen der Arbeitskreis Festung, Mitveranstalter sind zum anderen auch die Stadt Schwalmstadt und das Museum der Schwalm.

Die alte Schule erwacht zu neuem Leben
Oberaula. Seit den Herbstferien 2009 steht die alte Grundschule in Oberaula leer, seit dem Sommer füllen sich die Räume wieder mit Leben. Die Gemeinde baut die Schulgebäude zu einem Sozialzentrum aus und investiert dort 1,4 Millionen Euro.

Spiegelglatte Straße: Rettungswagen benötigte Hilfe
Obergrenzebach. Insgesamt dreizehn Einsatzkräfte der Feuerwehr Obergrenzebach waren am Donnerstagmorgen an einem Einsatz beteiligt - wegen der Glätte ausnahmsweise ohne Fahrzeug. Der Grund: Wegen des Eisregens konnte ein Rettungswagen das Wohnhaus einer bei einem Sturz verletzten Person nicht direkt anfahren.

Brandhaus in Merzhausen: Feuer flammte wieder auf
Ottrau/Willingshausen. Nach den verheerenden Bränden in Immichenhain und Merzhausen am Sonntag und am Montag haben die Feuerwehren immer noch alle Hände voll mit Nachlöscharbeiten zu tun. Besonders tragisch:

Schwälmer Weihnachtsmarkt
Zum dritten Advent öffnet der Schwälmer Weihnachtsmarkt in Ziegenhain seine Pforten: Dann verwandelt sich der Paradeplatz in ein Budendorf. Am Freitag, 13. Dezember, können Besucher von 14 bis 21 Uhr bummeln, am Samstag, 14. Dezember, von elf bis 23 Uhr.

Alle gewannen Medaillen
Treysa. Für die 200 Teilnehmer des Tanzwettbewerbes Dance all over, der am Samstagmittag in der Festhalle in Treysa stattfand, war der Tag ein voller Erfolg, denn alle Tänzer gingen mit wohlverdienten Medaillen nach Hause. Neun Mal gab es Gold und neun Mal Silber, das Bronzetreppchen blieb leer.

Wie immer im Frühling
Willingshausen. Wie immer im Frühling: Dabei ist es doch mitten im Herbst. Nicht nur der Titel der Ausstellung gab den Gästen am Freitagabend in der Kunsthalle Rätsel auf. Licht ins Dunkel der Werkschau der 37. Willingshäuser Künstlerstipendiatin Nina Kaun brachte Kurator Bernhard Balkenhol.

52-Jähriger stirbt bei Hausbrand in Immichenhain
Ottrau. Ein 52-jähriger Mann ist am Sonntag bei einem Brand in dem Ottrauer Ortsteil Immichenhain ums Leben gekommen. In einer Gastwirtschaft war das Feuer am Morgen ausgebrochen.

Interview:  Emmeluth-Diehl rät dazu, in Ruhe Abschied zu nehmen
Trauer ist ein Thema, dass vermutlich jeden Menschen irgendwann beschäftigt. Wie man mit dem Verlust eines geliebten Menschen umgeht, und was sich in der Bestattungskultur getan hat, erklärt Expertin Heike Emmeluth-Diehl im Interview.

Fast erfroren: Wellensittiche in Treysaer Parkhaus ausgesetzt
Treysa. Als am Freitagmorgen das Handy der Tiernothilfe Schwalmstadt klingelte, traute die Vorsitzende Petra Ziegert-Postleb ihren Ohren nicht. Ein Mitarbeiter der Stadt hatte im Treysaer Parkhaus einen Karton gefunden. Darin hatte jemand zwei Wellensittiche ausgesetzt.

Schwerer Unfall: Mensch in Fahrzeugwrack eingeklemmt
Willingshausen. Schwer verletzt wurde ein Mann aus dem Landkreis Marburg-Biedenkopf bei einem Unfall zwischen Wasenberg und Treysa. Der Mann verlor laut Polizeiangaben am Freitag gegen 13 Uhr nach einem Überholmanöver die Kontrolle über seinen Kleinwagen.

Eine Schule mit drei Ecken
Willingshausen. Ein dreieckiges Grundstück, also auch eine Schule mit drei Ecken: Erste Planungen für das neue Schulgebäude der Großgemeinde Willingshausen stellte der Kasseler Architekt Prof. Wolfgang Schulze am Donnerstagabend dem Willingshäuser Gemeindeparlament vor.

Kreative Unschuld fasziniert
Ziegenhain. Ein ungewöhnliches Thema beleuchtete Konrad Nachtwey am Donnerstag bei der letzten Kunstbetrachtung des Jahres im Museum der Schwalm: Kinder in der Kunst. Dabei erklärte er, dass die Darstellung von Kindern sehr unterschiedlich sei, auch variantenreich. Im alten Ägypten wurde etwa das höchste Verbrechen – die Kindstötung – in dem Relief „Nofretetes Töchter“ festgehalten. Ein Fresko aus der Zeit um 20 nach Christus zeige deutlich, dass Maria der Schlüssel für Bilder von christlichen Darstellungen sei. „Das wurde in der Antike übernommen“, verdeutlichte der Kunsthistoriker.

Olbrich tritt im Mai wieder an
Neukirchen - Klemens Olbrich möchte nächstes Frühjahr als Bürgermeister von Neukirchen bestätigt werden. Der 56 Jahre alte Verwaltungschef und Christdemokrat erklärte gegenüber der HNA, dass er wiederum als Einzelbewerber, also nicht als CDU-Kandidat, antreten will. In seinem 23. Dienstjahr ist der gebürtige Edermünder der dienstälteste Bürgermeister im Altkreis Ziegenhain.

Blühende Sterne für den Advent
Schwalmstadt. Viele sind schon ausgeliefert, trotzdem blühen in den Hephata-Gewächshäusern in Treysa noch hunderte Weihnachtssterne.

Logistischer Aufwand der Tafeln steigt stetig
Schwalm-Eder. Immer mehr Menschen in Hessen würde es nach der Sozialgesetzgebung zustehen, sich Lebensmittel bei den Tafeln zu holen. Doch diese sehen sich mit immer größeren Hürden konfrontiert.

Pakete für das Kinderheim
Schwalmstadt. Die Rumänienhilfe Hephata fährt Anfang Dezember wieder in das Kinderheim im rumänischen Ilisua. Im Gepäck sind dann vor allem Weihnachtsgeschenke für die derzeit 100 Kinder im Alter zwischen drei und 14 Jahren, die in dem Heim leben. Der Transport ist die letzte Spendenaktion der Rumänienhilfe Hephata für das Kinderheim. Der Arbeitskreis Rumänienhilfe Hephatas wird sich ab kommendem Jahr in einem Hilfsprojekt für Menschen mit Behinderungen engagieren.

Himmlische Tenöre
Ziegenhain. Drei Opernsänger bieten ein Klassik-Highlight der besonderen Art: Die „Himmlische Nacht der Tenöre“ entführt die Gäste in das Mutterland der großen Opernkomponisten und die Heimat berühmter Tenöre und gastiert am Sonntag, 8. Dezember, ab 19 Uhr in der Kulturhalle Ziegenhain.

Neon-Flash-Party:  Discounter-Filiale wurde Großraum-Disco
Neukirchen. Mehr als 1400 junge Menschen waren am Samstagabend in Neukirchen bei der Neon-Flash-Party, die die Burschenschaft Neukirchen organisiert hatte. Laut Timo Cäsa, Vorsitzender der Burschenschaft, soll es aber eine einmalige Sache bleiben.

Unfall beim Abbiegen
Neukirchen. Bei einem Verkehrsunfall in Neukirchen wurde am Freitag gegen 17.20 Uhr ein 21-jähriger Mann aus Neukirchen leicht verletzt. Nach Polizeiangaben wollte ein 59-jähriger Mann aus Neukirchen von der Birkenallee nach links auf die Bundesstraße 454 auffahren.

Diskussion um die Kanäle
Schrecksbach. Zu erneuten Diskussionen führte die Kanalsanierung in der Sitzung des Schrecksbacher Parlaments am Donnerstag in Holzburg.

Rotkäppchenland: Vestweber tritt zurück
Schwalm. Bei der jüngsten Mitgliederversammlung des Tourismusservice Rotkäppchenland ist der langjährige Vereinsvorsitzenden und Mitbegründer Karl-Heinz Vestweber verabschiedet worden. Der frühere Oberaulaer Bürgermeister trat aus gesundheitlichen Gründen zurück, sein Nachfolger ist der Schwalmstädter Bürgermeister Dr. Gerald Näser.

Exotische Tiere sind ein Fall für Bernd Weitzel
Schwalm-Eder. Wenn Schlangen, Spinnen und andere Exoten im Landkreis ausbüxen, ist das ein Fall für Bernd Weitzel. Und diese Fälle kommen immer häufiger vor: Standen früher Kätzchen, Meerschweinchen und Hunde  auf dem Wunschzettel vieler Kinder, so liegen mittlerweile auch exotischere Tierarten unter dem Weihnachtsbaum.

Monika Schmidt aus Holzburg verkauft ein 100 Jahre altes Akkordeon
Schon als Kind genoss Monika Schmidt, wenn ihr Vater zum Akkordeon griff. Das blieb lange so. Bis zum 60. Lebensjahr spielte ihr Vater das Instrument. Dann wurde er krank. Als er vor 20 Jahren starb, löste seine Tochter die Wohnung auf – und nahm das Akkordeon mit zu sich nach Hause nach Holzburg.

Soldaten servierten deftigen Erbseneintopf
Mit großen Kochtöpfen und Plastikschüsseln strömten die Schrecksbacher (im Bild von links Oberstabsgefreiter Dario Wallisch, Oberstabsfeldwebel Horst Brandner, Hauptgefreiter Robert Widenmeier, Marion Schulzen und Jens Kraus)

Schwalmstadt: Parken reizt die Gemüter
Schwalmstadt. Scharf und bisweilen hochemotional wurde in der Stadtverordnetenversammlung um einen gemeinsamen Antrag von SPD und Grünen gerungen.

Heiteres um echte Helden
Trutzhain. Einen wahrhaft zauberhaften Abend erlebten am Freitag die Zuschauer bei der Premiere der beiden Theaterabende in Trutzhain: Insgesamt 24 Akteure der Trutzhainer Bühne standen auf den Brettern im Dorfgemeinschaftshaus. Gleich zwei Stücke präsentierten die Hobbyschauspieler dem Publikum – den Anfang machte die Jugendgruppe.

Sie lebten Tür an Tür
Schwalm. In Treysa begann das Pogrom am 9. November vormittags, nachdem Tags zuvor einige Fensterscheiben eingeschmissen worden waren. Der Ortsgruppenleiter rekrutierte in der Stadtschule neben der Stadtkirche 40 bis 50 Schuljungen im Alter von acht bis 14 Jahren, unterwies sie kurz und ermunterte sie, auf das Haus Schwalm Am Angel 11 zeigend: „Na, Jungens, ich will mal sehen, wer von euch am besten werfen kann. Werft mal dort in die Fenster!“

Bauhof verändert Bilanzen
Neukirchen. Die Übernahme des städtischen Bauhofs durch die Stadtwerke Neukirchen sorgt laut Bürgermeister Klemens Olbrich für eine veränderte bilanzielle Darstellung. Durch die neue Lesart wird das Jahresergebnis der Stadt mit 169 000 Euro belastet werden. Außerplanmäßig muss die Stadt Neukirchen deshalb einen Nachtragshaushalt vorlegen. Bürgermeister Olbrich stellte am Donnerstagabend den Stadtverordneten den Entwurf vor.

Großer Knall im Chemieunterricht
Steinatal. Als am Freitagvormittag um kurz nach halb Zehn der kreischende Ton der Sirene durch die Melanchthon-Schule schrillte, ahnte zunächst keiner der Schüler und Lehrer, dass es sich nur um eine Übung handelte. Binnen Minuten waren alle Gebäude des Schulkomplexes geräumt, Schüler, Lehrer und Mitarbeiter versammelten sich auf dem Sportplatz. Um das Areal kennen zu lernen und strategisch den Ernstfall zu simulieren, rückten 48 Einsatzkräfte der Feuerwehren Steina, Trutzhain, Zella, Wasenberg, Merzhausen, Willingshausen und Schwalmstadt an. Ausgearbeitet hatte das Szenario Manuel Hoos, stellvertretender Wehrführer in Steina.

Viel Applaus für den Chor
Wasenberg. Viele Besucher kamen kürzlich zum Konzert anlässlich des 40-jährigen Bestehens in die Kirche Wasenberg. Vor allem der Kinderchor unter der Leitung von Julia Weppler begeisterte unter anderem mit dem humoristischen Stück „Und jetzt gang ich an Peters Brünnele’ und dem Kanon „Lasst uns miteinander“. Begleitet wurde der Kinderchor von Kajo Freischem am Klavier.

Vogelzug: Nicht nur Kraniche sind jetzt über der Region unterwegs
Schwalmstadt. Fast jeder hat schon einmal staunend die laut rufenden, keilförmigen Schwärme der Kraniche betrachtet, die auch in den letzten Tagen und Wochen über der Schwalm auf ihrem Weg nach Süden zu sehen waren.

Frielendorf: Der Blick in leere Schaufenster
Frielendorf. Leerstand von Geschäftsräumen, nachlassende Attraktivität des Einzelhandels, zunehmender Internetversand: Ein Problem, das in ländlichen Regionen viele Städte und Gemeinden plagt auch die Gemeinde Frielendorf.

Scheiben fliegen am Wochenende am Silbersee
Frielendorf. Am Silbersee in Frielendorf ist dieses Wochenende ein Turnier in einer jungen Sportart zu verfolgen. Auf einem Parcours mit 18 Bahnen sind Disc-Golfer mit ihren Frisbee-Scheiben unterwegs.

Ein Zimmer voll mit Noten
Ziegenhain. Überall im Raum liegen Notenblätter – auf dem Boden, dem Sofa, dem Klavier und auf den Stühlen. „Normalerweise hänge ich auch noch die Wände voll“, sagt Roswitha Aulenkamp. Die Ziegenhainerin arbeitet derzeit an einer Auftragskomposition. Was in ihrem Flügelzimmer aussieht wie Chaos, hat aber System. „So behalte ich den den Überblick über das Stück“, sagt die 67-Jährige. Es passiere nicht oft, dass eine Komponistin eine Auftragskomposition erhält, so Roswitha Aulenkamp. Umso mehr habe sie sich über diese Aufgabe gefreut.

In der Gemeindekasse klafft ein Loch
Willingshausen. Die Gemeinde Willingshausen ist in akuter Geldnot. Um die nötigsten Löcher stopfen zu können, beschlossen die Gemeindevertreter in ihrer Sitzung am Donnerstagabend mit 12 Ja-, 11 Nein-Stimmen und einer Enthaltung, den Kassenkredit im Vorgriff auf den Nachtragshaushalt von 2 Millionen auf 3,5 Millionen Euro zu erhöhen. Der Kassenkredit ist quasi der Dispo-Kredit der Gemeinde (siehe Hintergrund).

Wiera kehrt zurück in ihre Altarme
Schwalmstadt. Die Maßnahme zur naturnahen Entwicklung der Wiera im FFH-Gebiet (wir berichteten) wurde kürzlich fertiggestellt. Bürgermeister Dr. Gerald Näser und Dr. Wulf Rheinwald, Vertreter der örtlichen Naturschutzverbände, lobten gleichermaßen das Projekt als wichtigen Beitrag zum Naturschutz.

Historische Bilder aus dem Hochland
Gilserberg - Der Heimatgeschichtliche Arbeitskreis Gilserberg hat den 18. Gilserberger Heimatkalender vorgestellt. Er zeigt eine Vielfalt historischer Aufnahmen aus dem Hochland. „Man sieht sich eines der Bilder an und erinnert sich sofort an alte Zeiten“, sagte der Leiter des Arbeitskreises Dr. Jochen Führer über die Motive.

Nordhessische Rotary-Clubs stellten Stipendiatinnen vor
Schwalmstadt. Seit Gründung des ersten Rotary-Clubs vor 105 Jahren in den USA hat sich der Service-Club zu einem weltumspannenden Netzwerk zur Völkerverständigung und zum sozialen Engagement entwickelt.

Einander die Hand reichen
Schwarzenborn. Zum Reformationsfrauentreffen hatte der Kirchenkreis Ziegenhain für Mittwoch und Donnerstag in die Kulturhalle nach Schwarzenborn eingeladen: 500 Damen kamen, um sich gemeinsam auf Gott zu besinnen. Das Treffen stand unter dem Thema „Und ER rührte sie an“ – im biblischen Kontext lenkten Pfarrerin Gloria Dück, Beauftragte für Frauenarbeit im Sprengel Hersfeld, Pfarrer Karin Schwalm aus Olberode sowie das Vorbereitungsteam den Blick auf das Thema Gesundheit und Krankheit, Heilung und Zuversicht.

Glanz auf dem Parkett
Treysa. Bereits zum fünften Mal lud der Tanzsportclub Schwalmkreis zum Rotkäppchenball in die Festhalle nach Treysa ein. Die ausverkaufte Ballnacht bildete den festlichen Auftakt zur Schwälmer Rotkäppchenwoche.

Auf der Suche nach neuer Zuversicht
Schwarzenborn. Das Reformationsfrauentreffen findet in diesem Jahr am Mittwoch, 30., und Donnerstag, 31. Oktober, jeweils von 14.30 bis 17.30 Uhr, in der Kulturhalle Schwarzenborn statt.

Mit der Klarheit eines Kristalls
Treysa. Volles Haus am Freitag in der Heilig-Geist-Kirche in Treysa: 250 Menschen strömten am Abend in die katholische Kirche, um Countertenor Oswald Musielski zu hören. „Diamonds“ – unter diesem Titel steht Musielskis neues Konzertprogramm, das die Zuhörer mehr als zwei Stunden fesselte. Klar wie Kristall erfüllte seine viereinhalb Oktaven umfassende Stimme das Kirchenschiff: Zu hören waren Glanzlichter der Musikgeschichte – von den 1060er-Jahren bis in die 1990er.

Schleife für die schönsten Vögel
Merzhausen. Schöne Gefieder, markante Zeichnungen und eine grazile Haltung standen beim Schaulaufen der schönsten Vögel Hessens am Wochenende in der Merzhäuser Antreffhalle im Fokus: Der Geflügel-, Vogelschutz- und Schutzverein Willingshausen richtete die 17. Offenen Kreismeisterschaften aus.

Losverkauf für Hephata-Tombola startet bald
Schwalmstadt. Ein VW Cross Up! im Wert von mehr als 15.000 Euro ist der Hauptgewinn bei der großen Hephata-Weihnachtsmarkt-Verlosung 2013.

Rückwärts gefahren und Auto beschädigt
Wasenberg. Unachtsam war am Samstag gegen 9.42 Uhr ein Schlepperfahrer in der Lauterbacher Straße/Ecke Sportweg in Wasenberg: Der 77-jährige Willingshäuser befuhr mit seinem Schlepper samt Anhänger die Lauterbacher Straße als er nach links in die Sportplatzstraße einbiegen wollte.

Frankenhainer Geschichtsverein forscht weiter
Frankenhain. Eine Gruppe des Hugenotten- und Geschichtsverein Frankenhain hat die Geschichte der ersten Häuser in der Flüchtlingskolonie auf dem Berg über Treysa erforscht.

Die meisten Kühe heißen Elsa
Schwalm-Eder. Student Fabian Liesegang hat sich in einer Seminararbeit damit auseinandergesetzt, welche Namen Landwirte im Schwalm-Eder-Kreis ihren Kühen geben. Am liebsten nennen sie ihr Milchvieh Elsa.

Brand simuliert: Rettung aus dem Amtsgericht
Treysa. Punkt 19 Uhr heulten am Donnerstag die Sirenen in Treysa, und schon kurz darauf bog ein Löschzug in den Steinkautsweg ein, um vor dem Amtsgericht Stellung zu beziehen. Der Anlass des Einsatzes: Die traditionelle Jahresabschlussübung der Feuerwehr Treysa.

Gurkenlaster in Autobahnausfahrt umgekippt
Alsfeld. Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Freitagmorgen gegen 4.20 Uhr auf der A5 Richtung Süd im Ausfahrtsbereich gekommen. Der Fahrer eines mit Salatgurken beladenen Sattelzuges aus Portugal fuhr vermutlich mit nicht angepasster Geschwindigkeit in die scharfe Rechtskurve der Ausfahrt.

Rhythmisches Jubiläum
Treysa. Fesche Cowboys, niedliche Zwerge, coole Rapper und aufregende Bauchtänzerinnen – in der Treysaer Festhalle hätte man am Donnerstag meinen können, es wäre schon Karneval. Doch statt Fasching hatte die Tanzgruppe Lenata der Hephata Werkstätten einen viel trifftigeren Grund zu feiern. Die Mitglieder treffen sich seit 15 Jahren unter der Leitung von Trainerin Lena Zink-Wittmann zur Bewegung. Am Donnerstag richteten die Schwalmstädter deshalb das Tanzfest der Arbeitsgemeinschaft der Hessischen Werkstätten für Menschen mit Behinderungen und Special Olympics aus.

Ein Hoch auf die Pasta
Schwalmstadt. Sie sind groß, klein, dick, dünn, lang, kurz, grün, schwarz und goldgelb - Nudeln sind vielseitig und schmecken einfach lecker. Zum Weltnudeltag am Freitag, 25. Oktober, haben wir uns bei einigen Gastronomen in der Region umgehört, was sie an der Teigware besonders schätzen.

Schwer verletzt: 80-Jähriger fuhr gegen Baum
Weißenborn/Oberaula. Ein vermutlich typischer Herbstunfall ereignete sich am Donnerstag gegen 14.45 Uhr auf der Landesstraße 3157 zwischen Weißenborn und Oberaula-Hausen:

Phill Grünberg (6) fährt mit Rennlizenz internationale Wettbewerbe
Neukirchen. Während andere Jungs in seinem Alter noch mit dem Bobby- oder Kettcar die Straßen entlang sausen, ist der sechsjährige Phill Grünberg aus Neukirchen schon ein junger Motorsportprofi und fährt auf Rennstrecken in ganz Deutschland und dem europäischen Ausland mit seinem Quad Siege ein.

Stein siegte beim Leistungswettbewerb
Schwalm. Wieder steht ein Schwälmer Kfz-Mechatroniker auf dem Siegertreppchen beim Leistungswettbewerb der deutschen Handwerksjugend: Gerrit Stein aus Ottrau siegte beim Leistungswettbewerb auf Ebene der Handwerkskammer Kassel (Nord- und Osthessen).

Rouven Hökel aus Schwalmstadt trainierte in Rumänien junge Friseure
Schwalmstadt. Der Treysaer Friseur Rouven Hökel war mit sechs weiteren Stylisten aus Deutschland, der Schweiz, Holland, Frankreich und Australien für zwei Wochen im rumänischen Focsani, um dort benachteiligten Jugendlichen Kenntnisse und Leidenschaft für den Friseurberuf zu vermitteln.

Dritter Geburtstag im Wieragrund
Schwalmstadt. Diese Woche ist es genau drei Jahre her, dass die Investorengemeinschaft EKZ Wieragrund ihre Pläne für die Stadtmitte Treysa vorstellte. Am 16. Oktober 2010 war in der HNA zu lesen: „Zehn Jahre haben sie am Projekt geplant, gestern trat die GmbH Einkaufszentrum-Wieragrund erstmals öffentlich in Treysa auf und erläuterte das Vorhaben.“

Mitmachen beim Märchenspiel
Ziegenhain. „Es war einmal….“: So wird es auch in diesem Jahr zum Schwälmer Weihnachtsmarkt vom 13. bis 15. Dezember in Ziegenhain heißen.

14-Jährige brachen aus Langweile ein
Schwalmstadt. Die Beamten der Polizeistation in Schwalmstadt haben mehrere Einbrüche aufgeklärt, die am vergangenen Wochenende in Ziegenhain und Treysa begangenen worden waren. Die jungen Täter hatten zudem mehrere Roller gestohlen.

Erneut Info-Abend wegen Sexualstraftäter – Er hält sich an Auflagen
Neukirchen. Der entlassene Sexualstraftäter, der im Sommer von Oberaula-Wahlshausen in die Kernstadt Neukirchen umgezogen war, hält sich an an alle Auflagen und zeigt keinerlei Auffälligkeiten. Das ist die Summe der Erkenntnisse, die Polizei und Justiz haben.

46-Jähriger fuhr mit Auto in einen Zaun
Treysa. Mit seinem Auto ist ein Mann aus Schwalmstadt in einen Maschendrahtzaun gefahren und darin hängen geblieben. Laut Polizeiangaben wollte der 46-Jährige am Donnerstag gegen 22.49 Uhr vom Zimmerplatz in Treysa in die Friedrich-Ebert-Straße einbiegen.

Kantorin Tabea Fuhr verlässt Hephata
Treysa. Sechseinhalb Jahre drückten bei ihr die Jungbläser die Schulbank: Jetzt wird Hephata-Kantorin Tabea Fuhr selbst wieder zur Schule gehen. Die 34-jährige Kirchenmusikerin wird am 27. Oktober in einem Gottesdienst verabschiedet.

Gebäude aus dem 19. Jahrhundert wird im Marburger Stadtwald aufgebaut
Frielendorf/Marburg. Das „Haus Frielendorf“ von 1844 ist eine Schenkung des Freilichtmuseums Hessenpark, die das zerlegte Fachwerkgebäude aus ihren Beständen der Universitätsstadt Marburg überlassen hat (wir berichteten).

Auf neuen Wegen in die Zukunft
Neukirchen. Ein frischer, neuer Wind weht künftig im Seniorenheim Munk in Neukirchen. 2011 hat Nadine Franz-Munk die Leitung des Hauses übernommen, im Mai dieses Jahres bestand sie erfolgreich die Heimleiter-Schule.

Auto stieß mit Lastwagen zusammen
Schwalmstadt.  Bei einen Unfall am Freitag ist ein Schaden von 2500 Euro entstanden. Wie die Polizei mitteilte, war eine 70-Jährige gegen 11.20 Uhr mit ihrem Auto aus Richtung Wasenberg kommend in Richtung Treysa unterwegs gewesen.

Ein Tagebuch voller Träume
Willingshausen. Ihre Protagonisten sind Schatten, die als Steine vom Himmel fallen. Oder menschliche Organe, die wie Pflanzen aus der Erde wachsen – Nina Kaun erzählt Geschichten. Die schreibt die 38-Jährige selbst. Im Stil eines Tagesbuches.

Stadtparlament will Überdachung der Rampen am Bahnhof Treysa
Schwalmstadt. Fest steht, dass der Bahnhof Treysa ab 2014 barrierefrei umgebaut wird, doch bei wichtigen Details will Schwalmstadt noch Kurskorrekturen. So soll mit der Bahn und dem NVV darüber verhandelt werden, dass später einmal die Gleisunterführung zum Ulrichsweg hin geöffnet werden kann.

Das Ende eines langen Weges
Oberaula. Seit dem 30. September ist die Wache des DRK-Kreisverbandes Schwalm-Eder in Betrieb. Gestern wurde sie im Beisein von Kommunalpolitikern, Funktionsträgern des DRK und der Feuerwehren offiziell vorgestellt.

Gerücht über den Ausstieg der Investoren: FWG will Auskunft zum Wieragrund
Schwalmstadt. Über den Sachstand zum Einkaufszentrum (EKZ) Wieragrund Treysa will die Fraktion der Freien Wähler Gemeinschaft (FWG) bis zur nächsten Stadtverordnetensitzung schriftlich Auskunft.

35 Jungbläser übten in Niedergrenzebach 
Schwalmstadt. Selten eint ein Hobby so viele Altersgruppen wie das Spiel in den Posaunenchören: Sie sind um Nachwuchs stets bemüht. Deshalb veranstaltet Landesposaunenwart Ulrich Rebmann meist ein Mal im Jahr einen Jungbläsertag. Am Samstag trafen sich 35 Anfänger am Instrument in Niedergrenzebach.

Historie und Unterhaltung
Treysa. Im April 2012 hatte das Musical Stalag IX A das Publikum in der Treysaer Festhalle begeistert: 2200 Menschen hatten damals die Aufführungen des Laienensembles unter der Leitung von Sören Flimm und Tobias Geißel gesehen. Jetzt erfanden die Macher die Geschichte neu.

Sie leitet seit 40 Jahren die Malschule im Reutern-Haus
Willingshausen. Es sind Vorbilder wie Bantzer und Thielmann, an denen sich die Schüler der Willingshäuser Malschule seit 40 Jahren orientieren: Einige imitieren deren Pinselstriche, andere verfremden die Ideen der Maler, indem sie mutig andere Farben verwenden oder das Gesehene abstrahieren.

Schwerer Verkehrsunfall bei Schrecksbach
Schrecksbach. Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich auf der Bundesstraße bei Schrecksbach am Samstagmorgen ereignet. Ein Mann ist schwer verletzt worden.

Schwälmer nimmt am Ironman auf Hawaii teil
Schwalmstadt. 3,86 Kilometer Schwimmen, 180 Kilometer Radfahren und 42,195 Kilometer Laufen - das sind die Distanzen, die Marc Unger aus Schwalmstadt am Donnerstag bei annähernd 40 Grad Hitze, hoher Luftfeuchtigkeit und den berüchtigten "Mumuku-Winden" in möglichst guter Zeit bewältigen will.

Auf neuen Wegen in die Zukunft
Neukirchen. Ein frischer, neuer Wind weht künftig im Seniorenheim Munk in Neukirchen. 2011 hat Nadine Franz-Munk die Leitung des Hauses übernommen, im Mai dieses Jahres bestand sie erfolgreich die Heimleiter-Schule.

Laufen für neue Kletterwand
Ziegenhain. Seit 20 Jahren ist die alte Kletterwand eine Besonderheit der Carl-Bantzer-Schule, denn sie war die erste dieser Art in einer Schulsporthalle in Hessen, heißt es in der Pressemitteilung. Nun entsprach das Sportgerät nicht mehr den heutigen Sicherheitsstandards und musste ersetzt werden. Weil eine neue Kletterwand viel Geld kostet, organisierte die Schule am Mittwoch einen Spendenlauf.

Volkskunst und Handwerk gab es beim „Lebendigen Museum“ zu bestaunen
Ziegenhain. Ein Feiertag im doppelten Sinne erlebten am Donnerstag die Besucher des „Lebendigen Museums“ in Ziegenhain: Das Museum der Schwalm öffnete seine Pforten zu Musik, Tanz, Modenschau und Handwerkskünsten.

Gedränge herrschte bei den Markttagen in Hausen
Hausen. Ob sich die Menschen am Tag der deutschen Einheit rund um die Scheune an der Aula in Kirchheim dichter drängelten als auf dem Festplatz um das Feuerwehrgerätehaus im Oberaulaer Ortsteil Hausen ist nicht klar.

Unfall auf B254: 48-Jähriger schwer verletzt
Röllshausen. Schwerverletzt wurde ein 48-jähriger Mann aus Schrecksbach am Sonntag gegen 19.30 Uhr bei einem Unfall auf der Bundesstraße 254 zwischen Röllshausen und Schrecksbach. Laut Polizei war sein Fahrzeug in Richtung Schrecksbach nach einem Überholmanöver gegen einen Baum geprallt.

Liebe siegt über das Böse
Treysa. 25 Jahre lang leitete Susan White die Ballettschule in Treysa. Nach dem Vorbild der Royal Academy of Dance weckte sie in unzähligen jungen Menschen ihre Liebe zum Tanz, entdeckte ihre Einzigartigkeit und förderte ihre Talente. Darunter auch Mira Schimanski, die künftig die Ballettschule leiten wird. Ein letztes Mal lud Susan White am Samstag in die bis auf den letzten Platz besetzte Festhalle nach Treysa ein, um sich von ihren Tänzerinnen, deren Eltern und den vielen Freunden des Tanzes mit einer grandiosen Ballettaufführung zu verabschieden.

Anton war der Schnellste
Frielendorf. Nicht nur die Sonne lachte bei der Siegerehrung vom Himmel, aufgrund der guten Leistungen der Teilnehmer gab es auch viele lachende beim Gesichter Agility-Turnier bei den Hundefreunden Frielendorf.

Fest rund um Früchte vom Feld
Obergrenzebach. Das Konzept ging auf und der Draht nach oben funktionierte perfekt: Bei strahlendem Spätsommerwetter strömten am Sonntag die Gäste in Scharen zum Erntedankfest nach Obergrenzebach. „Wir sind überwältigt“, freute sich Gerhard März, Vorsitzender des neuen Kulturvereins, über die gelungene Feuerprobe.

Für die Wehr zwei neue Fahrzeuge
Wasenberg. Bei strahlendem Sonnenschein stellte die Feuerwehr Wasenberg am Sonntag zwei neue Einsatzfahrzeuge vor: ein Gerätewagen Logistik, kurz GW-L, ersetzt das alte Löschgruppenfahrzeug und der Mercedes Sprinter einen betagten VW-Bus.

Musik mal rau, mal zärtlich
Lenderscheid. Bereits beim Eintreten in die kleine evangelische Kirche in Lenderscheid wurde der Zuhörer am Freitagabend von einer wohligen Wärme empfangen. Und so legte man für eine gute Stunde seinen Mantel beiseite, bewunderte den Strauß gelber Sonnenblumen auf dem Altar, kam innerlich zur Ruhe und ließ sich bereitwillig von Tilman Steitz und seiner Konzertgitarre in den Bann ziehen.

Bereit für die Wahl: Mehr als 500 Kandidaten
Ziegenhain. Am morgigen Sonntag sind die Wahllokale in den evangelischen Kirchengemeinden anlässlich der Kirchenvorstandswahl geöffnet. Viele Menschen im Kirchenkreis Ziegenhain habe ihre Stimme bereits im Internet abgegeben.

Unklare Rauchentwicklung in Kühlhaus: Vermutlich heiß gelaufenes Lager
Ziegenhain. Zu einer unklaren Rauchentwicklung kam es am Freitagabend gegen 20.15 Uhr in den Kühlhäusern einer Ziegenhainer Speditionsfirma. Die Feuerwehr Ziegenhain rückte aus, um dem unklaren Brandgeruch in der Halle nachzugehen.

Sonntag wird Hephata-Pfarrer Dr. Johannes Altmann verabschiedet
Treysa. Es sind viele kleine Abschiede, die Pfarrer Dr. Johannes Altmann in diesen Tagen in Hephata erlebt. Hier noch schnell ein Kaffee, da ein Händedruck, ein Lächeln, ein Ruf übers Gelände. Pfarrer Altmann kennt sie alle.

Herr über die schmucken Stoffe
Treysa. Schon als Junge war Karl-Heinz Hirth ein Liebhaber von Brokatstoffen: „Man kann sich in Stoffe wirklich verlieben“, sagt der Treysaer Kaufmann. Aus der Liebe wurde später sein Beruf. Auch ein Stück Berufung. 55 Jahre lang verkaufte Hirth in Treysa Stoffe, Kurzwaren, Gardinen und Wolle. Jetzt schließt er sein Geschäft.

Pilzexperte Jürgen Kaiser gibt Tipps für Anfänger
Treysa. Wenn die Blätter fallen, sprießen die Pilze und Jürgen Kaiser hat schon mehrere Mahlzeiten gesammelt. Der Treysaer ist ein echter Experte, wenn es um das Thema Pilze geht.

Mal eindeutig, gern auch zweideutig
Ziegenhain. „Kann denn Liebe Sünde sein?“ – unter diesem Titel stand die aktuelle Kunstbetrachtung am Donnerstag im Museum der Schwalm. Konrad Nachwey versprach den mehr als 30 Zuhörern: „Ich werde Ihnen eine Palette von Liebe zeigen.“ Und das tat er dann in gewohnt launiger Weise.

Diskussion um weniger Gemeindevertreter
Gilserberg. Diskussionen entbrannten in der jüngsten Gemeindevertretersitzung Gilserbergs um einen Antrag der CDU-Fraktion: Die forderte, in der nächsten Wahlperiode die Zahl der Gemeindevertreter von 23 auf 19 zu reduzieren.

Bestatter im Ruhestand: Begleiter auf dem letzten Weg
Neukirchen. Es war gewissermaßen sein dritter Beruf, eine Tätigkeit, die nicht jedem gelegen hätte. Georg Reinhardt aber hat gern getan, was getan werden muss. Nach 20 Jahren als Bestattungshelfer ist der 78-Jährige jetzt endgültig in Ruhestand gegangen.

Kofferzocken voller Erfolg
Schwalmstadt. „So einen Erfolg hatten wir noch nie beim Versteigern der Koffer“, sagte der Vorsitzende der Handels- und Gewerbevereinigung (HGV) Christian Herche am Freitagnachmittag.

Instinkt für den Moment
Schwalmstadt. Gerhard Reidt ist bekannt wie ein bunter Hund: Das sagt er nicht nur über sich selber. Das bescheinigten ihm auch die 120 Gäste, die am Donnerstagabend zu seiner Ausstellungseröffnung in die Kreissparkasse nach Ziegenhain kamen.

Krimidiner zum Jubiläum
Ziegenhain. Ganz vorsichtig legt Klaus K. eine orangefarbene Blüte auf den Camembert. Wachsam schaut Chefkoch Gerd Conradi über die Teller und überprüft, ob auch alles so angerichtet ist, wie es sein soll.

Keine Demo wegen Sexualstraftäter
Neukirchen. Die für das Wochenende geplante Demonstration, mit der Neukirchener den Wegzug des entlassenen Sexualstraftäters fordern wollten, findet nicht statt.

Newcomer machen Sieger unter sich aus
Marburg. Beim Super-Wahlsonntag am 22. September wird im Kreis Marburg-Biedenkopf ein neuer Landrat gewählt: Kirsten Fründt (SPD) und Marian Zachow (CDU) haben die Stichwahl erreicht. Damit treffen zwei politische Newcomer aufeinander.

Ein Engel für Schulverweigerer und Drogenkids
Schwalmstadt/Breitenbach. Eine besondere Autorin liest am Donnerstag in Ziegenhain: Trixi von Dörnberg, zu Hause am Fuß der Burg Herzberg in Breitenbach, trägt in der Carl-Bantzer-Schule im Fünftenweg in Ziegenhain aus ihrem  Buch „Schlimme Jungs - Warum auch jugendliche Tyrannen ein Recht auf Liebe haben“ vor.

Stern drehte neuen Film
Wer glaubte, der umstrittene Unternehmer Mehmet Göker sei vier Jahre nach der Insolvenz seiner Versicherungsfirma MEG nicht mehr der Alte, den belehrte Klaus Stern (Foto) eines Besseren. Der Regisseur aus Schwalmstadt zeigte am Mittwoch im Kasseler Bali-Kino Szenen aus seinem nächsten Streifen, der wieder von Göker handelt. Im Juni hatte Stern den 34-Jährigen an der türkischen Ägäisküste besucht. Dort hat der Deutschtürke eine neue Firma gegründet. Der Film soll 2014 im WDR gezeigt werden. (mal) Archivfoto: Rose

Feuer in Tapetenfabrik: 22-Jähriger bleibt in psychiatrischer Klinik
Marburg. Nach der Brandstiftung in einer Tapetenfabrik im mittelhessischen Kirchhain muss ein 22-Jähriger in einer psychiatrischen Klinik bleiben. Das entschied das Landgericht Marburg am Donnerstag.

Klärschlamm geht auf Reisen
Schwalmstadt/Willingshausen. Gemeinsame Wege auf dem Gebiet der Klärschlammbeseitigung gehen seit Kurzem die Gemeinde Willingshausen sowie die Stadt Schwalmstadt.

Tausende Besucher beim 29. Michaelismarkt in Treysa 
Treysa. Ordentlich Gedränge herrschte am Sonntag bei schönem Herbstwetter in Treysa: Die 29. Auflage des Michaelismarktes – organisiert von der Handels- und Gewerbevereinigung – lockte tausende Menschen in die Gassen der Altstadt und die Bahnhofstraße.

Auf dem Treysaer Marktplatz wurde um herrenlose Koffer gefeilscht
Treysa. Zur bereits fünften Auflage der Kofferzocker hatte für Samstagabend wieder die Handels- und Gewerbevereinigung (HGV) Treysa zusammen mit der Gaststätte Markteck auf den Treysaer Marktplatz eingeladen.

Kirchengemeinde organisierte Hilfstransport für Flutopfer
Treysa. Die evangelische Kirchengemeinde Franz von Roques in Treysa hat in den vergangenen Wochen eine Hilfslieferung an die Flutopfer in Aken in Sachsen-Anhalt organisiert.

Jahresübung der Feuerwehr Ziegenhain: Probe mit Knalleffekten
Ziegenhain. Ein dumpfer, aber durchdringender Knall kündigte am Freitagabend die Jahresübung der Feuerwehr Ziegenhain an. Binnen Minuten drang dichter Rauch aus der Gaststätte „Zur Alten Mühle“. Die Räumlichkeiten hatte sich der stellvertretende Wehrführer Jan Pukat für das Szenario ausgesucht.

Wasenberg: Vorhang auf für junge Artisten
Wasenberg. Mit dem Projektzirkus Oskani trainierten in Wasenberg 54 Schüler der Grundschule Wasenberg und 22 Kindergartenkinder aus dem Gemeindekindergarten Wasenberg eine Woche lang mit den Artisten.

Berufsschüler drehen Kurzfilm: Szenen gegen Gewalt
Schwalmstadt. Im Rahmen des Projektes „Gewalt und Rassismus – Ohne Uns“ verarbeiten Berufsschüler ihre Erfahrungen in einem Kurzfilm.

Ein Finale zum Mitschunkeln
Sie gelten als das Traumpaar der Volksmusik – Marianne und Michael. Seit 1986 steht das Ehepaar gemeinsam auf der Bühne. Am Sonntag traten die Münchner beim Abschlusskonzert der Hephata-Festtage auf. Sie hatten die Schirmherrschaft für die Festtage übernommen und zogen am späten Nachmittag mehr als 1200 Menschen ins Festzelt. Viele bekamen unter Dach keinen Platz, so dass noch Trauben von Menschen im Freien standen. Auch Mitglieder von Fanclubs waren angereist.

Natur in den Fokus gerückt
Willingshausen. Einige Jahrhunderte mussten vergehen, bevor die Maler ihr Stübchen verließen und sich zum Zeichnen nach draußen begaben. Seit Samstagnachmittag stehen in der Kunsthalle Willingshausen die großen Meister der Freilichtmalerei, Carl Spitzweg und Eduard Schleich d. Ä., im Dialog mit dem Schwälmer Dorf.

Er ist ein echter Meister der Stile
Schwalmstadt. „Es hat mir richtig Spaß gemacht, für Sie zu spielen“, sagt David Gazarov nach dem letzten Stück. Am Samstagabend konzertierte er als Solopianist mit seinem Programm Classic meets Jazz in der ausverkauften Hospitalskapelle in Treysa.

Sänger Roman Lob begeisterte 1100 Zuschauer in Treysa
Treysa. Das Wetter spielte am Samstag mit als aus der Region stammende Nachwuchskünstler und Bands ihren großen Auftritt auf der Jugendbühne bei den Hephata-Festtagen hatten. Milena Buck, Patrick Heidenreich und Rollender Kies brachten die Zuschauer in Stimmung.

Warnschilder für die Raser auf B254
Schrecksbach. Einstimmig winkte das Schrecksbacher Parlament am Donnerstagabend den Antrag des Parlamentsvorstehers Martin Michel (SPD) durch. An den Ortsschildern in Röllshausen sollen nun Warnschilder mit der Aufschrift "Achtung Radarkontrolle" aufgestellt werden und so für mehr Sicherheit sorgen.

Fotograf hilft durch seine Vogelporträts
Schwalmstadt. Der Fotograf Lutz Klapp aus Schwalmstadt unterstützt mit seinem neuen Fotokalender die Stiftung Deutsche Kinderkrebshilfe. Laut einer Pressemitteilung hat es Klapp bei einer Motivkalender-Aktion der Online-Druckerei Viaprinto und des Fotomagazins Fotoforum in die Endauswahl geschafft.

Im Asklepios-Klinikum wurde ein mehr als fünf Kilo schweres Baby geboren
Ziegenhain. Ein seltenes Ereignis erlebten am Mittwochabend die Ärzte, Schwestern und Hebammen im Asklepios-Klinikum in Ziegenhain. Nicht weniger überrascht waren Mustafa Tanyel-Hancer und seine Frau Seval aus Stadtallendorf, die zur Geburt ihres zweiten Kindes nach Ziegenhain gekommen waren.

Dorfplatz in Ransbach wurde neugestaltet
Ransbach. Ein Plätzchen zum Ausruhen bietet sich ab sofort allen, die künftig durch Ransbach spazieren: Der Dorfplatz wurde neugestaltet. Die Gesamtkosten der Neugestaltung belaufen sich laut Gemeindeverwaltung auf 22.000 Euro.

„Ich bin ein Perfektionist“
Schwalmstadt. Der Popsänger Roman Lob wird am heutigen Samstag bei den Hephata Festtagen auf der Jugendbühne stehen. Bekannt wurde er durch seine Teilnahme am Eurovision Song Contest (ESC) 2012 in Baku. Im Interview verrät Lob, was er privat hört, wer sein Vorbild ist und worauf sich die Zuschauer freuen können.

Leichtverletzter nach Unfall mit Moped
Ziegenhain. Leichte Verletzungen erlitt ein 16-jähriger Mopedfahrer aus Treysa bei einem Zusammenstoß mit einem Auto am Donnerstag gegen 18.45 Uhr in Ziegenhain. Laut Polizei war die Fahrerin des Wagens, eine 37-Jährige aus Treysa, auf der Wiederholstraße Richtung Landgraf-Philipp-Straße unterwegs gewesen.

Stadt nimmt nur 20 Flüchtlinge in Michelsberg auf
Michelsberg/Schwarzenborn. Schwalmstadt hat die Zahl der Flüchtlinge, die in die neue Unterkunft in Michelsberg einziehen, auf 20 Personen beschränkt, dies bestätigten der Erste Kreisbeigeordnete Winfried Becker und Bürgermeister Dr. Gerald Näser.

Feuerwehren löschten rasch Waldbrand
Görzhain. Rasch brachten die Ottrauer Feuerwehren einen Waldbrand unter Kontrolle. Die Wehren waren am Freitag um 11 Uhr zu dem Flächenbrand ausgerückt.

Reha-Centrum Urbachtal: Eigentümer der Ex-Klinik will keine Steuern zahlen
Neukirchen/Christerode. In der nächsten Sitzung der Neukirchener Stadtverordneten geht es wieder einmal um das einstige Reha-Centrum Urbachtal oberhalb Neukirchens. Der heutige Eigentümer der Liegenschaft hat durch seine Rechtsanwältin einen Antrag auf Erlass der Grundsteuern gestellt.

Röllshausen I setzte sich beim Pokal durch
Schrecksbach. Beim Gemeindepokal der Feuerwehren Schrecksbach wurden am Samstag gute Ergebnisse erzielt. Bei den Jugendlichen setzte sich die Gruppe Röllshausen II durch, gefolgt von Schrecksbach II, Schrecksbach I, Holzburg und Röllshausen. Bei den Senioren auf Rang eins: Röllshausen I, gefolgt von Holzburg und Röllshausen II. Der Pokal wurde aus Anlass der 750-Jahr-Feier in der kleinen Schrecksbächer Gemeinde Salmshausen ausgerichtet. (zkp)

Ziegenhains feinste Seite
Tausende Besucher entdeckten am Sonntag zum wiederholten Male Ziegenhain von seiner feinsten Seite: Für das Fest war der Wettergott den Organisatoren in der Festungsstadt hold, das Wetter hielt, ab und zu zeigte sich die Sonne. Die Wiederholdstraße, der Badeweg und die Ernst-Ihle-Straße verwandelten sich dank vieler Händler und Marktbeschicker in eine attraktive Flaniermeile.

Rotkäppchen unter Strom
Ziegenhain. Fortbewegungsmöglichkeiten gibt es viele: Und die können gleichzeitig umweltfreundlich, leise und ein echter Hingucker sein. Davon überzeugten sich die Besucher am Wochenende auf dem Ziegenhainer Alleeplatz.

Ein Leben in Fleiß und Sparsamkeit
Olberode. 100 Jahre alt wird am heutigen Montag Johannes Diebel aus Olberode.

Ex-Fußballprofi Uli Borowka sprach über Sucht
Schwalmstadt - „Sucht - das ist nicht mein Bier“: Unter diesem Titel stand am Samstag der dritte Psychiatrietag im Schwalm-Eder-Kreis. Dazu hatte die Suchtberatungsstelle des Sozialpsychiatrischen Dienstes nach Ziegenhain eingeladen.

Hephata-Behindertenhilfe richtete Haus in der Rotkäppchen-Gemeinde ein
Schrecksbach. Ein weitläufiger Garten, hohe Fenster und 620 Quadratmeter auf zwei Etagen: Christel Dittrich, Renate Schacht und Rosi Schacht fühlen sich pudelwohl in Schrecksbach. Die drei Rentnerinnen wohnen seit zwei Jahren im neugebauten Hephata-Haus im Herzen der Gemeinde.

Schwälmerin Elisabeth Wiegand feiert Sonntag ihren 100. Geburtstag
Treysa. Elisabeth Wiegand hat sich ihre Fröhlichkeit bewahrt. Im Chor sei sie nie gewesen, aber sie liebe Musik und singe sehr gern, erzählt die Treysaerin vergnügt. Volksmusik und alte Schlager haben es ihr angetan.

Elternkreis kritisiert Situation in Hephata
Schwalmstadt. Sie sind voller Anerkennung für die Betreuer ihrer schwerbehinderten Kinder - aber voller Sorge über die Neuausrichtung in der Behindertenhilfe in Hephata:

Immer mehr Männer und Frauen lagern an der Wiera
Treysa. Es ist ein Problem, über das viel geredet wird - hinter vorgehaltener Hand. Die Stadtverwaltung mit Bürgermeister Dr. Gerald Näser ist damit täglich befasst, ohne über Nacht eine simple Lösung anbieten zu können.

Polizei fing Straftäter wieder ein
Schwalmstadt. Er verabschiedete sich von seiner schwangeren Freundin und entkam dabei der Polizei: Einem Straftäter gelang am Mittwoch im Schwalmstädter Amtsgericht die Flucht.

Auto flog durch die Luft: Fahrer leicht verletzt
Oberaula. Einem Stunt glich die Autofahrt eines 30-jährigen Mannes aus Oberaula auf der Bundesstraße von Gersdorf in Richtung Wahlshausen: Nachdem er in einer Linkskurve von der Fahrbahn abgekommen war, fuhr er mit seinem Auto laut Polizei mehr als 50 Meter auf einer Wiese parallel der Straße.

Tote bei Überholmanöver: 20-Jähriger zu Jugendstrafe verurteilt
Treysa. Wegen fahrlässiger Tötung musste sich gestern ein 20-Jähriger aus dem Schwalm-Eder-Kreis vor dem Jugendschöffengericht am Amtsgericht in Treysa verantworten. Dem Angeklagten wurde zur Last gelegt, im Februar einen Unfall verursacht zu haben.

Moderne Technik zahlt sich bei Ernte aus
Todenhausen. Der Sommer neigt sich langsam seinem Ende zu. Aber auch am vergangenen Wochenende waren viele Landwirte im Altkreis Ziegenhain mit ihren Mähdreschern unterwegs, um den Winterweizen einzubringen.

Den Hugenotten auf der Spur
Frankenhain. Auf den Spuren der Hugenotten und Waldenser können Wanderer ab sofort die Region erkunden: Und zwar auf einem 72 Kilometer langen Rundweg von Schwabendorf nach Hertingshausen, zwei Hugenottendörfern. Vom Hauptweg aus führen Rundwege zu Hugenotten- und Waldensergemeinde – auch nach Frankenhain und Treysa.

Saxophonist Musa Malikov besuchte Wiera
Schwalmstadt. Wenn Musa Malikov nach Wiera kommt, dann ist es für den 30-Jährigen wie nach Hause zu kommen: So beschreibt er die Freundschaft zu Horst Rininsland vom Zupforchester Schwalmstadt.

SPD-Ortsgruppe: Mehr Lampen und einen Blitzer an B254
Röllshausen. Mit der Verkehrssicherheit an der Fußgängerampel der B 254 in Röllshausen beschäftigte sich der SPD-Ortsverein Röllshausen in seiner jüngsten Sitzung. In einer Stellungnahme fordert der Ortsverein nun, den Gemeindevertreterbeschluss vom Oktober 2012 umzusetzen.

Bronzemedaille für Konstantin Schwalm
Neukirchen. Mit einer Bronzemedaille und weiteren guten Platzierungen kehrte Konstantin Schwalm vom Steno- und Maschinenschreibverein von den Weltmeisterschaften in Gent (Belgien) zurück. 530 Teilnehmer aus 30 Nationen hatten sich zum 49. Intersteno-Kongress angemeldet.

Der Wolf und die Geißlein
Schwalmstadt. Die Handschrift des Bildhauers Lutz Lesch hat in der Schwalm an vielen Orten Spuren hinterlassen: In seinen Bronzeskulpturen bleibt Schwälmer Geschichte lebendig. Ein lebensgroßer Soldat erinnert in Ziegenhain an eine wichtige Episode der Stadthistorie, ebenso das Modell der Festung vor dem Museum der Schwalm.

Einmal Silbersee, immer Silbersee
Frielendorf. Am Silbersee in Frielendorf sind alle Menschen entweder zur Erholung oder zum Arbeiten. In den über 600 Betten allein im Feriendorf legen sich jetzt zur Hochsaison vorwiegend Familien aus dem Norden Deutschlands zur Ruhe, wie die Autokennzeichen auf den zentralen Parkplätzen verraten. Das Dorf ist nämlich autofrei, die jüngsten Gäste sollen sorglos spielen, laufen und planschen können.

Teich am Nöll: Ein gefährlicher Platz zum Baden
Oberaula. Aufregung um den Nöll: Der Teich, der sich in dem ehemaligen Basaltsteinbruch an dem erloschenen Vulkan bei Oberaula gebildet hat, ist mittlerweile ein beliebtes Badeziel. Das ist dem Haupteigentümer des Gebietes, den Waldinteressenten Oberaula, ein Dorn im Auge. Die Interessensgemeinschaft fürchtet um die Sicherheit.

Leserfoto: Am Wochenende wird abgeerntet
Frielendorf. In den begünstigten Lagen des Landkreises wird an diesem Wochenende der Weizen abgeernet. Während auf dem Knüll beispielsweise das Getreide teilweise noch nicht reif ist, sagte Dr. Bernd Wenck, Geschäftsführer des Kreisbauernverbandes.

Hutzelkirmes: Märchenhafter und fröhlicher Festzug
Treysa. Zauberhaftes aus 200 Jahren Grimms Märchen, Trachten und Klänge von fünf Spielmannszügen erlebten die Besucher des Festzugs zur 67. Treysaer Hutzelkirmes.

Kinderkulturtage erfreuten junge Entdecker
Neukirchen. Wenn an der Eichwaldhütte in Neukirchen das laute Tröten einer Druckluftfanfare erklingt, wissen alle, dass die Kinderkulturtage (KiKuTa) begonnen haben.

Stadt mahnt Anmeldung von Hunden an
Schwalmstadt. Auf die Hundesteuersatzung weist die Stadt Schwalmstadt in einer Pressemitteilung hin.

Hephata blickt auf 20 Jahre Festtage zurück
Schwalmstadt. Damit Schlagerstar Matthias Reim seine riesige Lichtanlage in Betrieb nehmen konnte, wurde kurzfristig allen Imbissbuden der Strom abgestellt. 2011 musste der Auftritt von Sängerin Nicki kurzfristig wegen des schlechten Wetters abgesagt werden, ein Jahr später aber kam sie wieder nach Treysa.

Welsh-Pony Gregor: Rüstiger Rentner mit Biss
Treysa. Kraftvoll zubeißen klappt bei Gregor nicht mehr: Dafür ist das Welsh-Pony ansonsten körperlich noch richtig fit. Denn im Stall hält es den Rentner nur selten.

Domizil für die Wanderer
Schwalm. 1884 gründete der Königliche Forstmeister Hugo Borgmann den Knüllclub. Ziele waren die touristische und die wirtschaftliche Förderung des Knüllgebietes. Borgmann regte unter anderem den Bau von Aussichtstürmen und Schutzhütten an. 1894 war ein 18 Meter hoher Holzturm auf dem Eisenberg fertigt.

Kreis wusste nicht, was deponiert war
Alsfeld. Der Vogelsbergkreis hatte keine Kenntnis von den Stoffen, die in der Halle gelagert waren, die am vergangenen Mittwoch in Alsfeld komplett abgebrannt ist. Dies teilte Landrat Manfred Görig in einer Pressemitteilung mit.

Mehr Geld für die Kita
Ottrau. In einer Sondersitzung gab das Ottrauer Parlament am Mittwoch 106 000 Euro für die weitere Sanierung des Kindergartens frei. Mit neun Ja-Stimmen und drei Enthaltungen fiel der Beschluss. Die Sanierung der Kita sei um einiges teurer geworden, als im Haushalt veranschlagt, sagte Parlamentsvorsteher Hans-Jürgen Flohr.

Eine S-Klasse als Hauptgewinn: Daimler-Benz-Fans laden zum Treffen ein
Schwarzenborn. Die Daimler-Benz-Freunde Schwarzenborn/Knüll laden wieder für Sonntag, 11. August, zum 15. Oldtimertreffen an die Kulturhalle ein. Am Sonntag treffen die Oldtimer ab 9 Uhr an der Kulturhalle ein.

Autofahrer bei Unfall leicht verletzt
Gilserberg. Zu einem Unfall zweier Pkw kam es am Freitagnachmittag gegen 14.15 Uhr auf der Bundesstraße 3 bei Gilserberg. Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich der Auffahrunfall im Bereich der Hohen Warte, zwischen den Abzweigungen Heimbach und Winterscheid.

Moderne Schwimmbadtechnik: Keine roten Augen mehr
Frielendorf. Mit 1650 Kubiklitern Wasser und 950 Quadratmetern Wasserfläche gehört das Freibad in Frielendorf zu einem der großen Freizeitbäder im Schwalm-Eder-Kreis.

Rasante Jagd in der Abenddämmerung: Von Falken und Käfern
Schwalm. Gemeinhin werden bei dem Gedanken an Greifvögel größere Wirbeltiere als Beute assoziiert, etwa Kaninchen oder Tauben. Das ist nicht immer so: Mäusebussarde jagen, wie Turmfalken, die namensgebenden Kleinsäuger, der Schlangenadler lebt von Schlangen und der Wespenbussard tatsächlich von Wespen und Hummeln.

Kunsthalle Willingshausen: Dorf im Spiegel der Stipendiaten
Willingshausen. Zwei Welten sind in den vergangenen 18 Jahren das eine oder andere Mal aufeinander geprallt: Als junge Künstler, meist aus der Großstadt, für mehrere Monate in Europas ältester Malerkolonie Willingshausen leben und arbeiten durften.

Bundesstraße 3: Polizei ermittelt gegen Sattelzugfahrer
Gilserberg. Bei einem gefährlichen Überholmanöver auf der Bundesstraße 3 blieb es am Donnerstagabend bei Sachschaden. Wie die Polizei berichtete, setzte ein bulgarischer Sattelzugfahrer mit Fahrtrichtung Marburg gegen 20.40 Uhr zwischen Gilserberg und Winterscheid zum Überholen des vor ihm fahrenden Lasters an.

Zu trocken: Das Sonnenwendfeuer fällt aus
Frielendorf. Die für Samstag (3.8.) geplante Traditionsveranstaltung am Silbersee Frielendorf mit Sonnenwendfeuer fällt aus. Grund: Die Gemeindeverwaltung hat das Abbrennen des gewaltigen Holzstapels im Eingangsbereich des Ferienwohnparks aus Sicherheitsgründen verboten.

Märchenzug zur Kirmes
Schwalmstadt. Die Wimpel über den Straßen und dem Marktplatz in Treysa hängen schon seit einigen Tagen. Sie weisen darauf hin, dass die Treysaer Kirmes haben. Vom 9. bis 12. August wird die Hutzelkirmes in der 67. Auflage gefeiert.

Mit der Drehorgel durchs Land
Oberaula. Das Persönliche mit dem Nützlichen verbinden wollte Helmut Hofmann aus Oberaula und setzte es entschlossen in die Tat um. Mit seiner 30 Jahre alten Drehorgel ging der 61-jährige Koch im Ruhestand auf Benefiztour zugunsten krebskranker Kinder. Fünf Wochen lang zog Hofmann mit seiner Drehorgel in einem Elektroauto durch Deutschland und spielte und sang für die Deutsche Krebshilfe. Kein Bundesland ließ er aus. 3004 Kilometer legte der Oberaulaer in den vergangenen zwei Monaten zurück.

Sommer, Sonne, Hippies
Willingshausen. Fast bis nach Zella zogen sich in diesem Jahr die Zelte, Wohnwagen und Schlafplätze der Festivalbesucher. Sommer, Sonne, gute Musik und Hippies: Was braucht ein Festivalgänger mehr, dachten sich wahrscheinlich auch die 2500 Gäste des zwölften Worldmusic-Festivals in Loshausen.

Pop, Balladen, Musicals
Frielendorf. Irgendwo tief in mir – unter diesem Motto steht die aktuelle Tour von Musicaldarstellerin Karin George. Am Samstag war Tourauftakt im neuen Stadl am Frielendorfer Silbersee. Die ehemalige Reithalle war nach der Renovierung des Restaurants Seeblick zur Silbersee-Alm ebenfalls umgebaut worden. Statt mit Bierbänken war der Stadl am Samstag bestuhlt, so dass die knapp 200 Besucher bequem saßen.

Gluthitze: Willkommene Abkühlung im Freibad
Gluthitze am Wochenende: Mit Temperaturen bis 37 Grad verzeichnete Hessen am Samstag den bislang heißesten Tag dieses Sommers. Auch in der Schwalm kratzte das Thermometer an der 35-Grad-Marke.

33-Jähriger stirbt bei Unfall in Schwarzenborn
Schwarzenborn. Ein Autofahrer ist in der Nacht zum Sonntag bei einem Unfall in Schwarzenborn ums Leben gekommen, sein Beifahrer wurde schwer verletzt. Die Staatsanwaltschaft in Marburg ordnete ein Gutachten an und ließ den Unfallwagen sicherstellen.

Vor 25 Jahren wurde im Schwälmer Land viel gefeiert und viel gebaut
Schwalm. Jubiläen und Jahresfeiern bestimmten den Sommer vor 25 Jahren. So feierte die damals 3200 Mitglieder des Knüllgebirgsverein das 75- jährige Bestehen des Borgmann-Turms am Eisenberg und der Ferienwohnpark am Silbersee in Frielendorf sein zehnjähriges Bestehen.

Parlament gibt Geld für Bauhof-Maschinen ohne CDU und FWG frei
Neukirchen. In der zweiten Sondersitzung zum Thema hoben die Stadtverordneten Neukirchens den Sperrvermerk für die Bereiche Wasserversorgung und Bauhof auf. Sie machten damit den Weg frei, neue Fahrzeuge und Mäher für den Bauhof zu kaufen.

Suche erfolgreich: Vermisster Hephata-Bewohner gefunden
Treysa. Der seit Donnerstag, 14 Uhr, vermisste 28-jährige Olaf H. ist wieder da: Der Bewohner des Diakoniezentrums Hephata wurde am Freitagabend gegen 21.05 Uhr von einem Mitglied der Feuerwehr im Frankenhainer Weg entdeckt.

Fein dinieren ganz in Weiß
Ottrau. Zum einem „Überraschungs-Sommermärchen in weiß“ hatten jüngst die Landfrauen Ottrau eingeladen. Der Veranstaltungsort wurde streng geheim gehalten. Nur so viel war bekannt: Es gab ein „Diner en blanc“. Jede Dame wurde gebeten, in weißer Sommerkleidung zu erscheinen und gemäß den Vorgaben Geschirr, Gläser und Essen mitzubringen.

Polizei klärte Serie von Einbrüchen auf
Schwalmstadt. Nach einen Hinweis aus der Bevölkerung haben Schwalmstädter Polizeibeamten jetzt eine Serie von elf Einbrüchen aufgeklärt. Als Tatverdächtige wurden drei junge Männer im Alter von 14 bis 21 Jahren bekannt, heißt es im Polizeibericht.

Stoffhersteller Elastic stellt Insolvenzantrag: 70 Mitarbeiter betroffen
Neukirchen. Der Neukirchener Textilhersteller Elastic hat am Freitag Insolvenz angemeldet. Betroffen sind 70 Mitarbeiter. Laut Pressemitteilung laufen Geschäftsbetrieb und Produktion uneingeschränkt weiter.

Dorfrundgang in Schorbach: Sie lieben ihre Heimat
Schorbach. 348 Einwohner, die historische Steinmühle, eine wunderschöne Landschaft und 13 Vereine: Die Schorbacher haben jeden Grund, sich in ihrem Ort wohl zu fühlen. Wie gern sie ihr Dorf doch hätten: Das bekam die HNA beim Rundgang mit Jürgen Kurz, Elke Pfalzgraf und Julia Simon durch Schorbach immer wieder zu hören.

Seminar sorgte für farbenfrohe Körper
Schwalmstadt. 18 junge Menschen der Carl-Bantzer-Schule (CBS) und des Schwalmgymnasium trafen sich zum Bodypainting. Das ist eine Kunstform, bei der Körper mit Farbe verziert werden. Das Seminar leitete die Studentin Kseniya Prytula. Unterstützt wurde die Gruppe von der Leiterin des Kostümtheaters Ko-Mode, Nonna Ruda.

Illegaler Müll: 16 Türen im Wald
Treysa. Eine unschöne Entdeckung machte in der vergangenen Woche Helmut Haagner bei einem Spaziergang in Treysa im sogenannten Rabenschlag, (Nähe Sportweg).

Neues Fahrzeug für die Feuerwehr
Großropperhausen. Ein neues Staffellöschfahrzeug (StLF) ist jüngst bei der Feuerwehr Frielendorf-Großropperhausen in Dienst gestellt worden.

VR-Bank in Treysa zeigt Wanderausstellung "Grimm 2013"
Treysa. Die Wanderausstellung "Grimm 2013 - 200 Jahre Kinder- und Hausmärchen" ist in den kommenden drei Wochen in der VR-Bank in der Mainzer Gasse in Treysa zu sehen: Eröffnet wurde die Ausstellung am Donnerstagnachmittag.

In die Schwälmer Sterne schauen
Obergrenzebach. Umgeben von Sternenkarten, Kamera und Teleskop machte sich Holger Riebeling auf die Suche nach einer bestimmten Themenzeitschrift. Seine Frau Astrid betrat den Raum und lächelte: „Na, findet er nicht das Richtige in seinem Künstlerchaos?“

Dicke Luft in Knüllstadt
Neukirchen. Viel Redebedarf gab es bei der Sitzung der Stadtverordneten am Donnerstagabend im Rathaus Neukirchen. Nur weitere Instandshaltungsarbeiten des Bewegungsbads konnte durch das Parlament gebracht werden. Dann verließ die CDU-Fraktion geschlossen den Saal.

Vier Tage feiern im Zelt
Immer am dritten Wochenende im Juli laden die Mädchen und Jungs der Burschenschaft Wasenberg zur Kirmes ein.

Psychiater: "Spielplatznähe kein ideales Wohnumfeld für Sexualstraftäter"
Wahlshausen/Haina. Seit Juni lebt in Wahlshausen ein aus dem psychiatrischen Maßregelvollzug entlassener Sexualstraftäter in unmittelbarer Nähe eines Spielplatzes. Wir sprachen mit Roland Freese, dem Ärztlichen Direktor der Forensisch-psychiatrische Ambulanz Hessen (FPA) in Haina.

Eine Woche lang kreativ
Michelsberg. Roswitha Lange aus Frielendorf hatte für sich und ihre Staffelei eine ruhige Ecke gesucht und arbeitet bereits an ihrem zweiten Gemälde. „Mein Sohn muss bald beruflich nach Dubai“, erzählte sie, deshalb setzt sich sich nun künstlerisch mit der Stadt auseinander.

Infoabend in Wahlshausen: "Sexualstraftäter gehört nicht ins Dorf"
Wahlshausen. Deutlich angespannt, aber dennoch ruhig, besonnen und gut vorbereitet stellten knapp 200 Wahlshäuser die Informationsveranstaltung am Dienstagabend um den aus der forensischen Psychiatrie entlassenen Sexualstraftäter unter den Titel: Der Mann gehört nicht in ihr Dorf - und schon gar nicht in unmittelbare Nähe eines Spielplatzes.

Kreationen rund um die Katze
Oberaula. In der Schule am Katzbachtal hat sich in den vergangenen Monaten viel getan: Die Grundschule und Förderschule mit den Förderschwerpunkten Lernen und Sprachheilförderung verändert nach und nach ihr Gesicht.

Wachtelkönige sind zurück in der Schwalm
Schwalm. Auf die Frage, einen seltenen Vogel zu nennen, ist die Antwort meist eindeutig: Storch, Kranich, Adler. Inzwischen gibt es aber einige Vögel, die nicht nur wesentlich seltener sind, sondern deren Aussterben in weiten Teilen Deutschlands unmittelbar bevorsteht:

Mit dem Boden verbunden
Todenhausen. Walter Bächt ist Landwirt mit Leib und Seele. Das merken nicht nur die Kühe, die auf die Stimme des 89-Jährigen besonders gut hören. „Ich bin mit dem Boden verbunden“, sagt der Todenhäuser. Und das glaubt man ihm aufs Wort. Kein Tag vergeht, an dem Bächt nicht draußen ist. Und das dokumentiert er.

Oberaula: Sexualstraftäter soll integriert werden
Oberaula. Nach dem HNA-Bericht von Donnerstag, dass ein Sexualstraftäter in einem Oberaulaer Ortsteil wohnt, lädt die Gemeinde zu einer Infoveranstaltung ein. Die Polizei will die Anwohner aufklären, wie der 46 Jahre alte Mann integriert werden könnte.

Start des Weindorfs: Winzer schenken an Totenkirche aus
Auf die 19. Auflage des Weindorfes stießen am Donnerstag Jochen Böttger (Stadt Schwalmstadt), Thomas Engelmann, Franz Eger, Christoph von Oetinger, Werner und Gudrun Gerhard sowie Jürgen Schmitt (von links) am Fuße der Totenkirche an: Damit gaben die Winzer aus dem Rheingau den Startschuss für das Fest.

Jubiläum bei den Kickern
Ziegenhain. Der 1. FC Schwalmstadt feiert in diesen Tagen zehnjähriges Bestehen: Der Verein gründete sich 2003 durch den Zusammenschluss der Fußballabteilungen des ESV Jahn 1871 Treysa und des TuSpo Ziegenhain. Als Vorstand wurden Heinrich Gringel, Willi Nickel, Bernd Bick, Karl Schmidt, Jochen Helwig sowie Bürgermeister Wilhelm Kröll gewählt.

Schmorbrand: Rauchwolken stiegen aus dem Waschraum
Spieskappel. Ein Heizungsbrand in Spieskappel hat am Donnerstagmittag 30 Feuerwehrleute auf den Plan gerufen. Der Schmorbrand war schnell unter Kontrolle.

Energie bündeln und lenken
Der Qi Gong Therapeut und Heiler Xi Xiaofeng aus China war am Wochenende zu Gast in der Schwalm. Auf Einladung von Luise Kohl-Hajek von der Zhineng Qi Gong Vereinigung Hessen war er Mittelpunkt zweier Heilabende in Todenhausen.

Gemeinsam im Glauben
Trutzhain. Im Glauben unterwegs sein – das war am Sonntag Ziel der Quinauer Wallfahrt. Generalvikar Prälat Prof. Dr. Gerhard Stanke zelebrierte die 63. Auflage in Trutzhain. 250 Menschen waren zum Fest Mariä Heimsuchung gekommen, um mit den Priestern im Pastoralverbund Maria Hilf die Messe zu feiern. Aus Tschechien empfing man in Trutzhain zudem die Pfarrer aus Komotau und Görkau, Alois Heger und Miroslav Dvoulety – mit Quinau in Tschechien verbindet die Trutzhainer Gemeinde eine gemeinsame Wallfahrtsgeschichte.

Diner en blanc: Genüsslich speisen im Grünen
Loshausen. Ganz in Weiß lautete das Motto für die Gäste, die sich am Samstagabend im Schlosspark Loshausen getroffen haben. Doch das Motto war auch das einzige, was den Gästen hinlänglich bekannt war.

Verein hatte zur Kaninchen-Jungtierschau an den Ransrain eingeladen
Wasenberg. Zur Kaninchen-Jungtierschau des Kreisverbandes Schwalmtal mit angeschlossener Allgemeiner Jungtierschau hatte für das Wochenende der Kaninchenzuchtverein K 34 Wasenberg auf das Ransraingelände des Willingshäuser Ortsteiles eingeladen.

Nach Autounfall: Gericht verurteilte 23-Jährige zu einer Geldstrafe
Treysa. Weil sie einen Unfall verursacht hatte, bei dem eine andere Verkehrsteilnehmerin ums Leben gekommen war, musste sich eine 23-Jährige aus dem Schwalm-Eder-Kreis vor dem Strafrichter am Amtsgericht in Treysa verantworten.

Die Divison Spezielle Operationen präsentierte sich der Öffentlichkeit
Stadtallendorf. Bereits zum vierten Mal seit ihrer Verlegung von Regensburg nach Stadtallendorf präsentierte sich die Division Spezielle Operationen anlässlich eines Sommerbiwaks der Öffentlichkeit.

Tagesmütter: Stadt beteiligt sich - kein Nachteil mehr für Eltern
Schwalmstadt. Eltern kleiner Kinder in Schwalmstadt haben künftig keine finanziellen Nachteile, wenn sie die Betreuung einer Tagesmutter in Anspruch nehmen.

Auto kam von Straße ab: Fahrer verließ Unfallstelle
Loshausen. Nach einem Unfall am frühen Samstagmorgen gegen 3.45 Uhr bei Loshausen entfernte sich der Fahrer von der Unfallstelle. Wie die Polizei mitteilte, fuhr der Wagen auf der Bundestraße 254 vom Trutzhainer Kreisel aus in Richtung Alsfeld, als er kurz vor der Einmündung Loshausen von der Fahrbahn abkam.

Urkunden für die Besten
Ottrau. 54 Urkunde, neun Bronze-, fünf Silber- und sechs Goldmedaillen: Damit zeichnete Bürgermeister Norbert Miltz am Donnerstag verdiente Sportler und Mannschaften der Ottrauer Vereine aus. Neben lobenden Worten und einem Gratulationsreigen gab es auch noch den einen oder anderen Obulus.

Mehr als nur Flusswasser
SChwalmstadt. Seit 40 Jahren besteht die Partnerschaft zwischen Schwalmstadt und dem belgischen Zwalm. Zum Jubiläum ist eine 40-köpfige Delegation in Schwalmstadt zu Gast. Als Zeichen der Verbundenheit wurde Wasser aus der belgischen Zwalm in die Schwalm geschüttet.

Kuriose Konstruktionen
Willingshausen. Verena Waldmüller sitzt der Schalk im Nacken. Das bescheinigte ihr zumindest Kurator Bernhard Balkenhol am Freitagabend in der Willingshäuser Kunsthalle. Die hatte sich nämlich in eine Maschinenhalle verwandelt, und die kuriosen Konstruktionen stammten von der 26. Künstlerstipendiatin. Viele Gäste, Freunde, Studenten der Kunsthochschule Kassel und Vertreter aus Politik und Wirtschaft besuchten die Ausstellung der 31-Jährigen, um zu schauen, was in drei Monaten Leben und Arbeiten im Malerdorf entstanden war.

Erinnern an die erste Wasserleitung
Treysa. Die Glocken der Totenkirche läuteten am Freitag wieder das Johannisfest ein, zu dem jedes Jahr an die erste Wasserleitung gedacht wird.

Reiter trotzten Regenschauern
Antrifttal. Freunde des Pferdesports zog es am Wochenende an die Dammesmühle zwischen Bernsburg und Ruhlkirchen. Die Reiterfreunde Antrifttal hatten zum 18. Reit- und Springturnier eingeladen und empfingen bei wechselhaften Wetterbedingungen Reiter und Pferde aus dem Vogelsbergkreis, den Nachbarkreisen und dem Raum Bad Hersfeld, Fulda, Dillenburg, Gießen und Lich.

Malerei zwischen real und surreal
Treysa. Malen zwischen real und surreal - so heißt die aktuelle Ausstellung von Dr. Edgar Freitag in der VR-Bank in Treysa. Am Freitag wurde die Bilderschau mit Gästen und Musik eröffnet.

Freibad im Feuerschein
Neukirchen. Magische Momente in zauberhafter Kulisse erlebten am Samstagabend die Besucher des Lichterfestes in Neukirchen: 2000 Menschen strömten nach ersten Schätzungen auf das Festgelände an der Birkenallee. Mehr als 1300 Glühlampen, etwa 1500 Meter Lichterketten, 8000 Teelichter und Lichtrondelle tauchten das Schwimmbadgelände und den Park an der Grenf in faszinierte Lichteffekte. Ein beleuchteter Wasserfall zog die Blicke auf sich, ebenso eine riesige Diskokugel, die über dem Schwimmbecken schwebte. Das Zusammenspiel von Musik und Wasser konnten die Gäste dank einer Wasserorgel bestaunen.

Hänsel und Gretel auf der Spur
Ziegenhain. Zu einem Grimmigen Festival hatte die Casa Aulenkamp am Wochenende geladen: Drei Tage lang standen Workshops, Lesungen, Konzerte und Vorträge ganz im Zeichen der Grimmschen Märchen. Am Samstag musizierte der Nachwuchs im Museum der Schwalm. Schüler von Pianistin Roswitha Aulenkamp und Opernsänger Theodor Hoffmeyer interpretierten Engelbert Humperdincks berühmte Märchenoper „Hänsel und Gretel“.

"Pop meets Musical“ begeisterte über 200 Besucher in der Kulturhalle
Ziegenhain. Wenn sich Tina Turner und Whitney Houston mit geheimnisvollen Vampiren und einem aufgeweckten Hexenvölkchen ein Stelldichein geben, entsteht eine besondere musikalische Verbindung.

Mit Sprinter gegen Baum: Zwei Schwerverletzte
Willingshausen. Schwer verletzt wurden zwei Männer aus Neustadt in der Nacht von Samstag auf Sonntag bei einem Unfall auf der Kreisstraße zwischen Neustadt und Willingshausen.

Solar auf dem Dach: Neue Anlage für die Kläranlage übergeben
Frielendorf. Auf der Kläranlage in Frielendorf wurde vor kurzem eine neue Photovoltaikanlage ihrer Bestimmung übergeben. Im Beisein von Mitgliedern des Gemeindevorstandes wurde ein aus sechs nachgeführten Anlagen bestehendes System von der Kirchner-Solar Group an die Gemeinde übergeben.

Gestickte Schwälmer Motive für das Museum
Schwalm. Insgesamt drei wertvolle gestickte Bilder mit Schwälmer Motiven hat Ulrike Deubach aus Neukirchen als Dauerleihgabe für das Museum der Schwalm in Ziegenhain übergeben.

Unternehmer unter sich:  Rösler warb in Ziegenhain für liberale Politik 
Schwalmstadt. Zu einem hochkarätig besetzten Schwälmer Mittelständlertreffen kamen am Freitag Unternehmer und Freiberufler zusammen: Wirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) wurde beim Klimaanlagen-Hersteller Konvekta in Ziegenhain erwartet.

Frankenhainer Tunnel: Patin Carmen Stehl besucht Baustelle
Schwalmstadt. Ganz stilecht mit orangefarbener Warnjacke und weißem Bauhelm gekleidet, besuchte die Patin des Carmen-Tunnels Carmen Stehl die beeindruckende Großbaustelle zwischen Treysa und Frankenhain.

Bürgermeister Näser führt jetzt Rotkäppchenland – Kommt nun  Geschäftsstelle?
Schwalmstadt. Eine Überraschung folgte auf die nächste: Erst wurde der Schwalmstädter Bürgermeister Dr. Gerald Näser Vorsitzender des Tourismusverbundes Rotkäppchenland (wir berichteten). Am nächsten Tag schrumpfte die Rotkäppchengemeinschaft um einen Partner: Alsfeld steigt nach Angaben Näsers aus dem Kreis der 17 Gemeinden aus.

Beim Burgfest schlägt’s 13
An zwei Tagen mittelalterlich speisen und spielen wie die Rittersleut. Unter dem Motto „Jetzt schlägt‘s 13“ findet das Burgfest am Wochenende des 29. und 30. Juni auf dem Burggelände in Jesberg statt. Alle sind eingeladen und es ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Zwei Menschen starben bei Verkehrsunfall an Brückenpfeiler
Alsfeld. Am Freitagmittag starben ein Fahrer und seine Beifahrerin - beide aus Alsfeld - bei einem Verkehrsunfall auf der Hersfelder Straße (B62). Laut Polizei kam das Fahrzeug gegen 12.10 Uhr aus Eifa kommend in Richtung Alsfeld nach rechts von der Fahrbahn ab.

Geldstrafe: Gefangener hatte JVA-Bedienstete eingesperrt
Schwalmstadt/Fulda. Weil er seine zwei Bewacher, zwei Bedienstete der JVA Schwalmstadt, in eine Wohnung eingesperrt hatte, musste sich in dieser Woche ein Häftling erneut vor Gericht verantworten.

Entenfüttern wegen Ratten in Treysa verboten
Treysa. Für Kinder zählt es zu den Lieblingsbeschäftigungen: Entenfüttern. Und so warten Heerscharen von Erpel und Enten am Wiegelsweg und an der Brücke über die Schwalm auf ihre tägliche Ration an Brötchen und anderen Leckereien aus Menschenhand. Doch damit soll nun Schluss sein.

Motorradfahrer schwer verletzt
Gilserberg/Schiffelbach/Heimbach. Ein 52 Jahre alter Motorradfahrer aus Roßdorf in Niedersachsen ist am Freitag auf der Strecke zwischen Heimbach und Schiffelbach vermutlich durch einen Fahrfehler von der Straße abgekommen und gestürzt.

Unternehmen startet in insolventer Bauern-Molkerei
Neukirchen. Nach dem Aus für die Käserei durch Insolvenz geht es am Elsebeetweg in Neukirchen weiter - offenbar im kleineren Stil.

Melanchthon-Schule : Zwei schafften die Traumnote
Steinatal. Zu einem feierlichen Festakt kamen am Freitagnachmittag 142 Abiturienten in der Melanchthonschule im Steinatal zusammen: Lehrer, Eltern, Geschwister und Ehrengäste freuten sich mit den frisch gebackenen Absolventen, die nun allesamt ihre Hochschulreife in der Tasche haben.

Vereinigung der Wirtschaft lud zu Gesprächen ins Museum
Ziegenhain. Unter dem Motto „Tradition trifft Innovation“ hatte die Vereinigung der Wirtschaft des Schwalm-Eder-Kreises am Donnerstag ins Museum der Schwalm eingeladen: Den ersten Business-Talk – eine Gesprächsrunde – moderierte Petra Nagel.

Schulleiter Doublier in Ruhestand verabschiedet
Neukirchen. Was er wird und was er war, das wird erst zum Abschied klar – unter diesem Motto stand am Freitagmittag der Festakt für Schulleiter Helmut Doublier an der Steinwaldschule in Neukirchen. Der 63-Jährige wurde im Beisein von etwa 150 Gästen in den Ruhestand verabschiedet.

Näser an der Spitze im Rotkäppchenland
Schwalmstadt/Kirchheim. Eine wichtige Personalie hat am Freitagabend der Tourismusverband Rotkäppchenland bekanntgegeben: Der neue Vorsitzende ist Schwalmstadts Bürgermeister Dr. Gerald Näser.

Nach Unwetter: Autobahn 49 bei Neuental wieder frei
Neuental. Die Autobahnauffahrt Neuental an der A49 in Richtung Kassel ist jetzt wieder frei gegeben. Sie war von 10 bis 12.50 Uhr gesperrt wegen Aufräumarbeiten aufgrund des Unwetters in der Nacht zu Freitag.

Wieder Unfall auf dem Bahnradweg: Radlerin musste nach Sturz in die Klinik
Schwalmstadt - Erneut ein Unfall auf dem neuen Bahnradweg: Eine 52 Jahre alte Radfahrerin musste in die Asklepios-Klinik Ziegenhain gebracht werden.

Unwetter über der Schwalm: Bäume blockierten Straßen
Schwalm . Die Unwetter in der Nacht zum Freitag haben im Altkreis Ziegenhain zum Teil erhebliche Schäden verusacht, Bäume stürzten um, Äste und Blattwerk wuden herumgewirbelt. An einigen Stellen wurden Straßen überflutet, berichtete die Polizei.

Hochkaräter am Klavier
Treysa. Virtuose und hochkarätig interpretierte Klaviermusik erlebten am Samstagabend die Zuhörer in der Treysaer Hospitalkapelle: Pianist Menachem Har-Zahav präsentierte sein Programm Perlen der Klavierliteratur.

Klassenfahrt zum Titisee
Itzenhain/Borken. Die Klassenfahrt zum Titisee war für die Schüler der R10 der Realschule Borken im Jahr 1962 ein echter Höhepunkt: „Eine Woche machten wir im Schwarzwald die Gegend unsicher“, erinnert sich Angelika Sutton (69) aus Itzenhain. 51 Jahre nach der Klassenfahrt ist ein Teil der Schüler wieder gemeinsam auf Reisen gegangen. Wohin? Logisch, natürlich an den Titisee.

Treffsicher mit Pfeil und dem Bogen
Treysa. Zwanzig Teilnehmer aus sechs nordhessischen Vereinen waren jüngst am Start bei einem Vergleichsturnier in Treysa, zu dem der BC Pfeil Treysa eingeladen hatte. Die Schützen bewiesen auf dem vereinseigenen Bogenplatz am Raabenschlag ihre Treffsicherheit in verschiedenen Disziplinen, heißt es in einer Pressemitteilung.

Auf das Rundholz kommt es an
Gilserberg/Kirchhain. Seit Mai leitet Matthias Sandrock die Revierförsterei Wolferode im Forstamt Kirchhain. Damit tritt der Forstbeamte die Nachfolge von Reinhard Hoffmann an, der in den Ruhestand geht.

Schwierige Jugend in der früheren DDR
Schwalmstadt. Gespannt lauschten die Schüler eines Geschichtsleistungskurses aus dem aktuellen Abiturjahrgang des Schwalmgymnasiums den Worten von Ulrike Schäfer, als sie als Zeitzeugin von ihrer bewegten Lebensgeschichte in der frühen DDR berichtete.

Feuerwehren übten in Rommershausen
Rommershausen. Die Feuerwehr Rommershausen hat am Wochenende den Stadtpokal für die Wehren Schwalmstadts ausgerichtet.

HNA-Wanderung: Bei Sonnenschein rund um den Schützenwald
Ziegenhain. Ohne Kopfbedeckung oder entsprechenden Sonnenschutz kam fast keiner zur ersten sommerlichen HNA-Wanderung am Samstagmittag auf den Ziegenhainer Alleeplatz. Zur Tour rund um den Schützenwald und Schwalmstadt waren 30 Wanderer gekommen.

Schauspieler inszeniert "Sommernachtstraum" für Kulturstall Deute
Deute. Wo gibt es schon ein Stück, in dem eine Wand sprechen kann? In dem Feen und Elfen sowie ein koboldhafter Irrwisch namens Puck für heillose Verwirrung sorgen? Wo Liebe und Tragik, Zauber und Staatsmacht eng nebeneinander existieren?

Radler erkundeten den Bahnradweg
Treysa. Besser hätte das Wetter zur HNA-Radtour am Donnerstagnachmittag kaum sein können: 30 Radler starteten unter der Regie der Mitglieder des Radsportvereins Einigkeit an Haaße Hügel, nicht weit vom Bahnhof Treysa, zur Testfahrt auf dem neuen Bahnradweg.

Warten im Regenbogen
Schwalmstadt. Zu einem Gespräch sollen die Schwalmstädter Fraktionen in vierzehn Tagen zusammen kommen. Dann, so Bürgermeister Dr. Gerald Näser, sollen die Baupläne für den veralteten Kindergarten Regenbogen am Ziegenhainer Fünftenweg so überarbeitet sein, dass das Parlament in der letzten Sitzung vor den Sommerferien endlich grünes Licht gibt.

Grünes Licht für die Euro Art
Willingshausen. Schule und Kunst – darüber herrschte Einmütigkeit am Donnerstagabend im Willingshäuser Parlament. Jeweils ohne Diskussion und einstimmig beschlossen die Parlamentarier zum einen den Bebauungsplan für den Neubau der gemeinsamen Grundschule in Willingshausen, zum anderen die finanzielle Unterstützung der Euro Art.

700 Soldaten des Jägerregiments in Magdeburg im Einsatz
Schwarzenborn. Im Kampf gegen das Hochwasser im Einsatz ist ab dem  Freitag auch das Jägerregiment in Schwarzenborn. Ab Mittag bis Samstag werden alle verfügbaren - bis auf die in Ausbildung befindlichen - Soldaten des Regiments nach Magdeburg verlegt.

Holländer nach Auffahrunfall in Klinik gebracht
Schwalmstadt. Zwei kaputte Motorräder sind das Ergebnis eines Auffahrunfalls auf der Wierastraße in Treysa.

Stromtrasse bleibt strittig
Guxhagen. Der Stromleitungsbauer Tennet hat sich bei der Planung der 380 Kilovolt-Leitung von Wahle nach Mecklar in Höhe Guxhagen auf eine Vorzugstrasse festgelegt: Sie führt östlich an den Ortschaften Wollrode und Albshausen vorbei und nimmt die dort bestehende 110-KV-Leitung der Deutschen Bahn auf.

Radler testen den Bahnradweg für die HNA
Schwalmstadt. In bester Stimmung und bei optimalen Wetterbedingungen starteten am Donnerstagnachmittag gut 30 Radler am Treysaer Haaße-Hügel.

Der Literat, der Maler war
Willingshausen. In der voll besetzten Kunsthalle in Willingshausen eröffnete die Vereinigung Malerstübchen die Ausstellung Malerei von Michael Moering. 61 Bilder des mit der Schwalm sehr verbundenen Künstlers finden sich in der Ausstellung.

Sonne über der Schwalm zum Festzug der Salatkirmes
Ziegenhain. Pünktlich zum Festzug hatte der Wettergott ein Einsehen: Die Sonne strahlte über Ziegenhain. Und mit ihr Zuschauer und Akteure. Unter dem Motto „Das Schwälmer Land schreibt Geschichte“ zogen 41 Fußgruppen, Wagen und Spielmannszüge durch die Festungsstadt.

Bilder aus regionaler Erde
Frielendorf. „Es ist spannend, was die Erde preisgibt: Jede Region hat durch ihre jeweilige Bodenbeschaffenheit ihren ganz eigenen Farbklang.“ Über die Erde als das von ihr bevorzugte künstlerische Rohmaterial und deren kreative Aufbereitung weiß Gerlinde Vestweber aus Gilserberg genau Bescheid.

Zigarettenschmuggel: Bewährungs- und Geldstrafen für Vater und Sohn
Schwalmstadt. Wegen Steuerhehlerei mussten sich diese Woche zwei in Russland geborene Männer aus dem Altkreis Ziegenhain vor dem Marburger Landgericht verantworten.

Maler und Mensch im Mittelpunkt
Ziegenhain. Bilder, Fotos, Zeichnungen, Briefe und Urkunden sind eindringliche Zeugnisse aus dem Leben des Malers Wolfgang Zeller: Zu sehen sind sie ab sofort und noch bis zum 23. Juni im Museum der Schwalm in Ziegenhain.

Jungvögel leiden unter Wetter
Schwalm. Vor einem Monat wurde über die Verluste berichtet, die der lange Nachwinter unter Brutvögeln ausgelöst hatte. Doch die Durststrecke ist für viele Arten noch nicht zu Ende: Durch die kalten und verregneten vergangenen Wochen konnten viele Vogeleltern nicht genug Nahrung sammeln, so dass inihren Nestern die Jungvögel verhungern.

THW Ortsverband: Aufbauhilfe für nordafrikanischen Zivilschutz
Treysa. Seit 2012 engagiert sich das Technische Hilfswerk (THW) im Aufbau des Bevölkerungsschutzes in Tunesien: Dabei sind nicht nur die Erfahrungen der Helfer gefragt, auch für Ausrüstung ist die tunesische Katastrophenschutzbehörde (ONPC) dankbar.

Vom Leben und der Liebe
Ziegenhain. Mit 50 ist das Leben noch lange nicht vorbei – das war nur eine der vielen Botschaften, die Gaby Baginsky am Freitagnachmittag in Ziegenhain besang. Der Schlagerstar war beim Seniorennachmittag der Schwalmstadt zu Gast. 400 Senioren ab 70 klatschten der sympathischen Sängerin begeistert zu. Herzlich begrüßt wurde Gaby Baginsky von Bürgermeister Dr. Gerald Näser.

Einkaufszentrum Wieragrund: Widersprüche gegen Baugenehmigung
Schwalmstadt. Baustelle, Planungen, juristische Scharmützel - in Sachen Einkaufszentrum Wieragrund in Treysa bleibt alles wie es ist. „Wir könnten jederzeit loslegen“, erklärte Thomas Vockeroth am Freitag bei einem Gespräch im Schwalmstädter Rathaus.

Wegen schlechten Wetters: Prozession zu Fronleichnam im Gotteshaus
Treysa. Zum Fronleichnamsfest trafen sich die Gläubigen des katholischen Pastoralverbundes Maria Hilf am Donnerstag in der Heilig-Geist-Kirche in Treysa. Dort feierten die Menschen eine Heilige Messe.

Retten gegen die Stoppuhr: Leistungsprüfung der Feuerwehren
Ziegenhain. Mehr als 400 Männer und Frauen der Feuerwehren im Schwalm-Eder-Kreis trafen sich am Samstag zur Feuerwehrleistungsübung an der Carl-Bantzer-Schule in Ziegenhain.

Bahnradweg: Sonntag Party auf zwei Rädern
Treysa. Am morgigen Sonntag wird um 11 Uhr am Haaßehügel in Treysa (Ascheröderstraße) der neue Bahnradweg in Gänze freigegeben. Ab 10 Uhr bis 18 Uhr läuft außerdem der 3. Radspaß im Rotkäppchenland.

Künstler wurden zu Kunstwerken
Schwalmstadt. Hinter den Mauern des Schwalmgymnasiums in Treysa spielt sich derzeit nicht nur der normale Schulalltag ab. In den Gängen findet noch eine Ausstellung statt. Sie zeigt fantasievolle Fotos, die bei zwei Workshops zum Thema Körperkunst entstanden sind. Finanziert wurde das Projekt durch die Kulturstiftung der Kreissparkasse Schwalm-Eder.

Keine Abkühlung in Sicht
Willingshausen/Wasenberg. Hohe Wellen schlug das Bürgergespräch zum Schwimmbad Wasenberg am Donnerstagabend im Jägerheim in Wasenberg. Bürgermeister Heinrich Vesper unterbreitete den 50 Anwesenden die Idee, einen Trägerverein zur Erhaltung des Bades zu gründen.

Schuld, Strafe, Sehnsucht
schwalmstadt. Der Täter ist gefasst, der Krimi ist aus. Unsere Geschichte fängt an: Diese Zeilen zieren das Plakat einer Ausstellung, die ab Sonntag in der katholischen Kirche in Ziegenhain zu sehen ist. Der Titel: „In gesiebter Luft.“ Die Ausstellung erzählt Gefängnis-Geschichten. Von Schuld, der Strafe, dem Leben danach.

Überwege in der Wasserfestung
ziegenhain. Der Arbeitskreis Festung Ziegenhain will die Einrichtung eines Tempo-30-Bereichs sowie die Schaffung von Fußgängerüberwegen in der Festung. Sein Konzept hat der Arbeitskreis jetzt an den Magistrat der Stadt geschickt

Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt
Schwalmstadt. Schwere Verletzungen erlitt ein 65-jähriger Motorradfahrer aus Schwalmstadt bei einem Unfall an der Kreuzung zum Ziegenhainer Krankenhaus. Wie die Polizei mitteilte ereignete sich der Unfall am Samstagvormittag gegen 10.45 Uhr.

Rotary Club kürte in der Festhalle Sieger des Schulwettbewerbs
Treysa. Wir leben in einer Welt, in der es Feindseligkeiten und Kriege gibt. In der sich Menschen unterschiedlichen Glaubens nicht verstehen, in der der Einzelne oft vernachlässigt wird, weil sich niemand um den Nächsten kümmert.

Bildhauersymposium: Fest zum Finale am Sonntag
Unter dem Motto „Märchen und Mythen“ stand das dritte Bildhauersymposium in den vergangenen beiden Wochen im Loshäuser Schlosspark: Sieben Künstler arbeiteten unter freiem Himmel an Skulpturen für die Region.

Justizminister Jörg-Uwe Hahn stellte Sicherungsverwahrung  vor
Ziegenhain/Weiterstadt. In der Justizvollzugsanstalt Weiterstadt stellte gestern Justizminister Jörg-Uwe Hahn die Räumlichkeiten der Sicherungsverwahrung vor. Grundsätzlich sei die Sicherungsverwahrung am Standort Schwalmstadt geplant, erklärte Hahn.

Nachruf: Joachim Horn ist tot
Schwalmstadt. Die Familien Horn und Bauer sowie die Belegschaft des Unternehmens im In- und Ausland trauern um den Gründer des Unternehmens Horn und Bauer Folientechnik in Treysa. Joachim Horn folgte nur wenige Wochen nach ihrem Tod seiner Frau und starb mit 84 Jahren.

Jägerregiment wird umstrukturiert - Vorbereitung auf Kosovo läuft
Schwarzenborn. Während Verteidigungsminister Thomas de Mazière in dieser Woche vor dem Bundestag die Bundeswehrreform als Erfolg wertete, üben die Bundeswehrverbände daran weiter Kritik. Wir fragten beim Jägerregiment in Schwarzenborn nach über den Stand der anstehende Umstrukturierung.

General Bescht in Ruhestand verabschiedet
Stadtallendorf. Brigadegeneral Volker Bescht, stellvertretender Kommandeur der Division Spezielle Operationen (DSO) in der Stadtallendorfer Herrenwaldkaserne, ist in dieser Woche von seinem Kommando entbunden und nach 41 Dienstjahren in den Ruhestand verabschiedet worden.

Vortrag: Lebenslauf einer englischen Dirne
Ziegenhain. Bekannte und neue Gesichter begrüßte Konrad Nachtwey am Donnerstagabend im Museum der Schwalm in Ziegenhain. Der Kunsthistoriker und Politologe freute sich über den Zuspruch der Fortsetzung seiner Reihe Kunstbetrachtungen.

Geborgenheit im Grünen
Schorbach. Lust auf Garten – so heißt die gleichnamige Aktion, zu der in den Monaten Mai, Juni, September und Oktober grüne Oase im Schwalm-Eder-Kreis ihre Pforten öffnen: Am Samstag konnten Besucher Blicke in zarte Frühlingsgärten werfen, etwa in den von Angelika Zehentner und Hans Stummer in Schorbach.

Trompete immer dabei
Schwalmstadt. Für sein außerordentlich langes Mitwirken im Posaunenchor einer Kirchengemeinde wurde in der Treysaer Stadtkirche Jochen Walz geehrt.

Fuhrpark der Stadt droht zu überaltern
Schwalmstadt. Der teils sehr betagte städtische Fuhpark war jüngst Thema im Magistrat. Schwalmstadt ist Eigentümer von über 40 sogenannten Selbstfahrern sowie einem Dutzend Anhängern.

Mann starb nach Unfall im Krankenhaus
Sebbeterode. An der Bundsstraße 3 bei Sebbeterode kam es am Freitag gegen 17.25 Uhr aufgrund eines medizinischen Notfalls zu einem Unfall: Ein 81-Jähriger aus Hildesheim befuhr laut Polizei die Bundesstraße aus Gilserberg in Richtung Jesberg.

Golfen mit Weltmeistern beim vierten Wohltätigkeitswettbewerb von Uwe Bein
Oberaula. Konzentriert steht Sven Ottke am Start der ersten Bahn und schwingt mit seinem Schläger ein paarmal durch. Trockenübungen vor dem ersten Abschlag. Dann tritt der ehemalige Boxweltmeister an den Ball heran, holt aus – und trifft die kleine weiße Kugel mit einer Ausholbewegung wie aus dem Lehrbuch.

Ausstellungseröffnung: Pfarrer Reinhard Keller zeigt Fotografien in der Stadtkirche
Treysa. Er hat den Blick eines befreundeten Fremden – so drückte es am Mittwochabend Pfarrer Dierk Glitzenhirn in der Stadtkirche in Treysa aus. Dabei sprach er von seinem Kollegen Reinhard Keller aus Obergrenzebach.

Auto drehte sich um die eigene Achse
Schwalmstadt - Erheblich beschädigt wurde am Himmelfahrtstag der Pkw einer 50-Jährigen aus Rüsselsheim.

A 49-Tunnelbau: Erste Sprengungen noch im Mai
Schwalmstadt. Die Sprengung beim feierlichen Tunnelanschlag war bloß eine symbolische. Doch wie sich die tatsächlichen Detonationen bei den Bauarbeiten für den Carmen-Tunnel für die A49 anhören, davon können sich die Schwalmstädter bald einen Eindruck verschaffen - vermutlich noch diesen Monat.

Motorradfahrer im Vogelsbergkreis tödlich verunglückt
Lauterbach. Bei einem schweren Verkehrsunfall ist am Freitagvormittag im Vogelsbergkreis ein Motorradfahrer tödlich verunglückt. Der 46-jährige Fahrer aus dem Altkreis Alsfeld war laut Polizeiangeben gegen 10.50 Uhr auf der B 49 in Richtung Romrod unterwegs.

Auto beim Ausparken beschädigt
Treysa. Das Auto eines 48-jährigen Neustädters wurde am Mittwoch zwischen 16.30 und 18.30 Uhr auf dem Parkplatz des Hagebaumarktes in Treysa beschädigt. Der Neustädter entdeckte den Schaden als er vom Einkaufen zurückkehrte.

Zusammenstoß mit Auto und Hinweistafel
Treysa. Unachtsam war am Mittwochmorgen gegen 7.30 Uhr ein 27-jähriger Autofahrer aus Schwalmstadt als er vom Parkplatz Haaße-Hügel auf die Ascheröder Straße einbiegen wollte. Er übersah das Auto eines von links kommenden 18-Jährigen, ebenfalls aus Schwalmstadt.

Bummel bei Sonne und Regen am Himmelfahrtsmarkt
Frielendorf. Eher unbeständig präsentierte sich das Wetter am Himmelfahrtstag: Doch das hielt die Besucher des Frielendorfer Himmelfahrtsmarktes nicht ab. Bei Sonne und Regen im Wechsel bummelten Tausende durch die Haupt- und Mühlenstraße.

Sommer auf den Dammwiesen - Schäfer Ewald Feußner berichtet
Schwalmstadt. „Ich habe einfach einen Narren an Schafen gefressen“, sagt Ewald Feußner aus Erksdorf (Stadtallendorf). Der 53-Jährige arbeitet seit 18 Jahren als Schäfer im Landkreis. Seine 600 Schafe halten die Schwalmstädter Wiesen am Damm und am Flugplatz kurz.

Turbulente Geschichte: Hinter den Kulissen von Schuh Rohde
Schwalmstadt . Insolvenz, Entlassungen, Produktionsschluss und wieder Entlassungen: Die jüngste Geschichte des Schwalmstädter Schuhherstellers Rohde war turbulent. Seit dem vergangenen Jahr werden am Ziegenhainer Standort keine Schuhe mehr gefertigt. Wir warfen einen Blick hinter die Kulissen.

Fast waren 8200 Euro weg
Gilserberg. Große Verunsicherung herrscht bei einer 38-Jährigen aus Gilserberg: Unbekannte hatten versucht, 8200 Euro von ihrem Konto abzuheben und auf ihr Onlinebanking zuzugreifen. Sie vermutet, dass die Täter durch ein gefälschtes Einschreiben an ihre Unterschrift kamen.

Wasserverband Schwalm bekommt Zuschuss vom Land
Treysa. Um den Schutz vor Hochwasser zu gewährleisten: In Treysa wird nun der Damm verstärkt. Staatssekretär Mark Weinmeister überreichte dem Wasserverband Schwalm einen Förderbescheid in Höhe von 230.000 Euro.

Nachruf: Johannes Ploch prägte Ottrauer Gemeinde als Rathauschef
Ottrau. Johannes Hans Ploch ist am 28. April im Alter von 90 Jahren verstorben. Ploch war von 1952 bis 1972 Bürgermeister des damals noch eigenständigen Ortes Ottrau.

DGB-Kundgebung am Hospital: Ruf nach sozialem Europa
Treysa. „Gute Arbeit. Sichere Rente. Soziales Europa“ – unter diesem Titel stand die Kundgebung des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) am Mittwoch am Hospital in Treysa. 50 Gewerkschafter und Gäste waren gekommen, um dem Mai-Redner Rüdiger Stolzenberg zu lauschen.

Frühlingsfest: Markt, Musik und Miteinander
Schwalmstadt . Zwei Stadtteile, ein Fest - zum fünften Mal organisierten die Gewerbetreibenden aus Ziegenhain und Treysa am Sonntag ein gemeinsames Frühlingsfest. Trotz Kälte und wenig frühlingshafter Temperaturen füllten sich die Straßen in beiden Stadtteilen, offene Geschäfte luden zum Bummeln ein.

JVA Schwalmstadt: So leben die Sicherungsverwahrten
Schwalmstadt. Modern funktional - hell und lichtdurchflutet. Kein Studentenwohnheim, sondern ein modernes Gefängnis. Haus C - schon das Schild neben der Tür macht auf den Sonderstatus innerhalb des Weiterstädter Gefängnisses aufmerksam: Justizvollzugsanstalt Schwalmstadt, Zweiganstalt Weiterstadt.

Große Freiheit auf Rädern
Neukirchen - Urlaub im Hotel - das können sich Norbert und Roswitha Bölke aus Viersen am Niederrhein nicht vorstellen Seit 1989 sind die beiden 61-Jährigen Camper aus Leidenschaft. Im ersten Jahr tuckerte die Patchworkfamilie mit vier Kindern noch mit Auto und Wohnwagen los, danach stand fest: „Wir kaufen uns ein eigenes Wohnmobil.“

Stadt schreibt schwarze Zahlen
Schwarzenborn. Durchweg positiv und mit voller Zustimmung wird der Haushalt 2013 vom Schwarzenbörner Parlament bewertet. Vereint stimmte es dann auch dem Zahlenwerk zu, das erstmals seit 2009 wieder einen ausgeglichenen Haushalt vorsieht.

Einig beim Wind in Schrecksbach
Schrecksbach. Den Weg frei für Windkraft in der Gemeinde machte das Parlament in seiner Sitzung am Donnerstag im DGH Holzburg. Zumindest an einer Stelle: Die Gemeindevertreter beschlossen, dem Regionalplan für das Gebiet zwischen Schrecksbach und Immichenhain zuzustimmen. Aber:

Zu Ostern in der Tracht
Schwalm. Männer erobern Schwälmer Traditionen, Frauen erobern die Politik und Kinder in Tracht eroberten die Herzen der Neukirchener. Im April 1988 war einiges los in der Schwalm. Wir haben für Sie in den Ausgaben von vor 25 Jahren geblättert.

Diebstahl im Solarpark: Jetzt gab es die Strafen
Treysa. Einbruchdiebstahl lautete die Anklage gegen drei junge Männer aus Paderborn und dem Altkreis Ziegenhain, die sich vor dem Schöffengericht am Amtsgericht in Treysa verantworten mussten.

Stadtverordnete sagen Nein zur Krippe ohne Umbau
Schwalmstadt. Die Kinder des „Regenbogens“ kennen es nicht anders: Zu jeder Mittagsmahlzeit werden ihre Gruppenräume umgeräumt, damit sie an Tischen essen können, die Krippenkinder logieren dauerhaft in Containern.

Baubeginn des A49-Tunnels bei Frankenhain
Schwalmstadt. Mit Segnung und Patin wird am Montagmittag der Baubeginn des Autobahntunnels bei Frankenhain gefeiert. Zum großen Bahnhof anlässlich des Tunnelanschlags für das über 50 Mio. Euro teure Bauwerk wird auch der hessische Verkehrsminister Florian Rentsch (FDP) erwartet.

Zwei leicht Verletzte bei Unfall
Niedergrenzebach. Bei einem Unfall zwischen einem Motorrad und einem Auto sind am Donnerstag um 17.50 Uhr beide Fahrer leicht verletzt worden. Beide wurden ins Krankenhaus gebracht.

Weisheit des Staates misstrauen
Trutzhain. Sie hat gelernt, der Weisheit des Staates zu misstrauen: Das sagt Dr. Hilde Schramm über ihre Lehrerin Dr. Dora Lux. Hilde Schramm, 1936 als Tochter Albert Speers geboren, hat die Lebensgeschichte einer bemerkenswerten Frau – einer Jüdin – in einem Buch rekonstruiert. Es trägt den Titel „Meine Lehrerin, Dr. Dora Lux“. Am Mittwoch war die Berliner Erziehungswissenschaftlerin für eine Lesung in der Gedenkstätte in Trutzhain.

Schwälmer sind  Originale: Museumsgespräch mit Petra Nagel
Ziegenhain. Walter Friedrich kann schwälmisch schwatzen, Stefan Völker schwälmisch Wurst machen und Helmut Schaub kennt sich mit der Schwälmer Tracht aus: Nicht nur die Kasseler Journalistin Petra Nagel hat am Donnerstagabend im Museum der Schwalm noch jede Menge dazu gelernt.

Frost nagte an den Fliesen
Ziegenhain. Für Frank Schulz und Helmut Bohndorf beginnt die Freibadsaison schon im März: Gäste sind dann zwar im Ziegenhainer Bad noch nicht zu erwarten, doch die beiden städtischen Angestellten haben schon jede Menge zu tun.

Start aus Schnapsidee: Allendorf feiert wieder Kirmes
Allendorf. Gab es vor einigen Jahren noch in jedem Dorf eine Kirmes, so ist diese Schwälmer Tradition in den vergangenen Jahren immer mehr eingeschlafen.

Hören, was Schüler sagen
Neukirchen. „Es hat gut getan, einmal seine Meinung zu sagen“, sagte Erik Burkhhardt. Der 17-Jährige besucht die zehnte Klasse an der Steinwaldschule in Neukirchen. Am Freitag nahm er gemeinsam mit 29 Mitschülern an einer Diskussionsrunde zum Thema Bildungsgerechtigkeit teil. Organisiert hatte die Aktion Stadtjugendpfleger Christoph Gottmann.

Schafunterstand stand in Flammen
Leuderode. Zum vierten Einsatz innerhalb von zwei Tagen wurden am Donnerstagabend gegen 22.40 Uhr die Frielendorfer Feuerwehren alarmiert.

Aus für Wirbelwind: Kita Seigertshausen wird geschlossen
Neukirchen. Der Kindergarten Wirbelwind in Seigertshausen wird geschlossen. Dies beschloss das Neukirchener Stadtparlament am Donnerstagabend in seiner jüngsten Sitzung. Mit 13 Ja-, sieben Nein-Stimmen und zehn Enthaltungen stimmten die Stadtverordneten für die Schließung.

Schmusen und spielen
Schrecksbach. Auf Kuschelkurs war die einjährige Clara: Erzieherin Tina Schütz hielt das blonde Mädchen im Arm. „Kinder in diesem Alter brauchen noch mehr Körperkontakt als die größeren“, sagte die Leiterin des Kindergartens, Marion Radtke. Seit November 2012 bietet der Schrecksbacher Kindergarten eine Betreuung für die Jüngsten an. Morgen (20. April) wird die Kinderkrippe eingeweiht.

So funktioniert die Demokratie
Schwalmstadt. Mit Spielen und Diskussionen zu den Themen Toleranz und Demokratie beteiligten sich 25 Kinder und Jugendliche an einer bundesweiten Aktion. Die Teilnehmer kamen aus Neukirchen, Schrecksbach, Schwalmstadt, Willingshausen und Wabern.

Stadt stöhnt über die Baustelle
Treysa. In den Morgenstunden stauen sich die Autos von der Wasserwerkskreuzung bis hin zur Steingasse. Autofahrer brauchen in diesen Tagen viel Geduld in Treysa. Der Grund sind die neubegonnenen Bauarbeiten auf der Kreuzung.

Lumpen für die Ärmsten
Ziegenhain. Kriegsdienst und Aufnahme in die Waffen-SS, Kontakt zu Widerstandskreisen, in geheimer Mission beim Vatikan und in französischer Kriegsgefangenschaft zum Tode verurteilt – ein unglaubliches Leben wird dem Franziskanerpater Gereon Goldmann bescheinigt.

Melodien gehen auf Reise
Oberaula. „Das ist Musik am laufenden Band“, erzählt Helmut Hofmann. Der 60-Jährige spielt auf die Notenbänder an, die in seiner Drehorgel rotieren. Seit zwei Jahren hat der Rentner aus Oberaula das Instrument.

Großes Glück für kleines Geld
Schwalmstadt. Zum Ersten, zum Zweiten, zum Dritten: Verkauft. 40 Schnäppchenjäger boten bei der Fundsachenversteigerung im Ziegenhainer Rathaus um die Wette. Unter den Hammer kamen Fundsachen, die im Fundbüro abgegeben und dort binnen eines halben Jahres nicht abgeholt wurden.

Treffpunkt für Pferd und Reiter
Gungelshausen. Pferde folgen nur frei und friedvoll demjenigen, der im Sinne des Pferdes handelt. Davon ist Andrea Schache überzeugt. Die 43-jährige Handwerksmeisterin und Pferdeexpertin ist die neue Eigentümerin der Clearwater-Ranch in Gungelshausen. Sie hat das Anwesen gekauft, nach und nach baut sie die Gebäude um – mit ihrer ganz individuellen Handschrift. Fertig ist ein Gästehaus mit acht Zimmern. Bis zu zehn Menschen können hier übernachten.

Lernen, anders zu denken
Schwalmstadt - 140 Gäste aus Politik, Wirtschaft, Kirche, Diakonie, Vereinen und Gesellschaft kamen am Freitag zum Jahresempfang der Hephata Diakonie nach Treysa. Verbunden mit der Einladung wurde das Jahresmotto vorgestellt: „MitMenschen aktiv - unbehindert leben“.

Grimm-Ausstellung in der Kunsthalle erweist sich als Erfolg
Willingshausen. Es ist die Symbiose aus Bildern und Texten, aus Erinnern und Neuentdecken, die den Reiz dieser besonderen Auswahl ausmacht: In der Willingshäuser Kunsthalle lassen mehr als 80 Illustrationen, Bilderbögen und Cartoons eintauchen in die Märchenwelt der Brüder Grimm.

Ausstellung in Ziegenhain: Fantastisches aus feinen Fäden
Ziegenhain. Elisabeth Stübing hat das Herz einer Löwin. Dessen ist sich nicht nur Museumsleiter Konrad Nachtwey sicher. Auch Erika Koch von der Volkshochschule war am Sonntag voll des Lobes für die Ziegenhainerin. Elisabeth Stübing hat die Sonderausstellung zur Schwälmer Weißstickerei konzipiert.

Schaufenster des Handels
Neukirchen. Die Kurhessenstraße in Neukirchen verwandelte sich am Wochenende in eine Flaniermeile: Zwar schauten die Händler der Gewerbschau mit Frühlingsfest am Samstag wegen des Wetters mächtig in die Röhre, dafür lockte die Sonne am Sonntag aber dann ordentlich Besucher in die Stadt. Mehr als 60 Gewerbetreibende aus Schwalm und Knüll präsentierten sich an beiden Tagen. Zusätzlich öffneten am Sonntag die Geschäfte.

Überholmanöver: Frau wurde verletzt
Trutzhain. Bei einem misslungenen Überholmanöver ist eine 47-jährige Schwalmstädterin verletzt worden. Dank aufmerksamer Zeugen konnte die Polizei den Unfallfahrer ermitteln.

Biker bibbern: Motorradcorso und Gottesdienst in Leimsfeld
Leimsfeld. Der Samstag nach Ostern gehört in Leimsfeld den Bikern. Denn wenn die Leimsfelder Motorradfreunde rufen, dann kommen sie normalerweise in Scharen – zum Saisonstart mit Motorradcorso und Gottesdienst. Am Samstag trafen sich jedoch nur Hartgesottene in der Ortsmitte.

Musiktalent: 14-Jährige singt, komponiert und spielt drei Instrumente
Schrecksbach. Das Atmen will gelernt sein, zumindest wenn man vor hunderten Zuschauern singen möchte. Milena Buck aus Schrecksbach hat die Stimme und das Talent. Auch die Atemtechnik hat sie mittlerweile gelernt.

Tiere leiden unter Kälte: Vögel sind erschöpft
Schwalm-Eder. Nicht nur wir Menschen leiden unter dem schier endlosen Spätwinter, auch der Tierwelt macht die außergewöhnliche Witterung sehr zu schaffen.

Stoffe, Pfarrer und Speisen
Holzburg. Ganz im Zeichen der lokalen Textilkunst steht der Beginn der Saison im Dorfmuseum in Holzburg: Das Museum eröffnet mit der Ausstellung Stoff und Faden. Zu sehen sind Teile des Bestands: Trachten, Stoffwaren, Kleidungsstücke.

Weißstickerei-Ausstellung im Museum der Schwalm
Ziegenhain. Bilder sind es nicht, die in der neuen Ausstellung im Museum der Schwalm in Ziegenhain ab Sonntag im Mittelpunkt stehen – und doch haben die Exponate jede Menge mit Kunst zu tun. Denn gezeigt werden ausgesuchte Stücke einer filigranen Volkskunst – der Schwälmer Weißstickerei.

Wasserwerkskreuzung: Arbeiten gehen weiter
Treysa. Die Winterpause ist vorüber und die Arbeiten an der „Wasserwerkskreuzung“ sollen wieder aufgenommen werden. Die Verkehrsreglung erfolgt zunächst analog der Sperrung vom Herbst vergangenen Jahres, heißt es in einer Pressemitteilung.

Große Talente beim SCN
NEUKIRCHEN. Höhepunkt der Jahreshauptversammlung des SC Neukirchen bildete jüngst die Ehrung der Sportler des Jahres durch den Vorsitzenden Bernd Knauff und seinen Stellvertreter Klaus Döring. Ausgezeichnet wurden der Triathlet Marc Unger sowie der Jugendfußballer Benjamin Trümner.

Die Gäste wurden dort sesshaft
Hausen. Rappelvoll war der Ferienpark Aulatal in seiner Blütezeit während der 1980er-Jahre: Bis zu 120 000 Übernachtungen zählte die Verwaltungs-GmbH damals. „Das stärkte die Wirtschaft in der gesamten Region“, sagte Bürgermeister Klaus Wagner.

Kochen, backen, pflegen beim Bundesleistungswettbewerb
Treysa. Janina Nehles ist Managerin: Kochen, backen, waschen, aber auch planen, kalkulieren und beraten – all das muss die 20-Jährige in ihrer Ausbildung zur Hauswirtschafterin unter einen Hut bringen.

Jagdvereine: Zeitumstellung ist eine Gefahr für die Tiere
Schwalm-Eder. Die Kreisjagdvereine Hubertus Ziegenhain und Fritzlar-Homberg weisen in einer Pressemitteilung darauf hin, dass aufgrund der Sommerzeit-Umstellung und des damit verbundenen „späteren“ Tagesanbruchs erhöhte Unfallgefahr durch dämmerungsaktives Wild besteht.

Rettung aus dem Rucksack
Gilserberg. Mithilfe zahlreicher Spenden hat die Feuerwehr Lischeid einen Notfallrucksack mit Defibrillator im Wert von 1500 Euro angeschafft. Gekauft wurden ein automatisierter externer Defibrillator (AED), eine Sauerstoffflasche sowie ein Notfallrucksack inklusive diversen Geräten, unter anderem zur Herz-Kreislauf-Überwachung, Intubation, Beatmung und Wundversorgung.

Osterübung im Schneegestöber
Schwalmstadt. Zur traditionellen Übung am Gründonnerstag trafen sich die Einsatzabteilungen der Feuerwehren Ziegenhain und Treysa am Donnerstagabend in Ziegenhain.

Schon wieder Schockanrufe - Kripo ermittelt
Schwalmstadt. Durch Schockanrufe bei russisch sprechenden Menschen erbeuteten Unbekannte in der Region jüngst über 20.000 Euro.

Gegen Windräder im Waldgebiet Knüll
Schwalm. Bei der Suche nach neuen Standorten für Windenergieanlagen sollten Gebiete mit Schutzstatus ausgespart bleiben. Dafür spricht sich Jürgen Holland-Letz (Schwalmstadt) von der Hessischen Gesellschaft für Ornithologie und Naturschutz aus.

Werkmaschine brannte in Holzwerkstatt
Asterode. In einer Schreinerei und Holzhandlung in Asterode hat es am Donnerstagnachmittag gebrannt. Das Feuer war laut Angaben der Polizei an einer Hobelmaschine in der Werkshalle des Betriebes im Steinweg entstanden. Arbeiter hatten den Brand gegen 15.30 Uhr entdeckt.

Video: Zöpfe und Nester aus Hefeteig
Schwalmstadt. An den Ostertagen hat Gebäck aus Hefeteig Hochsaison: Kunstvoll geflochtene Zöpfe oder Nester mit bunten Eiern. Das christliche Osterfest hat seinen Vorläufer im jüdischen Pessach, an dem kein gesäuertes Brot verzehrt werden durfte.

19-Jähriger stirbt nach Sturz aus fahrendem Wagen
Schwarzenborn. Ein 19-Jähriger ist auf dem Gelände der Knüllkaserne tödlich verunglückt. Der Arbeitsunfall ereignete sich bereits am Dienstagvormittag, berichtete am Gründonnerstag auf HNA-Anfrage die Sprecherin der Marburger Staatsanwaltschaft.

Frühjahrsbelebung lässt noch auf sich warten
Schwalm-Eder - Nicht erholt hat sich der Arbeitsmarkt im Landkreis Schwalm-Eder im März, die Arbeitslosenquote beträgt 5,8 Prozent, das sind 0,2 Punkte mehr als im Februar und 0,6 Punkte mehr als im März 2012.

Erst klettern, dann die Eier
Neukirchen. Die Stunde der Junggesellen schlägt in Seigertshausen am Gründonnerstag: Noch immer organisiert an diesem Abend die Burschenschaft das Kammerfenster-Ersteigern.

Wieder mehr Wachstum
Schwalmstadt. Für die bundesweit sechst kleinste Sparkasse geht es weiter bergauf. „Wir haben erstmals die 200 Millionen Euro Marke überschritten“, berichtete Wilhelm Bechtel.

Nach Feuer in Tapetenfabrik: Schaden schlimmer als angenommen
Kirchhain. Von einem höheren Schaden als angenommen geht der Geschäftsführer der Marburger Tapetenfabrik, Ullrich Eitel, nach dem Brand am Sonntag aus. Er schätzt den Schaden auf mehr als 20 Millionen Euro. Eine Halle, in der das Feuer ausbrach, muss abgerissen werden.

Frühjahr 1950: Bei der Ergee wurden die ersten Strümpfe produziert
Neustadt/Schwalm. Ludwig Dippel ist gebürtiger Neustädter. Ebenso wie der 83-Jährige mit seiner Stadt verbunden ist, ist es auch die Geschichte der Ergee-Werke.

Brunnen vor dem Malerstübchen ist doch ein Denkmal
Willingshausen. Der Brunnen vor dem Gerhardt-von-Reutern-Haus ist durchaus schützenswert. Zu dieser Erkenntnis kamen gestern Vertreter der Denkmalpflege und der Bauaufsicht des Landkreises im Beisein von Bürgermeister Heinrich Vesper, Planern und Mandatsträgern der Gemeinde Willingshausen.

Küsterin errichtete in Kirche Bauwerk für Wunschzettel
Trutzhain. Normalerweise trennen Mauern Menschen. Doch in Trutzhain soll eine Mauer symbolisch die Barrieren zwischen Menschen auflösen.

Reinhard Keller hat die Kirchen der Gemeinde Franz von Roques porträtiert
Obergrenzebach/Treysa. Kirchen sind Mittelpunkte in Städten und Gemeinden, sie sind Treffpunkte für Menschen, Orte der Inneren Einkehr: Spannende Einblicke in die Gotteshäuser der Kirchengemeinde Franz von Roques gewähren Fotos von Reinhard Keller.

JVA Schwalmstadt: Landtage billigten den Staatsvertrag
Schwalmstadt. Die Landtage in Wiesbaden und Erfurt billigten am heutigen Mittwoch den Staatsvertrag für die gemeinsame Sicherungsverwahrung von Hessen und Thüringen.

Treysa: Kreisel statt Kreuzung?
Treysa. Sie wird von vielen Autofahrern als nerviger Punkt im Treysaer Straßenverkehr wahrgenommen, die sogenannte Hazienda-Kreuzung (Friedrich-Ebert-Straße/Zwalmstraße). Die anstehende Kanalsanierung in dem Beritt ist Anlass, über einen Kreisel oder eine andere Gestaltung der Kreuzung nachzudenken.

Auf Behrings Spuren
Marburg. Emil von Behring (1854-1917) gilt als „Retter der Kinder“, weil er einen Durchbruch mit seinem Serum gegen die Diphtherie schaffte. Der erste Medizinnobelpreisträger war jedoch auch ein schwieriger Mensch, der bei Kollegen, Mitarbeitern und Studenten wenig beliebt war.

Hauchfeines auf der Hülle
schwalmstadt. Hauchfeine Pinselstriche, Kratzmotive und Tuschezeichnungen zierten die feinen Schalen hunderter Eier am Wochenende im Museum der Schwalm in Ziegenhain: Zum Ostereiermarkt öffnete das Steinerne Haus nach der Winterpause erstmalig wieder seine Türen. 30 Aussteller lockten mit allerlei Kunsthandwerk, irdenem Geschirr, selbst gemachten Marmeladen, Basteleien und Keramik.

Geld für den Südlichen Knüll
Ottrau. Staatssekretär Mark Weinmeister hat bei einem Besuch in Ottrau einen Förderbescheid über 75 000 Euro mitgebracht. Das Geld geht an den Gemeindeverwaltungsverband „Südlicher Knüll“, bestehend aus Neukirchen, Ottrau und Oberaula.

Christel Bald führt die Freien Wähler
Schwalmstadt. Mit seinem Rückzug aus der Stadtpolitik hat Klaus-Ulrich Gielsdorf (FWG) auch den Fraktionsvorsitz der Freien Wähler aufgegeben. Seine Nachfolgerin ist Christel Bald (Ziegenhain). Nachgerückt ist Michael Knoche. Dritter im Bunde bleibt Horst Horn.

Meteoriteneinschläge am Silbersee: Großübung mit 500 Kräften
Frielendorf. Bei realen Einsätzen sind Zuschauer unerwünscht, bei der groß angelegten Katastrophenschutzübung rund um den Silbesee waren sie ausgesprochen erwünscht:

Typisierungsaktion in Wasenberg: Viele ließen sich registrieren
Wasenberg. Schon am Mittag herrschte am Samstag im Kulturhaus der Generationen in Wasenberg reger Betrieb: Hunderte Menschen strömten zu der Typisierungsaktion für die drei Geschwister Kader (14), Sibel (12) und Mustafa (5), die an Mittelmeeranämie leiden.

Matthias Wettlaufer tritt für CDU bei Landtagswahlen an
Schwalm-Eder. Mit einer Überraschung warten die Christdemokraten im südlichen Schwalm-Eder-Kreis auf: Die CDU-Delegierteversammlung nominierte den Ottrauer Matthias Wettlaufer mit klarer Mehrheit zu ihrem Landtagskandidaten für die Wahl am 22. September.

Bürgermeister stellt Sparkurs vor: Gemeinde bildet nicht mehr aus, Steuern steigen
Schwarzenborn. Ein Haushaltsplus von 9300 Euro will die Stadt Schwarzenborn in diesem Jahr erwirtschaften. Dieses Ziel stellte Bürgermeister Jürgen Kaufmann den Stadtverordneten in der jüngsten Sitzung vor.

Tipps für den Garten: Lebendige, grüne Grenze
Schwalmstadt. Im März beginnt die jährliche Pflanzzeit, und so können wir im Garten endlich all die Ideen, die uns im Winter beim Blättern und Stöbern in Gartenzeitschriften und -büchern in den Sinn gekommen sind, umsetzen, z.B. die Frage, wie gestalte ich die Übergänge vom Rasen zu den Staudenbeeten?

Kunstbetrachtungen: Konrad Nachtwey sprach über Futurismus und Entartete Kunst
Ziegenhain. „Futurismus in Italien, entartete Kunst in Deutschland – ein Vergleich“ – so lautete das Thema der Kunstbetrachtungen am Donnerstagabend im Museum der Schwalm: Konrad Nachtwey stellte zwei faschistische Systeme gegenüber: „Und ihren so unterschiedlichen, bisweilen aberwitzigen Umgang mit der Moderne“, erklärte der Kunsthistoriker.

Mehrheit für Haushalt mit 3-Mio.-Euro-Loch: Jeder bekam sein Fett weg
Schwalmstadt. Es ging zur Sache am Donnerstagabend. Nahezu voll besetzt war die Empore im Rathaussaal. Die Zuhörer wollten erfahren, wie ernst es wirklich um die Stadt steht - und wie sich die Fraktionen in der Abstimmung über den Haushalt für zumindest dieses Jahr zueinander aufstellen.

Abi-Plakate machen Mut
Schwalmstadt. Die Abiturprüfungen sind in Hessen in vollem Gange. Rund 34 000 junge Menschen stellen sich in diesem Jahr der letzten großen Herausforderung ihrer Schulzeit. Freunde und Familie drücken nicht nur die Daumen, sondern wünschen auch mit Abi-Plakaten viel Glück.

Registrierungsaktion für drei leukämiekranke Geschwister
Wasenberg. Das Leben von Kader (14), Sibel (12) und Mustafa (5) ist bestimmt von ihrer schweren Krankheit, nur durch eine Stammzellentransplantation haben sie die Chance auf ein normales Leben.

Drei Chöre in Treysaer Stadtkirche
Schwalmstadt . Der Silcherchor Homberg, die Vokalgruppe Pro Musica Schwalmstadt sowie der Neuapostolische Kirchenchor Schwalmstadt bereiten sich seit mehreren Wochen auf ein besonderes Konzertereignis vor. Am 23. März erklingt in der Treysaer Stadtkirche die Messe Es-Dur von Franz Schubert.

Hauptsache weit weg von daheim
Schwalmstadt. „Ich bin hier, um Sie zum Lachen zu bringen“, informierte Komiker Bodo Bach zu Beginn seines Programms „Wie war ich?“ die rund 180 Gäste in der Stadthalle in Treysa ganz ernsthaft und erntete das erste Gelächter. Der durch seine Scherzanrufe im Radio bekannte Bodo Bach plauderte bei seiner vierten Comedy-Tour „weltweit durch Deutschland“ aus seinem Leben, ganz ohne Telefon.

Parlament bildet sich nicht neu
Schrecksbach. Nach einer Stunde Diskussion stand fest: Das Schrecksbacher Parlament wird sich nicht neu konstituieren. Auch gaben UWG und CDU an, nicht als eine gemeinsame Fraktion auftreten zu wollen. Zahlreich waren die Schrecksbacher am Donnerstagabend in das Dorfgemeinschaftshaus gekommen, um die Sitzung zu verfolgen.

Elastic Europe gehört künftig zu lettischem Stoffhersteller
Neukirchen. Die Elastic hat einen neuen Eigentümer: Der lettische Stoffhersteller Lauma Fabrics übernimmt die Gesellschaft. Der bisherige geschäftsführende Gesellschafter Falco Weidemeyer bleibt Geschäftsführer der Elastic Holding. Das Unternehmen soll in seiner jetzigen Form am Standort bestehen bleiben.

Frühjahrskur fürs Auto
Der Winter hat an Autos seine Spuren hinterlassen. „Erst muss die Kruste aus Salz, Lauge und Dreck runter, dann kommen Mängel und Schadstellen ans Licht“, sagt ein Sprecher des Zentralverbandes Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe und lädt zum Frühjahrscheck in die über 38 000 Kfz-Meisterbetriebe.

Viel Spaß vor der Kamera
Neukirchen. So macht Lernen Spaß: Ein Filmprojekt an der Steinwaldschule Neukirchen beschäftigt diese Woche die Schüler der Jahrgangsstufe 10.

Richtfest für die Zukunft
Leimsfeld. Der Lebensmittel-Fachgroßhändler Flach aus Leimsfeld hat im bei Darmstadt gelegenen Büttelborn das Richtfest für einen neuen Betrieb Rhein-Main gefeiert.

100 Rohde-Mitarbeiter verlieren offiziell Arbeitsplätze
Schwalmstadt/Ziegenhain. Lohnverzicht, Mehrarbeit, Entlassungen lauten nur einige Stichworte - und trotzdem ist es seit dieser Woche für 100 Menschen und ihre Familien bittere Realität: Ihre Kündigungen sind wirksam.

Abitur: Doppeljahrgang startet in die Reifeprüfung
Schwalm-Eder. Die ersten von knapp 1700 Abiturienten im Schulamtsbezirk starten Freitag in die Reifeprüfung. In ganz Hessen beginnt das Zentralabitur mit den schriftlichen Englischprüfungen.

Unfall am Kottenberg: Mann verletzt
Ziegenhain. Leicht verletzt wurde ein Mann bei einem Unfall in der Nacht auf Donnerstag. Der 42-fährige Schwalmstädter fuhr gegen 1.12 Uhr die Bundesstraße 254 von Leimsfeld in Richtung Ziegenhain entlang, teilte die Polizei mit.

Über 1000 Schüler besuchten die Jobfit-Messe
Schwalmstadt. Bei der bereits 11. Jobfit-Messe der Beruflichen Schulen in Ziegenhain stellten sich am Mittwoch 40 Unternehmen aus der Region über 1000 Schülern vor. Bei Workshops gab es Einblicke in den Berufsalltag.

Junge Musik für die Sudan-Hilfe
Ziegenhain. Im Museum der Schwalm findet am Sonntag, 10. März, um 18 Uhr wieder ein spannendes Kinderkonzert unter Leitung von Roswitha Aulenkamp statt. Schirmherr der Kinderkonzertreihe, die seit 34 Jahren besteht, ist Landrat Frank-Martin Neupärtl.

Treysa: Theatergruppe begeisterte über 300 Besucher
Treysa. Mit ihren komödiantischen Stücken in Schwälmer Mundart ist die Theatergruppe der Sängerchöre Zella seit Jahren ein Publikumsmagnet in der Schwalm. Mehr als 300 Besucher verfolgten am Samstagabend den Auftakt einer Reihe von fünf Zellaer Theaterabenden im Saal des Landgasthofes Bechtel. Gleich zwei Komödien standen auf dem Programm.

Viertes Treysaer Kneipenfest sorgte für lebhaftes Treiben
Treysa. Gut besucht war am Samstag das 4. Treysaer Kneipenfest. Livemusik und DJ-Sound an sieben Orten lockten die Musikfreunde aus der Schwalm zum Kneipenbummel nach Treysa. Sie schlenderten über den Marktplatz, durch die Bahnhofstraße und drängten in die Lokale.

Optimist und fairer Chef
Schwarzenborn. Im September hatten die Schwarzenborner klar für eine dritte Amtszeit ihres Bürgermeisters votiert. Am Donnerstag wurde Jürgen Kaufmann vor knapp 200 Gästen in der Kulturhalle in sein Amt eingeführt. Stadtverordnetenvorsteher Armin Heß lenkte durch den Abend, für feierliche Stimmung sorgte der Posaunenchor. Dabei waren Wegbegleiter Kaufmanns sowie Freunde und Familie, viele Gäste aus Politik und Wirtschaft, von der Bundeswehr, vom Hessenforst sowie Vertreter von Vereinen und Verbänden – kurzum, der Gratulationsreigen wollte kaum enden.

Schwarzenborns Bürgermeister Jürgen Kaufmann startet in seine dritte Amtszeit
Schwarzenborn. Im September hatten die Schwarzenborner klar für eine dritte Amtszeit ihres Bürgermeisters votiert. Am Donnerstag wurde Jürgen Kaufmann vor knapp 200 Gästen in der Kulturhalle in sein Amt eingeführt.

Jedem Kopf sein Deckel
Grossropperhausen. Altes neu entdeckt: Das gilt in Großropperhausen im dreifachen Sinne. Seit Januar wird das Gemeindehaus am Kirchberg wieder belebt. Neben Filmabenden ist das Haus Treffpunkt für Menschen, die sich zum gemeinsamen Handarbeiten treffen.

Neukirchen : Stadtwerke müssen keinen Wertausgleich für Grundstück zahlen
Neukirchen. Die Eingliederung des Bauhofs Neukirchen in den Eigenbetrieb Stadtwerke sorgte wieder für ein äußerst knappes Abstimmungsergebnis.

Todkranke Treysaerin im Interview: "Man muss sich Ziele setzen"
Schwalmstadt. Sie hat die Gesellschaft von ihrer hässlichen Seite kennengelernt, sagt Maria Langstroff. Über ihre Erfahrungen sprach die todkranke Treysaerin mit ARD-Talker Reinhold Beckmann in einem Gießener Pflegeheim.

Nach Wahlwiederholung: Zoff im Parlament
Schrecksbach. Es sollte am Donnerstagabend in Schrecksbach die erste Gemeindevertretersitzung nach der Wahlwiederholung sein, am Ende blieb nichts - außer einer Vertagung in eine Dringlichkeitssitzung (Antrag SPD) am Donnerstag, 7. März.

Gelöbnis und Vereidigung auf dem Schwarzenborner Sportplatz
Schwarzenborn. 130 junge Frauen und Männer traten am Donnerstagnachmittag auf dem Schwarzenborner Sportplatz zum Gelöbnis und einer Vereidigung an.

Die Stimme soll ertönen
Schwalm. Kirche der Zukunft ist Kirche in der Region. So positioniert sich der Kirchenkreis Ziegenhain im aktuellen Diskussionsprozess innerhalb der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck. Bei ihrem jüngsten Treffen in Michelsberg beschäftigten sich die Synodalen des Kirchenkreises mit dieser Thematik.

Wunsch wäre die freie Wahl
Trutzhain. Wenn alles nach Plan läuft, könnte der Neubau einer Grundschule in Willingshausen im Frühjahr 2014 beginnen. Das teilte Gabriele Baar von der Schulverwaltung des Kreises bei einer Informationsveranstaltung am Mittwoch in Trutzhain mit.

Wirbelwind vor dem Aus?
neukirchen. Die Hoffnung auf den Erhalt des eingruppigen Kindergartens in Seigertshausen schwindet mehr und mehr. Nach einer Bürgerversammlung in dem Neukirchener Stadtteil sind die Eltern und Befürworter der Einrichtung nicht optimistischer.

Mit guten Freunden lebt man länger
Ziegenhain. Draußen Winter, drinnen Frühling: Ein Frühlingsgruß aus leuchtend gelben Osterglocken und grünem Moos empfing am Samstag die Gäste beim 51. Frühstückstreffen für Frauen in der Ziegenhainer Kulturhalle. Dazu ertönte der Blechbläserklang des Posaunenchores Ziegenhain. Etwa 160 Frauen aus den Regionen Schwalm und Knüll sowie dem Vogelsberg trotzten dem winterlichen Treiben und nahmen an dem Treffen zum Thema „Freundinnen – Was bedeuten sie für mich?“ teil.

Fest im Sattel zum Auftakt
Ziegenhain. Zum Hallenreitturnier hatte für das Wochenende der Kreisreiterverein der Schwalm (KRV) nach Ziegenhain eingeladen. Trotz des erneuten Wintereinbruchs und einiger wetterbedingter Absagen, herrschte reges Treiben beim dreitägigen Saisonauftakt auf der Reitanlage An der Lämmerweide. Pferdesportler aus weiten Teilen Hessens trotzten dem Winterwetter und kamen nach Ziegenhain, um sich in den Disziplinen Springen und Dressur dem frühen Leistungsvergleich in der Saison zu stellen.

Schlager zum 20. Jährigen
Willingshausen. Zu einer großen Gala anlässlich ihres 20-jährigen Bestehens lud das Unternehmen Touristik Knieling am Samstagabend ein. Trotz widriger Wetterbedingungen hatten 500 Besucher den Weg nach Merzhausen in die Antreffhalle gefunden und genossen einen musikalischen Abend mit einer Prise Humor.

Die Tradition erhalten: Kurs in Mundart gestartet
Zella. Wird es nun Lishöse oder Leshouse ausgesprochen – das Schwälmer Dorf Loshausen. „Die Mundart wurde nie schriftlich festgehalten“, sagte Walter Friedrich. Er leitet den Kurs Schwälmer Platt in der Alten Schule in Zella. „Stolze Schwälmer sprechen Schwälmesch“, fügte er an.

Finale der Gesundheitswoche in Neukirchen
Neukirchen. Eine ganze Woche lang drehte sich in Neukirchen alles um das Thema Gesundheit: Die Gesundheitswoche endete am Sonntag mit einem Aktionstag in der Steinwaldschule.

Zwei neue Gesichter in der Stadtverordnetenversammlung
Schwalmstadt. Zwei Nachrücker begrüßte Parlamentsvorsteher Reinhard Otto in der jüngsten Sitzung der Stadtverordnetenversammlung Schwalmstadts. Kurzfristig hatte der Fraktionsvorsitzende der Freien Wähler, Klaus-Ulrich Gielsdorf, sein Mandat niedergelegt. Für ihn rückt der 42-jährige Michael Knoche in die Fraktion.

Schützenhaus Leimsfeld: „Wildes Holz“ spielten vor vollem Haus
Leimsfeld. Drei Musiker mit einer gemeinsamen Mission: Die Befreiung der Blockflöte vom schäbigen Ruf eines Kinderspielzeugs. Das dürfte Tobias Reisige, Anto Karaula und Markus Conrads am Freitagabend zweifelsfrei gelungen sein.

18-Jährige stirbt bei Autounfall - Drei Schwerverletzte
Treysa. Zu einem tragischen Unfall nach einem Überholmanöver ist es am späten Freitagabend auf der B 454 zwischen Treysa und Ziegenhain gekommen: Eine junge Frau ist bei dem Zusammenstoß getötet und drei andere Personen sind schwer verletzt worden.

Kariestunnel an Steinwaldschule ist während Gesundheitswoche der Hit
Neukirchen. Ein dunkler Raum mit grellen Farben. Man könnte denken in einer Disko zu stehen. Doch anstatt lauter Musik, hört man das Schrubben von Zahnbürsten. Der Kariestunnel an der Steinwaldschule in Neukirchen machte aus der sonst schnöden Zahnpflege ein Erlebnis.

Schwalmstadt fehlen drei Millionen Euro
Schwalmstadt. Es geht mehr raus als reinkommt: Bürgermeister Dr. Gerald Näser stellte am Donnerstagabend dem Schwalmstädter Parlament den Haushaltsplan für 2013 vor. Fazit: Ein Defizit von drei Millionen Euro, die finanzielle Situation der Stadt ist ernst.

Die Familie hält einfach zusammen
Treysa. Heute vor 60 Jahren, im Februar 1953, gaben sich Magdalena Adam und Otto Waldt das Ja-Wort. Zueinander stehen die 87-Jährige und ihr 86-jähriger Mann bis heute. „Wir haben uns füreinander entschieden – und das ist immer so geblieben“, sagt Otto Waldt. Feiern wollen die Treysaer den besonderen Tag nicht. „Wir haben den Tag gefeiert, an dem wir zusammen gezogen sind“, erzählen sie.

Plan für Windpark zwischen Immichenhain und Hattendorf  steht
Ottrau/Ziegenhain. Wenn alles nach Plan geht, drehen sich die ersten Windräder in Ottrau Ende 2014. Werner Braun, Aufsichtsratsvorsitzender der Energiegenossenschaft Schwalm-Knüll stellte am Donnertagabend die möglichen Standorte für Windkraftanlagen in der Gemarkung der Gemeinde Ottrau vor.

Ausbau des Malerstübchens: Parlament stimmt nur unter Vorbehalt zu
Willingshausen. Verspäteter Sitzungsbeginn, kurze heftige Aussprache: Die Sitzung der Willingshäuser Gemeindevertretung am Donnerstagabend im Kulturhaus in Wasenberg glich einer spannenden Inszenierung.

Betrunkener attackierte Schwalmstädterin vor ihrer Wohnung
Treysa. Weil er eine 54-jährige Schwalmstädterin vor ihrer Wohnung brutal zusammengeschlagen und auf die am Boden liegende Frau eingetreten haben soll, musste sich ein 22-Jähriger aus Hann. Münden vor dem Strafrichter am Amtsgericht Schwalmstadt verantworten.

Beim Abbiegen: 46-Jähriger übersah Auto
Neukirchen. Ein 46-Jähriger hat beim Abbiegen die Vorfahrt einer 51-Jährigen missachtet und einen Unfall verursacht.

In der Krise ohne Miese
Treysa. Von Berufswegen jagt Siegmund von Treiber Steuerhinterzieher. Doch im Mann mit der hohen Stirn und der monströsen Brille schlummern noch ganz andere Talente: Treiber sorgt sich um den kleinen Mann. Deshalb lädt er seine potenziellen Klienten zu konspirativen Informationsabenden ein. Licht ins Dunkel der fiskalischen Zusammenhänge brachte der Kabarettist am Freitagabend in der Hospitalskapelle – auf Einladung von Kultur vor Ort.

Unfall: Zwei Frauen mussten ins Krankenhaus
Schwalmstadt. Ins Asklepios-Klinikum wurden in der Nacht zu Sonntag zwei junge Frauen gebracht. Sie waren Mitfahrerinnen im Wagen eines Neustädters, der auf der Strecke Florshain-Treysa verunglückte.

Blick für die Not anderer
Schwalmstadt. Die immer krasser klaffende Schere zwischen Arm und Reich in den ehemaligen Ostblockländern ist für die Landeskirche Ansporn zum Helfen. Wie in den Vorjahren sollen deshalb zugunsten der „Aktion Hoffnung für Osteuropa“ bis zu 100.000 Euro zusammen kommen.

Klima fürs Radeln ist in Schwalmstadt schlecht
Schwalmstadt. Bei einem „Fahrradklimatest“ des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) landete Schwalmstadt abgeschlagen im hinteren Feld.

Nächtliche Suche nach 24-jährigem Unfallfahrer
Jesberg/Neustadt. Viel Arbeit bereitete ein 24-jähriger Fahrer ohne Führerschein Polizeibeamten aus Schwalmstadt und Stadtallendorf sowie mehreren Feuerwehren in der Nacht zum Sonntag.

Feuer wütete in Florshainer Fachwerkhaus
Florshain. Bedrückt und entgeistert standen die Familie der Eigentümer und Nachbarn am Samstagmittag vor der Brandruine, während die letzten Einsatzkräfte von Schwalmstädter Feuerwehren abzogen.

Vorwurf Körperverletzung: Kneipenbesuch mit Schlägerei
Treysa. Gemeinschaftliche gefährliche Körperverletzung lautete der Vorwurf gegen drei Angeklagte aus dem Altkreis Ziegenhain, die sich am Amtsgericht Schwalmstadt verantworten mussten.

Für drei läuft die Uhr ab
Wasenberg. Gemeinsam für Kader, Sibel und Mustafa: In Wasenberg macht sich eine Initiative stark für eine Typisierungsaktion für die drei Geschwister, die an Mittelmeeranämie (Hintergrund) leiden. Nur eine Stammzellentransplantation kann den drei Kindern helfen.

Schwälmer Museumsgespräche: Liebliches aus Nordhessen
Ziegenhain. Ob die Liebe zur Musik, zur Region, zum Backen oder zum Beruf – Geschichten hatten sie alle zu erzählen, die Gäste, die Journalistin Petra Nagel zu den achten Schwälmer Museumsgesprächen am Donnerstag auf das Podium eingeladen hatte.

Treysa: Mehrheit gegen die Fußgängerzone
Schwalmstadt. Ob es in Treysa eine Fußgängerzone in der Bahnhofstraße geben wird, ist eher fraglich: Dieses Fazit zog die CDU Treysa am Ende des Diskussionsabends zur Umgestaltung der Bahnhofstraße.

Feuerball fegte vor knapp 100 Jahren über die Schwalm
Schwalmstadt. Ein Meteoriteneinschlag hat im Ural hunderte Menschen verletzt, für den Abend war der Vorbeiflug des 400.000 Tonnen-Asteroiden an der Erde berechnet. Auch die Schwalm erzitterte vor knapp 100 Jahren durch einen starken Einschlag.

Zu Besuch bei einer reisenden Prostituierten
Schwalmstadt. Die Zahl der Sexarbeiterinnen, die im Schwalm-Eder-Kreis ihre Dienste anbieten, ist nicht bekannt. Wir besuchten Rosie (56), eine reisende Prostituierte, die für eine Woche ihren Körper in einer Wohnung in einem Dorf im südlichen Landkreis verkaufte.

76-Jährige bei Raub schwer verletzt
Stadtallendorf. Ein Unbekannter hat eine 76-Jährige bei einem Handtaschenraub schwer verletzt. Der Dieb näherte sich am Donnerstag gegen 14.10 Uhr in der Hahnengasse von hinten seinem Opfer.

Zum Praktikum in die Schwalm
Ziegenhain. „So ähnlich sieht die Tracht in der Slowakei aus“, erzählte Eva Soldanova, als sie die Fotografie in der HNA-Redaktion sah. Die 21-Jährige absolviert derzeit ein vierwöchiges Praktikum im Dekanat in Ziegenhain.

Kunstjahr 2013 eröffnet: Kunst und Kulinarisches
Willingshausen. Die Grimms sind in aller Munde: Und zwar im wahrsten Sinne des Wortes. Auch bei der Eröffnung des Kunstjahres am Freitagabend in Willingshausen standen Märchen im Mittelpunkt - für Geist und Gaumen.

Kaum Platz für Windpark
Neukirchen. Der geplante Windpark zwischen Neukirchen und Schwarzenborn ist in Gefahr. Vogelschutzzonen, die nicht mit Windkraftanlagen bebaut werden dürfen, könnten das Projekt an der Gemarkungsgrenze westlich des Knüllköpfchens wirtschaftlich und ökologisch unrentabel machen. Das wurde bei der Bürgerversammlung am Donnerstagabend im Neukirchener Rathaus deutlich.

80 Zöpfe in zwei Stunden: Garden des Karnevalvereins
Ziegenhain. Unruhig warten sie im Flur. Sie stehen in einer Reihe und tuscheln nervös. Dann das Signal: Die Tür geht auf, die Musik spielt, und die Funkengarde des Ziegenhainer Karnevalsvereins marschiert los.

Feurig, frivole, fantasievolle Fastnacht
Ziegenhain. Clowns, flotte Bienchen und allerlei schaurig schöne Gestalten zog es am Donnerstagabend in die fantasievoll geschmückte Ziegenhainer Kulturhalle.

Staatssekretär für Justiz besuchte Ziegenhainer Gefängnis
Schwalmstadt. Großer Medienrummel herrschte beim Besuch des hessischen Staatssekretärs für Justiz, Dr. Rudolf Kriszeleit, im Ziegenhainer Gefängnis. Kriszeleit wollte sich kurz vor Baubeginn zur Erweiterung der Sicherungsverwahrung informieren.

Kampagne der Landeskirche startet in Ziegenhain
Ziegenhain.  In 16 Ländern unterstützt die Aktion „Hoffnung für Osteuropa“ soziale Projekte, und das seit 20 Jahren. Eröffnungsort für die 20. Kampagne innerhalb der Landeskirche Kurhessen-Waldeck (EKKW) ist Ziegenhain.

Casanova kehrt als Geist zurück
Schwarzenborn. „Wer glaubt schon an Geister?“: Das ist der Titel einer Komödie in drei Akten von Uschi Schilling, die die Dappchebühne erstmals am Samstag, 16. Februar, in der Kulturhalle Schwarzenborn auf die Bühne bringt.

Schrecksbacher Weiberfastnacht: Flair Brasiliens in der Schwalm
Schrecksbach. Männer waren am Freitagabend in der Schrecksbacher Mehrzweckhalle nicht erwünscht. Denn 280 Damen ließen es bei der Weiberfastnacht so richtig krachen. Dazu hatten die Jazztanz-Gruppe und die Damen-Gymnastik des VfB Schrecksbach eingeladen.

Führerschein weg: 83-Jährige verursachte Unfall und flüchtete
Ziegenhain. Ihren Führerschein abgeben musste am Freitagabend eine 83-jährige Frau aus Schwalmstadt, weil sie unter Alkoholeinfluss einen Unfall verursacht hatte und geflüchtet war.

CDU-Neujahrsempfang: Exkursion durch Finanzwelt
Neukirchen. Einen finanzpolitischen Rundumschlag lieferte Hessens Finanzminister Dr. Thomas Schäfer am Freitagabend in Neukirchen im Hotel Combecher. Zum 17. Mal hatte der CDU-Stadtverband zum Neujahrsempfang eingeladen.

Kalendermacher geben Bildband mit historischen Fotos heraus
Willingshausen. Ein fotografisches Kaleidoskop des Schwälmer Lebens im 19. und 20. Jahrhundert: Der Bildband „Tradition, Kultur und Alltag in der Schwalm“ liegt vor.

Schnellschreiber am Start
Neukirchen. Sogar aus Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen und Sachsen kamen Mitglieder des Steno- und Maschinenschreibvereins Neukirchen, um an den Vereinsmeisterschaften teilzunehmen. „Das zeigt die enge Verbundenheit mit dem Verein“, kommentierte der Vorsitzende Horst Diehl.

Ein Einzelkämpfer am Mahlwerk der Kranzmühle
Schrecksbach. Der Holzboden knarrt bei jedem Schritt. Überall liegt Mehlstaub. Ein lautes Summen liegt permanent in den Ohren. Man fühlt sich in die Mitte des vorigen Jahrhunderts zurück versetzt, wenn man in der Kranzmühle in Schrecksbach zwischen den Mahlmaschinen, Rohrleitungen und dem riesigen Keilriemen umher geht. Seit über 40 Jahren heißt der Müller hier Horst Battenberg.

Ohne Kehrmonopol bleibt doch alles beim Alten
Schwalmstadt. Geräuschlos ist das Kehrmonopol der Schornsteinfeger gefallen. Umgekehrt haben Hauseigentümer jetzt die Pflicht, das vorgeschriebene Kehren und Messen ihrer Anlagen in Auftrag zu geben.

Eine Frage der Loyalität - Anzeige gegen Arbeitnehmer ist Kündigungsgrund
Wer seinen Arbeitgeber anzeigt, kann seinen Job verlieren. Zwar sei eine Strafanzeige grundsätzlich vom Recht auf freie Meinungsäußerung gedeckt. Doch gleichzeitig habe der Arbeitnehmer auch den guten Ruf des Arbeitgebers zu schützen.

VR-Bank Hessenland vergibt Stipendium für Weiterqualifizierung
Treysa. Die VR Bank Hessenland vergibt drei Mal im Jahr ein Stipendium an talentierte junge Leute, die sich beruflich weiter qualifizieren wollen: Ziel der Bank ist es, Fachkräfte im Geschäftsgebiet zu fördern und zu binden.

Bad benötigt neue Lüftung
Neukirchen. Der erste Teil der Sanierung des Bewegungsbades Neukirchen ist annähernd abgeschlossen. Diese Bilanz gab Margit Stein, Vorsitzende von Aqua-Fit, in ihrem Jahresbericht Neukirchens Stadtverordneten in ihrer Sitzung am Donnerstagabend mit auf den Weg. Der Förderverein organisiert den Betrieb der beiden Bäder in Neukirchen.

Mildes Klima im Januar
Schwalmstadt. Ein milder Januar sorgte für reichlich Bautätigkeit in der Schwalm im Januar 1988. Wir haben für Sie in den Ausgaben von vor 25 Jahren geblättert.

Zwist am Silbersee: Schlichter ist nun gefunden
Frielendorf. Der „Runde Tisch Silbersee“ nimmt Konturen an. Als unabhängiger Moderator will der ehemalige Landtagsabgeordnete Heinrich Haupt (Bad Zwesten) versuchen, dem Zwist im Frielendorfer Ferienwohnpark ein Ende bereiten.

Treysaer Guido Knopp zum letzten Mal im ZDF zu sehen
Schwalmstadt. 28 Jahre leitete der Historiker Guido Knopp die Redaktion Zeitgeschichte beim ZDF. Nun geht der gebürtige Treysaer in Rente, am Sonntag ist er zum letzten Mal im Zweiten zu sehen.

Ein Tag als Schauspieler
Schwalmstadt. „Und Bitte!“, schallte es wieder und wieder über die mit Baumstümpfen übersäte Lichtung. Sofort rollte ein Militärjeep los, in Lumpen gekleidete Flüchtlinge marschierten in Richtung eines Kontrollpunktes. Vor allem musste die Szene mehrfach wiederholt werden, wenn gerade ein Flugzeug am Himmel kratzte, der Ruf „Airplane!“ bedeutete: zurück auf die Startposition, denn im zerstörten Deutschland jener Zeit gab es keine Kondensstreifen am Firmament.

Komik und kuriose Typen
Allendorf/Landsburg. Drei Mal ausverkauftes Haus am Wochenende in Allendorf: An drei Abenden in Folge standen die Hobbyschauspieler der Theatergruppe des Gesangvereins mit dem Schwank „Die verflixte Heilquelle“ auf der Bühne im Gasthaus Rockensüß. Nachdem zunächst der Nachwuchs die Gäste mit einem launigen Sketsch auf den Abend einstimmte, hob sich der Vorhang für reichlich kauzige Charaktere und kuriose Typen.

Vize-Bürgermeister Biesenroth tritt zurück
Schrecksbach. Seinen Rücktritt vom Posten des Ersten Beigeordneten Schrecksbach hat Torsten Biesenroth (46, SPD) am Nachmittag im Gespräch mit der HNA angekündigt.

Schrecksbach: Wahlbeteiligung liegt deutlich über 50 Prozent
Schrecksbach. Seit 18 Uhr werden die exakt 667 abgegebenen Stimmzettel im Rotkäppchenhaus ausgezählt. Damit liegt die Wahlbeteiligung nun doch deutlich über 50 Prozent. Reaktionen auf den Rücktritt des Ersten Beigeordneten Biesenroth gibt es noch nicht.

Prinzenpaar residiert standesgemäß
Schwalmstadt. Eiskalt zog der Wind um die Stadtkirche Treysa, doch Jürgen Walter erklomm am Samstag unerschrocken die Leiter und änderte die Adresse des amtierenden Prinzenpaares Reinhard I. und Martina II. von der Historischen Mitte, bürgerlich Lückert.

Spaghetti qualmten auf dem Herd: Vier Menschen in die Klinik
Schwalmstadt. Eine Frau und drei Männer wurden am frühen Sonntagmorgen in die Asklepios-Klinik Ziegenhain gebracht. Sie hatten in ihrer Wohnung in Schwalmstadt-Wiera Rauchgas eingeatmet, mindestens ein Mann erlitt eine schwere Rauchvergiftung.

Museumsleiter Konrad Nachtwey vorgestellt
Schwalmstadt. Nicht nur die Neugier, wohl auch der Ruf, der ihm vorauseilt, lockte am Freitag knapp 100 Gäste, Kunstfreunde, Mitglieder und Nachbarn ins Museum der Schwalm nach Ziegenhain zur Amtseinführung des neuen Leiters Konrad Nachtwey.

Spannende Nachwahl am Sonntag
Schrecksbach. Zu einem neuerlichen Urnengang sind die wahlberechtigten Einwohner des Kernortes Schrecksbach für Sonntag aufgerufen. Nach einem Gerichtsurteil ist die Kommunalwahl im Bezirk I der Großgemeinde zu wiederholen.

Winterzauber im Hohen Knüll
Schwalm. Auch über das Wochenende bleibt es knackig kalt, herrschen in unserer Region gute Bedingungen zum Rodeln und für Winterspaziergänge. Für Abfahrtsläufer liegt allerdings noch nicht genug Schnee, so dass die Skilifte am Eisenberg und in Neukirchen geschlossen bleiben.

Ihre Welt ist die Musik
Schönau/Kassel. Ein Leben ohne Musik ist möglich aber sinnlos: Dies könnte das Motto der Schönauerin Kristin de Oliveira sein. Die 35-Jährige ist studierte Pianistin. Nach ihren Kindertagen gibt sie nun wieder das erste Konzert im Gilserberger Hochland.

Aus zwei Divisonen wird eine neue
Stadtallendorf. Ab 2014 fusioniert die DSO mit der Division Luftbewegliche Kräfte (DLO) und bildet dann die Division Schnelle Kräfte (DSK). Das erfuhr der hessische Finanzminister Dr. Thomas Schäfer in dieser Woche bei einem Besuch der Division in der Stadtallendorfer Herrenwaldkaserne.

Willkommen in der WG
Dittershausen. Gemeinsam ins Alter – das ist der Wunsch von Doris Schäfer, Reinhart und Christiane Darmstadt. Die Drei sind im Vorstand des gleichnamigen Schwalmstädter Vereins. Sie planen ein alternatives Wohnprojekt für ältere Menschen im Stadtteil Rommershausen. Am Donnerstag wurde das Projekt im Dorfgemeinschaftshaus Dittershausen vorgestellt: 30 Gäste – überwiegend Mitglieder des Frauenkreises – wollten mehr über die Pläne erfahren.

Unfallflucht: Frau liefert sich Verfolgungsjagd
Nausis. Erst nach einer Verfolgungsjagd konnte eine 30-jährige Neukirchenerin ihren Unfallgegner stellen.

Erweiterungsbau der JVA: Hier saßen die Schwerstverbrecher ein
Schwalmstadt. Diebe, Mörder, Vergewaltiger, Terroristen, Rauschgifthändler, Kinderschänder. Bereichsleiter Heinz Lemanzick wachte als Bereichsleiter im Erweiterungsbau des Gefängnises Schwalmstadt über sie. Er berichtet aus 25 Jahren Geschichte.

Vision wurde Wirklichkeit
Die Doppeltür durchschritten, steht man in einem großen, lichtdurchfluteten Raum. In die Nase steigt nicht die erwartet-typische Fitness-Studio-Duftmischung aus Schweiß, Teppichreinigungsmittel und Kunststoff.

Leben für den Karneval
Treysa. Mit den beiden neuen Sitzungspräsidenten Karl-Heinz Aringer (51) und Thorsten Trebing (43) startete das Karnevals-Komitee der Liedertafel Treysa (KKdLT) im vergangenen November in die aktuelle Kampagne.

Tunnelanschlag im März
Frankenhain. Um den Bau des Autobahntunnels ging es am Donnerstagabend im Dorfgemeinschaftshaus in Frankenhain: Vertreter von Hessen Mobil und den zuständigen Baufirmen erläuterten das Projekt und informierten über den Ablauf.

Magnus Gäfgen zieht erneut vor Gericht
Schwalmstadt. Der Kindsmörder Magnus Gäfgen wird erneut vor Gericht ziehen. Der Grund dafür: Hessen hat die Entschädigung von 3000 Euro, die Gäfgen wegen Folterdrohung im Polizeiverhör zugesprochen wurde, nicht an ihn selbst, sondern an eine Hinterlegungsstelle des Amtsgerichts Frankfurt gezahlt.

Bundespräsident ehrte Pianistin Aulenkamp
Berlin/Schwalmstadt. Für ihr soziales Engagement hat Roswitha Aulenkamp eine Danksagung von Bundespräsident Joachim Gauck entgegengenommen. Gauck ehrte die Ziegenhainer Pianistin gestern bei seinem Neujahrsempfang im Berliner Schloss Bellevue.

Züchter Jüngel wurde mit seinen Tieren doppelt Europameister
Obergrenzebach. Die deutsche Fußballnationalmannschaft wäre froh, mal wieder einen Europameistertitel zu gewinnen: Kaninchenzüchter Hans Werner Jüngel hat gleich zwei auf einmal errungen. Eines seiner Tiere darf sich sogar Champion nennen.

Frau wurde Handtasche entrissen
Treysa. Am Mittwochnachmittag gegen 15.30 Uhr wurde eine 69-jährige Frau in Treysa Opfer eines Handtaschenraubes.

Ottrau: Vorsitzende des  Parlaments legt Amt nieder
Ottrau. Die Vorsitzende des Ottrauer Gemeindeparlaments, Mireika Jäckel-Westphal (SPD), hat mit sofortiger Wirkung ihr Amt niedergelegt. Wie sie gegenüber der HNA mitteilte, haben private und berufliche Gründe sie zu dieser Entscheidung bewogen.

Theater im Tante-Emma-Laden - Vorbereitung auf Vorstellungen
Allendorf/Landsburg. So mancher Ort steckt in diesen Tagen in den Vorbereitungen zum närrischen Treiben der fünften Jahreszeit. In Allendorf/Landsburg geht es regelmäßig mit jeder Menge Narretei auf die Bretter, die die Welt bedeuten.

Tanklaster kippte um: Zwei Verletzte
Michelsberg. Ein mit Gülle beladener Tanklastzug kippte am Samstag gegen 13.45 Uhr auf einem Wirtschaftsweg bei Michelsberg um.

Immer mobil informiert
Treysa/Mengsberg. In der Umkleidekabine der Sporthalle mal schnell auf den Vertretungsplan zu schauen – das war bis vor Kurzem für Schüler und Lehrer am Schwalmgymnasium unmöglich. Zwar ist der Plan bereits über die Internetseite der Schule abrufbar sowie auf Monitoren im Hauptgebäude lesbar - „aber besonders für die Schüler, die noch im Ostergrund unterrichtet werden, war das ein Problem“, erklärt Schüler Manuel Staufenberg. Kurzerhand hat sich der 16-Jährige Gedanken über eine Lösung gemacht: Und die Vertretungsplan-App programmiert – zusammen mit seinem Informatiklehrer und in Absprache mit der Schulleitung.

Heilige Geschichte in Holz
Riebelsdorf. Das Epiphaniasfest ist das älteste Fest der Kirche: Es wurde im Osten schon um 300 gefeiert. Im Laufe der Zeit verlagerte sich im Westen der Schwerpunkt auf die Geschichte von den drei Weisen aus dem Morgenland. Heute ist der 6. Januar als Gedenktag in der evangelischen und der katholischen Kirche als Dreikönigstag bekannt. Drei Könige zieren seit einigen Tagen auch die evangelische Kirche in Riebelsdorf. Sie sind Teil einer handgearbeiteten Krippe. Küsterin Ewa Stuhlmann hat die Figuren selbst hergestellt und sie der Kirchengemeinde geschenkt.

Munition der Wehrmacht: Räumung kostet 12 Mio. Euro
Schwalmstadt. Wie geht es weiter mit der Beseitigung der Handgranaten und Gewehre aus dem Zweiten Weltkrieg im Ziegenhainer Wallgraben?

Diebe erbeuten Werkzeuge
Ottrau. Einbrecher entwendeten eine Kassette mit Bargeld sowie verschiendene Werkzeuge aus einer Zimmerei in Ottrau.

Einbruch in Getränkemarkt
Immichenhain. Unbekannte Täter erbeuteten bei einem Einbruch in einen Getränkemarkt in der Nausiser Straße im Ottrauer Stadtteil Immichenhain Wechselgeld und alkoholhaltige Getränke.

Landtagswahl 2013: Parteien suchen ihre Kandidaten
Schwalm. Erste Bewerber bringen sich für die 2013 anstehende Landtagswahl für den Wahlkreis 8 - dem südlichen Schwalm-Eder-Kreis - in Position.

Saft aus der Säule
Gilserberg. Im Oktober wurde die erste Ladesäule für Elektrofahrzeuge am Gerhardt-von-Reutern-Haus in Willingshausen aufgestellt: Jetzt zieht die Gemeinde Gilserberg nach.

Ein Mahnmal im Schatten
Schwalmstadt. Mit der Umgestaltung des Platzes vor dem ehemaligen Landratsamt in Ziegenhain verschwand ein Denkmal aus dem Blickfeld.

Feuer entfachen wie in der Steinzeit
Zu einer Wiederauflage des Wettkampfes der Feuermacher laden zum Jahresanfang wieder die Steinzeitfreunde Hausen ein.

Es funkte beim Reifenflicken
Leimsfeld. Der platte Reifen am Fahrrad der Schwester bescherte Edeltrud Wahl aus Baumholder in Rheinland-Pfalz das ganz große Glück: Denn 1952 lernte die damals 18-Jährige durch die Reifenpanne ihren Mann Heinz Mühling kennen.

Viererpack vom Feinsten
Treysa. Mehr als 200 Gäste feierten zum Abschluss des Scherzmarktes am Freitag in der Treysaer Festhalle. Der Verein Pepperland Group hatte zum dritten Mal eine Rocknacht organisiert.

Mit Tango und Jazz
Treysa. Das bereits 20. Konzert der Reihe „Neues in alten Räumen“ in der Hospitalskapelle Treysa findet am kommenden Samstag, 5. Januar 2013, statt. Spitzenkünstler aus Jazz, moderner Klassik und Tango gastieren mittlerweile im fünften Jahr in den historischen Räumen der Hospitalskapelle Treysa.

Männermagazin GQ: Neustädterin ist auf Top-10-Liste
Schwalmstadt/Neustadt. „Ich war selbst total überrascht“, erzählt Nora Bieker. Die 25-Jährige leidenschaftliche Mode-Fotografin steht auf der Internetseite des Männermagazins GQ derzeit auf Platz sieben der Top 10-Frauen. Die Leser konnten ihre Stimme für die tollsten Frauen 2012 abgeben.

Im Weihnachtstaumel
Schwalm. Einzig der Streit um die A49 rüttelte im Dezember 1987 an der vorweihnachtliche Idylle im Schwälmer Land. Wir haben für Sie in den Ausgaben von vor 25 Jahren geblättert.

Scherzmarkt in Treysa: Feilschen erlaubt
Treysa. Er ist einer der Höhepunkte im Schwälmer Land: Wieder lockte Scherzmarkt gestern Scharen von Besuchern in die Treysaer Altstadt.

Die Fäden in seiner Hand
Schwalmstadt. Sein Markenzeichen ist der hellgraue Mantel. Den besitzt Gerd-Ulrich Galesky seit 25 Jahren. Bei Galesky laufen alle Fäden zusammen, seit 1990 ist er Marktleiter. In diesem Jahr war es aber sein letzter Scherzmarkt: Der 64-Jährige geht im März in den Ruhestand.

Nach Gerichtsbeschluss: Parlament in Schrecksbach wird neu gewählt
Schrecksbach. Nachwahl: Am 20. Januar sind die Schrecksbacher Wähler aufgerufen, erneut ihre Stimme für das Gemeindeparlament abzugeben. Die Parteienverhältnisse in der Gemeindevertretersitzung könnten sich mit dieser Wahl verschieben.

Ein Tag für den Tanz
Ziegenhain. Über 30 Dritt- und Viertklässler aus verschiedenen Grundschulen waren jüngst mit dabei beim Tanz- und Kreativ-Workshop in der Carl-Bantzer Schule in Ziegenhain.

Einbrecher brachen in Metzgerei ein
Treysa. Offensichtlich keine Weihnachtsgans auf dem Teller hatten Einbrecher, die in der Nacht von Heiligabend auf den ersten Weihnachtsfeiertag in eine Metzgerei in der Steingasse in Treysa einbrachen. Mit vermutlich leerem Magen stahlen die Täter vier Wurstblasen und etwas Bargeld.

Ehe ist ein Geben und Nehmen
Frielendorf. An den 24. Dezember 1952 erinnert sich Tilli Schmidt (82) gern zurück: Mit einer Kutsche ging es damals ins Alsfelder Standesamt und zur Kirche. Dort gaben sich Tilli und Friedbert Schmidt aus Welcherod das Ja-Wort. Heute feiert das Paar Diamantene Hochzeit.

Wege für Abiturienten
Treysa. Führte das Duale Studium vor einigen Jahren noch ein Nischendasein bei der Berufswahl der Abiturienten, so hat sich dies in kurzer Zeit deutlich geändert. Heute zählt die Möglichkeit ein Studium mit einer anerkannten Ausbildung zu verbinden zu den Rennern.

Reise durch die Zeit
Schwalmstadt. Das beigelegte Lesezeichen ist nur ein feines Detail des neuen Schwälmer Jahrbuches, das jetzt vorliegt. Es ist das 54. vom Schwälmer Heimatbund herausgegebene und hat ein gründliches Lifting erlebt.

Posaunenklänge zum Adventsnachmittag in Oberaula
Oberaula. Posaunenklänge empfingen am Samstag die Besucher beim Adventsnachmittag auf dem Marktplatz in Oberaula. Eingeladen zum weihnachtlichen Markttreiben einen Tag vor dem Vierten Advent hatte der Verkehrs- und Gewerbeverein Oberaula.

Rückershäuser Kirche: Weihnachtsgeschichte als Fresko
Neukirchen. Bei Sanierungsarbeiten in den 70er Jahren wurde das Fresko rund um den Altarraum in der Rückershäuser Kirche wieder entdeckt, freigelegt und Jahre später fachgerecht nachgemalt.

Wettbewerb ums Weltall - Aufenthalt in Houston
Treysa. Victoria Böth hat nach den Sternen gegriffen: Und einen hält die Schülerin jetzt fest in Händen – ihr Flugticket nach Houston. Victoria Böth ist die Gewinnerin des NASA-Wettbewerbes am Schwalmgymnasium in Treysa.

Film gegen Gewalt: Zwölf Minuten in zehn Tagen
Schwalmstadt. Es ist eine knappe Rettung. Die Polizei stürmt gerade noch rechtzeitig in die Lagerhalle, um Luisas Bruder zu befreien, der von einer Gruppe junger Nazis bedroht wird. Das Licht geht wieder an, die Vorhänge schließen sich und die Schüler klatschen begeistert Beifall.

Melanchthon-Schule: Festliche Klänge in der vollen Kirche
Loshausen. Prall gefüllt war am Donnerstagabend die Kirche in Loshausen beim Weihnachtskonzert der Melanchthon-Schule Steinatal. Mehr als 400 Mitwirkende und Konzertbesucher nahmen im Kirchenschiff und auf der Empore Platz.

Schwalmgymnasium: Wohliges zu Weihnachten
Schwalmstadt. Nun singet und seid froh – so wurden am Donnerstagabend Eltern, Gäste und Freunde des Schwalmgymnasiums in der Treysaer Stadtkirche begrüßt: Schüler und Lehrer hatten wieder ein Adventskonzert vorbereitet, mehr als 300 Menschen lauschten Instrumentalgruppen und Chören.

Mengsberg will autarkes Bioenergiedorf werden
Mengsberg. Eigenen Strom und selbst Wärme produzieren, dieses Ziel haben sich die Mengsberger gesetzt. Der Arbeitskreis Mengsberg entwickelte die Idee, den Ort in ein autarkes Bioenergiedorf zu verwandeln.

Vorwurf der Falschaussage nach Prügelei in rechtsradikalen Kreisen
Marburg. Einen Zeugenmarathon von mehreren Stunden gab es vor dem Landgericht Marburg. Es ging um einen 22-Jährigen aus dem Altkreis Ziegenhain.

Geldsegen aus der Jubiläums-Tombola
Nausis. Zur 850-Jahrfeier im Juni in Nausis wurde eine Tombola mit vielen Preisen angeboten.

Das Defizit wächst weiter
Ottrau. „Die Gemeinde Ottrau gehört zu den finanzschwächsten Gemeinden in Hessen und ist fast vollständig von Bund und Land abhängig“.

Schnee-Spaß am Eisenberg
Kirchheim. Der ausgiebige Schneefall und Dauerfrost der vergangenen Tage haben dafür gesorgt, dass am Eisenberg die Wintersportsaison bereits begonnen hat.

Kunst begleitet durch das Jahr
Treysa. Kunst inspiriert. Auch Martina Maßmeyer, Kunstlehrerin an der Schule im Ostergrund, wurde inspiriert. Als sie die Bilder ihrer Schüler in der Ausstellung „Kunst in Bewegung“ in der Carl-Bantzer Anfang November betrachtete, war für sie klar:

27. Ziegenhainer Weihnachtsmarkt lockt noch bis Sonntag
Schwalmstadt - Der festlich geschmückte Ziegenhainer Paradeplatz ist noch bis zum Sonntag Kulisse für den Schwälmer Weihnachtsmarkt: Am Freitagnachmittag wurde die 27. Auflage des märchenhaften Budenzaubers in der Festung eröffnet.

Neukirchen: Bauhof wird Eigenbetrieb
Neukirchen. Einigen Stadtverordneten in Neukirchen stinkts. „Unsere Stadt ist dreckig“, sagte Helga Puhl (UBL) in der jüngsten Stadtverordnetenversammlung. Auch die anderen Fraktionen sprachen von „einigen Problemen“ im Bauhof.

Dreh an der Gebührenschraube
Schwalmstadt. War die Wasserpreissenkung vor einem Jahr ein Wahlgeschenk oder gerechtfertigt? Um diese Frage ging es in der Jahresschlusssitzung des Schwalmstädter Parlaments weidlich.

Ein Arzt zum Anfassen
Frielendorf. Das Geheimnis des Altwerdens? „Eine positive Lebenseinstellung“, sagt Landarzt Bernd Becker, während er seinen silbernen Audi über die vom Regen feuchte Fahrbahn lenkt.

Neukirchen: Märchenmarkt im Schnee
Neukirchen. Die Schneeflocken fielen sanft, der Glühwein dampfte heiß aus den Bechern: In herrlich winterlicher Kulisse öffnete der Weihnachtsmarkt in Neukirchen auf dem historischen Marktplatz seine Pforten.

Neue Seilbahn für Sachsenhäuser Kinder
Gilserberg - Zwei Jahre lang vermissten die Sachsenhäuser Kinder ihre Seilbahn. Das Spielplatzgerät war in die Jahre gekommen und musste demontiert werden.

Katze mit Luftdruckwaffe angeschossen
Frielendorf. Mit einem flauen Gefühl im Magen, überprüft Gabriele Kumpert jeden Abend, ob all ihre sechs Katzen gesund nach Hause gekommen sind. Sie hat Angst um ihre Haustiere.

Schützer der Städte: 50 Jahre Wasserverband Schwalm
Schwalmstadt. Vergessen ist sie nicht, die riesige Flut des Jahres 1960, die weite Teile der Schwalm unter Wasser setzte: Daran erinnerte der Wasserverband Schwalm in einem Festakt zum 50. Bestehen.

Schwälmer Jahrbuch ab Dienstag
Schwalmstadt. Das neue Schwälmer Jahrbuch ist ab Dienstag erhältlich: im Museum der Schwalm am Ziegenhainer Paradeplatz, beim Weihnachtsmarkt (14. bis 16. Dezember) sowie im örtlichen Buchhandel.

„Ich fahre immer mit Volldampf“
Gilserberg. „Ich fahre immer mit Volldampf“, sagt Lothar Vestweber. 13 Jahre lang prägte er als Bürgermeister die Gemeinde Gilserberg. Seinen Fußabdruck hinterließ er im Hochland. Ende des Jahres geht Vestweber in Ruhestand. Leicht fällt ihm das nicht.

Mit Lachs und Puppen
Schwalmstadt. Einen unterhaltsamen Abend mit spannenden Gästen und kulinarischen Höhepunkten erlebten die Besucher im „Museum der Schwalm“ in Ziegenhain. Unter dem Motto „Grimms zauberhafte Märchenwelt“ hatte Moderatorin Petra Nagel zum 7. Mal zu den Schwälmer Museumsgesprächen eingeladen.

Bald freie Fahrt am Wasserwerk
Schwalmstadt. In der nächsten Woche, zwischen Montag, 10. Dezember, und Freitag, 14. Dezember, sollen im Bereich der Wasserwerkkreuzung (Kreuzung Bahnhofstraße, Wierastraße, Walkmühlenweg und Sachsenhäuser Straße) die Bauarbeiten vorübergehend in die Winterpause gehen.

Neue Gebühr fürs Abwasser
Schrecksbach. Die gesplittete Abwassergebühr kommt auch in Schrecksbach. Bereits ab 1. Januar wird die die Rechnung fürs Schmutzwasser nicht mehr nach dem entnommenenen Frischwasser sondern nach dem Schlüssel des eigenen Grundes und Bodens, konkret den versiegelten Flächen, berechnet.

Zauber des Advents an der Nikolaikirche
Neukirchen. Gut in der Zeit lagen am Freitag die Budenbetreiber und Mitarbeiter des Städtischen Bauhofs: Bei klarem, kalten Winterwetter hatte der Aufbau zum „Märchenhaften Weihnachtsmarkt“, der am Samstag beginnt, zügig geklappt.

Vorwurf der Bestechlichkeit: Bewährungsstrafe für JVA-Beamten
Treysa. Wegen Bestechlichkeit musste sich am Donnerstag ein Beamter der Justizvollzugsanstalt Schwalmstadt vor dem Strafrichter am Amtsgericht Schwalmstadt verantworten.

Heizung mit neuem Herz
Schwalmstadt. Ein neues Blockheizkraftwerk für das Europabad ist offiziell seiner Bestimmung übergeben worden. Damit ist die in zwei Bauabschnitten eingeteilte Erneuerung der Heizungsanlage abgeschlossen und die vom Zweckverband Europabad Schwalmstadt vor drei Jahren initiierten grundlegenden Modernisierungsmaßnahmen im Wesentlichen beendet.

Grundschuldebatte: Initiative kritisiert Vorgehen des Landkreises
Wasenberg. Über den Bau einer gemeinsamen Grundschule in Willingshausen wird – auch nachdem sich die Gemeindevertretung für einen Neubau an der Antreffhalle zwischen den Ortsteilen Willingshausen und Merzhausen ausgesprochen hat – insbesondere im Ortsteil Wasenberg lebhaft diskutiert.

Märchenhafte Urlaubstage verbringen
Schwalm-Eder. Der Tourismusservice Rotkäppchenland hat seinen neuen Urlaubskatalog für die kommenden zwei Jahre vorgestellt. Auf 84 Seiten finden sich dort Reiseangebote, Ausflugsziele und Unterkünfte des Rotkäppchenlandes.

Seidenschwänze auf Futtersuche: Beeren auf dem Speiseplan
Schwalm. Mit etwas Glück können aufmerksame Naturbeobachtung dieser Tage und in den kommenden Wochen Zeugen eines seltenen vogelkundlichen Phänomens werden.

Schwalmbräu ist seit fünf Generationen in Familienhand 
Schwalmstadt.  Das Polieren der kupfernen Sudkessel ist in der Privatbrauerei Friedrich Haaß in Treysa traditionell die Arbeit des Auszubildenden, und das ist zur Freude seines Vaters Eckhard Haaß und dessen Vater der 18-jährige Paul Haaß, Vertreter der fünften Generation.

Neupärtl: „Zweidrittel für Neubau“
Weiterhin wird der Bau einer gemeinsamen Grundschule in Willingshausen kontrovers diskutiert. Wir sprachen darüber mit Landrat Frank-Martin Neupärtl.

Weihnachtsmann und Tombola
Zum traditionellen Wasenberger Weihnachtsmarkt am Sonntag, 8. Dezember, lädt auch in diesem Jahr die Reservistenkameradschaft ein.

Gemeinsamer Jahresausklang
Wenn die Tage kürzer werden, beginnt die gemütlichste Zeit des Jahres, die Winterzeit.

Ortsausgang Treysa-Wiera: Auf dem Zubringer gen Hochland
Schwalmstadt. Ab Freitagmittag ist die neue Straße und künftiger Autobahnzubringer am Ortsausgang Treysa-Wiera Richtung Gilserberg frei.

Hilfe nach schwerer Zeit
Schwalmstadt. Anfangs noch zögerlich, danach immer schneller erzählt Doris Fuchs ihren Lebensweg. Manchmal überschlagen sich ihre Gedanken, sie kommt ins Stocken. Die 64-Jährige lebt im Betreuten Wohnen des Oikos Sozialzentrums Schwalmstadt.

Vorhänge gegen gefährlichen Rauch
Willingshausen. Mit mobilen Rauchverschlüssen, gespendet von der SV Sparkassenversicherung, sind am Wochenende die Feuerwehren der Gemeinde Willingshausen ausgerüstet worden.

Falsch herum denken
Willingshausen. Wer Kultur liebt, fördert sie: Zu lesen ist das auf den Magnetlesezeichen der Sparkassenstiftung, Förderer des Kunststipendiums in Willingshausen. Die Zeichen baumelten am Freitag munter aus den Schuhen des aktuellen Stipendiaten Maciek Rajca.

Ansturm im Lichterglanz
Holzburg. „Lichterglanz und Tannengrün“ lautete das Motto des ersten Weihnachtsmarktes im Dorfmuseum Holzburg am Samstag. „Mit diesem Ansturm hatte ich nicht gerechnet“, sagte der Vorsitzende Klaus Hahn. Dabei lohnte sich der Besuch im stimmungsvoll dekorierten Gasthaus Wahl allemal: Denn Angelika Jäckel und ihr Team hielten eine große Auswahl geschmackvoller Adventsfloristik bereit.

Therapie auf dem Pferderücken
GROSSROPPERHAUSEN. Es war ein willkommener Geldsegen zu Gunsten behinderter Kinder aus dem Kreisgebiet: 3000 Euro spendete der Rotary Club Schwalmstadt kürzlich für die Selbsthilfegruppe „Unsere besonderen Kinder“.

Drei Verletzte nach Verkehrsunfall bei Frielendorf
Frielendorf. Mit zwei Leicht- und einer Schwerverletzten und erheblichem Schaden endete am Samstag gegen 10.20 Uhr ein Unfall auf der Bundesstraße 254 bei Frielendorf.

Familienbetrieb für Zuhause - Pflegeteam Geisel besteht seit 20 Jahren
Diese und andere Experten stellen sich in der Gesundheitsregion Schwalm-Eder vor.

Einstieg in den Beruf im Minutentakt
Treysa. Selbstständig einen Computer aus Einzelteilen zusammen bauen und eine Jobmesse organisieren. Von den 16 Jugendlichen, die an dem Bildungsprojekt Delta teilnahmen, wurde einiges verlangt.

Das Meckern ist verhallt
Schwalm. Die Bekassine ist in Deutschland selten geworden und stark gefährdet. Ihre Lebensräume, Feuchtwiesen und Moore, verschwinden immer mehr. Deshalb wurde die wegen ihres meckernden Rufes auch „Himmelsziege“ genannte Schnepfenart vom Naturschutzbund Nabu zum Vogel des Jahres 2013 gekürt.

Altes Grab und schlichte Kreuze
Neukirchen. Martin Walper, Königlicher Förster von Titel und Beruf, wurde im Dezember 1880 in Neukirchen beerdigt. Sein Grab mit dem Eisenkreuz darauf, das kürzlich vom Rost befreit wurde, ist nach Angaben von Hermann Bauermeister das älteste erhaltene Grab auf dem großen Friedhof.

Sie wacht über das Krematorium Schwarzenborn
Schwarzenborn. Vier bis fünf Kilo Asche bleiben durchschnittlich von einem Menschenleben. Bis es soweit ist, überwacht Sabine Perlach die Verbrennung am Computer, telefoniert mit Bestattern, nimmt am Rollentor Särge entgegen. Seit zwei Jahren arbeitet die 24-Jährige im Krematorium Schwarzenborn.

Lieder aus Russland erfüllten die Kirche
Verna. Begeistert gefeiert wurde am Freitagabend das Vokalensemble Sankt Petersburger Harmonie in der Kirche in Verna. 70 Konzertbesucher waren äußerst angetan von den beeindruckenden Stimmen der sechs Absolventen des Sankt Petersburger Konservatoriums.

Spielte mit Begeisterung
Schwalmstadt. Irith Gabriely lies die jüdische Tradition am Samstagabend auferstehen. Mit jüdischer Klezmer-Musik gemischt mit klassischen und modernen Stücken lösten die beiden Musiker aus Darmstadt in der Hospitalskapelle Begeisterung aus.

Streit um Geldbörse: Landgericht verurteilte Mann wegen Körperverletzung
Marburg/Schwalmstadt. Verworfen wurde die Berufung eines 39-jährigen Metallbauers aus Korbach, den das Amtsgericht Schwalmstadt bereits im Juli dieses Jahres wegen einer vorsätzlichen Körperverletzung zu einer sechsmonatigen Gefängnisstrafe ohne Bewährung verurteilt hatte.

Für den Frieden eintreten: Frankenhainer gedachten der Kriegsopfer
Frankenhain. Wie überall im Schwälmer Land wurde gestern auch in Frankenhain der Kriegstoten und Opfer von Gewaltherrschaft aller Nationen gedacht. Dazu trafen sich die Menschen am Ehrenmal auf dem Friedhof.

Feuer, Raketen und Vermisste: Feuerwehrübung im Frielendorfer Gewerbegebiet
Frielendorf. Raketen schossen in den Nachthimmel und Flammenbälle stiegen über einem verunfallten Auto auf: Am Donnerstagabend wurden der Löschbezirk 1 der Feuerwehr Frielendorf zu einer unangekündigten Alarmübung mittels Sirenen und Funkmeldeempfänger gerufen.

Frielendorf ist erste hessische Gemeinde unter Schutzschirm
Schwalm-Eder. Frielendorf ist Hessens erste Gemeinde, die den Kommunalen Schutzschirm in Anspruch genommen hat. Am Samstag unterzeichneten Bürgermeister Birger Fey, Finanzminister Dr.Thomas Schäfer und Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke den Vertrag.

Windräder im Wald: Schwalm-Knüll und Hessen-Forst arbeiten zusammen
Neukirchen. Die Energiegenossenschaft Schwalm-Knüll und der Landesbetrieb Hessen-Forst haben sich auf eine Zusammenarbeit bei der Errichtung von Windkraftanlagen verständigt. Die Genossenschaft plant, Windräder zur Produktion von Strom in der Schwalm und im Knüll zu bauen.

Mut zur Unordnung im Garten
Schwalmstadt. „Sind Sie schon fertig mit ihrem Garten?“ werden wir im Herbst oft gefragt. Nie sind wir fertig mit unserem Garten. Noch immer sind Teile des Gemüsegartens bedeckt mit Kräutern, die bei Plustemperaturen im Winter noch geerntet werden können, darunter Kerbel, Barbarakraut, Feldsalat, Pimpinelle, Schildampfer oder glatte Petersilie.

Märchenhaus mit Touristeninfo: Stadtverordnete stimmten Bauplänen zu
Neukirchen. Nun kann es weitergehen im Märchenhaus. Den Startschuss für den weiteren Umbau des Märchenhauses gaben die Stadtverordneten Neukirchens in ihrer jüngsten Sitzung am Donnerstag. Sie machten damit den Weg frei, für den Einzug einer Touristeninformation in das Märchenhaus.

Durch die Kamera sehen: Nora Biekers Leidenschaft ist die Fotografie
Sie beobachtet die Welt durch das Objektiv ihrer Kamera. Nora Bieker wohnt in Neustadt, arbeitet in Schwalmstadt und lebt für die Mode und die Fotografie. Angefangen habe diese Leidenschaft bereits als junges Mädchen. Ihr Großvater habe schon immer fotografiert und von ihm habe die 23-Jährige auch ihre erste Kamera bekommen.

Parlament Schwalmstadt: Tempo 30 wird weiter Thema sein
Schwalmstadt. Mit einer Vielzahl von Anträgen aus den Fraktionen beschäftigten sich Schwalmstadts Parlamentarier.

In die Kindertagesstätte im Fünftenweg sollen 1,35 Millionen Euro investiert werden
Schwalmstadt. Einen Schritt weiter ist die Sanierung und Erweiterung der Kindertagesstätte Regenbogen im Fünftenweg in Ziegenhain. Das Schwalmstädter Parlament machte in seiner Sitzung am Donnerstagabend im Rathaus in Ziegenhain einstimmig den Weg frei für weitere Planungsschritte.

Pogromnacht 1938: Viele Menschen gedachten der Opfer
Schwalm. In Treysa, Frielendorf und Neukirchen gedachten am Freitag zahlreiche Menschen der Opfer der Pogromnacht 1938. An der ehemaligen Synagoge in Frielendorf nahmen sie an einer Andacht teil.

In mehreren Sprachen zu Hause
Treysa. Mühelos wechselt Regina Potomkina zwischen den Sprachen hin und her. „Ja ne mogu dochdatsja!“, sagt sie selbstbewusst und übersetzt den russischen Satz sofort auf Englisch, Französisch und auf Deutsch: „Ich kann es kaum erwarten!“

Vereint nach über 65 Jahren 
Schwalmstadt. Marlene Gömpel aus Treysa hat nach über 65 Jahren ihre Patin wiedergefunden oder, genauer gesagt, kennengelernt. Denn Marlene Gömpel war erst dreieinhalb Jahre alt, als sie mit ihrer Familie ihren Ort im heutigen Tschechien verlassen musste.

Toupet sorgte für Turbulenzen
Trutzhain. Auch dieses Jahr hat die Trutzhainer wieder das Theaterfieber gepackt. Zwei Stücke hatten sie im Gepäck, als sie am Wochenende im Dorfgemeinschaftshaus vor ausverkauften Reihen spielten.

Verkaufsoffener Sonntag trotz schlechten Wetters gut besucht
Schwalmstadt. Das Wetter machte den beiden Gewerbevereinen in Schwalmstadt einen Strich durch die Rechnung. Das nasskalte Schmuddelwetter lockte nicht unbedingt Menschenmassen nach Treysa und Ziegenhain.

Autofahrer verfuhr sich in Baustelle
Schwalmstadt. Weil er sich von einem anderem Auto geblendet fühlte, verfuhr sich am Samstag gegen 19.15 ein 79-jähriger Schwalmstädter im Baustellenbereich auf der Bundesstraße zwischen Treysa und Ziegenhain.

Schick in Strick und stolz in Holz
Frielendorf. Es weihnachtete sehr – zumindest bei den etwa 40 Ausstellern, die am Wochenende Kunsthandwerk, Handarbeiten, Leckereien aus der Küche und Dekorationen für Haus und Garten im Saal des Restaurants Seeblick am Frielendorfer Silbersee präsentierten. Gertrud Kastanavius aus Korbach bot ihre selbst gemachten Marmeladen und Strickwaren an.

Fünf Jahrzehnte für den Chorgesang
Görzhain. Singen gehört für Heinrich Richardt aus Görzhain seit mehr als 50 Jahren einfach zum Leben dazu. Für sein besonderes Engagement wurde der 77-Jährige am Samstag von Staatssekretär Mark Weinmeister mit dem Verdienstkreuz am Bande ausgezeichnet. Familie, Freunde und vor allem seines Sangesbrüder aus Kirchheim und Görzhain nahmen an der Feierstunde teil.

Lieder voller echter Liebe
Treysa. Mehr als 40 Jahre sind die Schlagersänger Judith und Mel verheiratet. Fast ebenso lange schon stehen beide zusammen auf der Bühne: In Treysa war das sympathische Paar am Freitagabend in der Stadtkirche zu Gast. 220 Besucher lauschten den volkstümlichen Duetten. Mit von der Partie war auch der Kirchenchor Treysa unter der Leitung von Livia Mühling.

Tunnelbau für A 49 ist kurz vor dem Start
Schwalm-Eder. Ungeachtet einer neuen Klage von Naturschutzverbänden gegen den Weiterbau der Autobahn 49 wird möglicherweise noch in diesem Jahr mit dem Bau des Autobahntunnels bei Frankenhain begonnen. Das bestätigte auf Anfrage unserer Zeitung das hessische Verkehrsministerium.

Zwischen damals und heute
In die Welt zu rennen und mal mehr mal weniger verrückte Ideen verwirklichen, so lebt Anna Lena Nöll aus Ziegenhain. Die 22-Jährige studiert Schauspiel in London und arbeitet neben dem Studium als professionelle Make Up- und Haar-Stylistin.

Eine sibirische Taube sorgt für Aufruhr
Schwalm. Das Interesse der Menschen an Vögeln hat viele Gesichter. Den einen begeistern die Gesangskünstler als Frühlingsboten, die andere schaut wehmütig den Herbstzügen der Kraniche hinterher und wünscht sich selbst in den Fernurlaub.

Boten des Himmels steigen hinab
Trutzhain. „Engel berühren die Seele“ – so lautet der Titel einer Ausstellung des bulgarischen Künstlers Angel Gottfried Stefanov, die bis Ende November in der Gedenkstätte und Museum Trutzhain sowie in der evangelischen Kirche zu sehen sein wird.

Hochzeit in der Karibik: Paar aus Trutzhain gewinnt Reise übers Radio
Trutzhain. Eine Hochzeit am weißen Sandstrand können Andy Sieber und Ute Jung aus Trutzhain erleben. Das junge Paar gewann am Freitagmorgen bei einem Radiogewinnspiel des Radiosenders HR3 eine Traumhochzeit auf der Karibikinsel Barbados.

Trotz Stellenabbau mehr Beamte für Ziegenhain
Schwalmstadt. Hessenweit sollen in den nächsten vier Jahren 80 der rund 3000 Planstellen im Justizvollzug eingespart werden. Im Schwalmstädter Gefängnis dagegen werden wegen des Ausbaus der gemeinsamen Sicherungsverwahrung von Hessen und Thüringen 50 neue Stellen geschaffen.

007-Fans und Neulinge: James-Bond-Premiere in Schwalmstadt
Schwalmstadt. Es verstummt jedes Gemurmel, nur noch das leise Rascheln der Popcorn-Tüten ist zu hören, wenn James Bond in der Schwalm über die Kinoleinwand flimmert. Eine Gruppe von eingefleischten 007-Fans und Bond-Neulingen hat sich am Donnerstag zum Bundesstart im Burg Theater in Treysa versammelt.

Halloween: Kinder warfen Knallkörper - Bewohner erlitt Knalltrauma
Schwalmstadt. Einen schlechten Halloweenscherz haben sich Kinder erlaubt. Sie warfen am Mittwoch einen Feuerwerkskörper in die Wohnung eines 59-Jährigen im Homberger Weg in Treysa.

Musik ist eine Botschaft
Schwarzenborn. Lieder begleiten durchs Leben. Sie sind Ausdruck von Freude und Trauer, von Gefühlen, ja ganzer Bewegungen: Musik war auch in der Reformation ein gewichtiges Gut. Denn Martin Luther setzte seine theologischen Erkenntnisse in Choräle um. Mehr über das Thema Reformation und Musik erfuhren am Mittwoch und am gestrigen Donnerstag etwa 450 Frauen in der Kulturhalle Schwarzenborn. Das Reformationsfrauentreffen des Kirchenkreises stand unter dem Motto „Ich sing dir mein Lied“.

Als Fahrradkurier zum Kunden
Ziegenhain. Seit sechs Generationen dreht sich im Hause Montanus in Ziegenhain alles um den Schuh: Vor 200 Jahren, im Oktober 1812, eröffnete Johannes Montanus eine Schuhmacherwerkstatt. 1905 eröffnete die Familie ein Ladengeschäft in der Wiederholdstraße. Bis heute hat das Geschäft dort seinen Sitz, Orthopädieschuhmachermeister Karl-Heinz Montanus leitet zusammen mit seiner Frau Irene den Betrieb seit 1975.

31. Treysaer Heimatkalender der Stadtsparkasse ist fertig
Treysa. Die 31. Auflage des Treysaer Heimatkalenders der Stadtsparkasse Schwalmstadt ist fertig. Pünktlich zum Weltspartag wird er kostenlos in den Filialen erhältlich sein.

Erinnerungen an Edith Piaf und Whitney Houston
Kein Platz mehr frei war am Wochenende in der katholischen Heilig Geist-Kirche in Treysa: Dort gab Countertenor Oswald Musielski ein Konzert.

Sangeskunst zum Lob des Herren
Ziegenhain. Der Evangelische Kirchenchor Ziegenhain feiert an diesem Wochenende 100-jähriges Bestehen. Vorsitzender Werner Reuhl und die Mitglieder bereiten seit Wochen das große Jubiläum vor.

Nach 30 Jahren viel Zeit fürs Reisen
Schwalmstadt. Nach fast 30 Jahren in der HNA-Geschäftsstelle ist gestern Roswitha Spohr aus Niedergrenzebach von allen Mitarbeitern aus dem HNA-Haus am Walkmühlenzentrum verabschiedet worden. „Man konnte sich immer zu 100 Prozent auf sie verlassen“, sagte Kollegin Marita Dehnert, „Du wirst uns sehr fehlen.“

Saisonstart mit neuer Technik
Neukirchen. Die neue Hallenbadsaison im Neukirchener Bewegungsbad, das unter der Bezeichnung „Badewelt Neukirchen“ firmiert, beginnt nach der Teilsanierung mit einer Verzögerung am kommenden Montag, 29. Oktober.

Geburtshilfe: Umzug innerhalb der Klinik
Alsfeld. Die gynäkologische Abteilung des Alsfelder Kreiskrankenhauses bleibt bestehen. Um dem Vogelsbergkreis als Träger langfristig die Aufrechterhaltung der Geburtshilfe möglich zu machen, wird von Seiten des Krankenhauses nun ein neuer Weg beschritten, heißt es in einer Pressemitteilung.

Kätzchen aus dem Müll - Helfer ziehen sie mit der Flasche auf
Neustadt. Im Wintergarten von Ouy Gies aus Neustadt kuscheln sich vier Katzenbabys aneinander. Zwei weitere Kätzchen klettern auf den Kratzbaum. Sie sind noch zu klein, um richtig zu maunzen.

Saisonabschluss in Leimsfeld: 230 Biker beim Gedenk-Gottesdienst
Leimsfeld. Schon kurz nach 13 Uhr drang das sonore Brummen und Knattern von unzähligen Motorrädern durch Leimsfeld: Zum 16. Mal hatten die Ghostdriver-Motorradfreunde Leimsfeld und Biker-Pfarrer Wolfgang Maltzahn zum Saisonabschluss einen Gedenk-Gottesdienst mit Corso organisiert.

Tumult vor Gericht: Angeklagter ging vor der Verhandlung
Treysa. Laute Rufe auf dem Flur vor den Gerichtssälen am Amtsgericht Schwalmstadt ließen Strafrichter, Staatsanwalt und die Beteiligten einer laufenden Verhandlung aufhören.

Holländische Ferienhausbesitzer bauen ihren eigenen Platz in Ottrau
Kleinropperhausen. Richtig schöne Tennisplätze haben einen beeindruckenden Ausblick auf blau strahlende Ozeane oder imposante Bergketten. Auf dem Tennisplatz von Eddie van der Molen und Kees Schrumpf blickt man auf malerische grüne Wiesen und Felder.

Bier, Bräute und Bilanzen: Schwälmer Museumsgespräche
Ziegenhain. „Alles bleibt anders“ - das war am Donnerstagabend das Motto bei den Museumsgesprächen mit der Moderatorin Petra Nagel. Zum sechsten Mal hatte sie zusammen mit dem Schwälmer Heimatbund ins Museum der Schwalm eingeladen.

Sträucher bilden Rahmen: Expertin empfiehlt heimische Sorten
Schwalmstadt. Was wären unsere Gärten ohne Sträucher und Büsche, sie sind für ein Haus, einen Wohn- oder Familiengarten unverzichtbar.

Die Altrocker
Schwalmstadt. Die international erfolgreiche Rockband The Sweet kommt wieder in die Schwalm. Am 16. März spielen die Altrocker in der Festhalle in Treysa. Der Vorverkauf hat begonnen.

Dana Elena Schweika: Mit dem Rad in die Modewelt
Loshausen. Dana Elena Schweika aus Loshausen steht zwischen Extremsport und Begeisterung für Mode. Trotz der Gegensätze bringt sie beides zusammen.

Zwei neue Rundwanderwege im Hochland werden eingeweiht
Sebbeterode. Wenn „Leo“, der in Wirklichkeit Andreas Kaiser heißt, durch die Wälder um Sebbeterode streift, kann er anschließend viel erzählen.

Musik zwischen Vergangenheit und Gegenwart: Oswald Musielski tritt in Treysa auf
Schwalmstadt. Er ist eine schillernde Figur des Schwälmer Musikbusiness: Der Willingshäuser Oswald Musielski gibt ein Konzert am Freitag, 26. Oktober, ab 19.30 Uhr in der Katholischen Heilig Geist Kirche in Treysa.

Brauchtum zum Anfassen
Schwalmstadt. Brauchtum zum Anfassen – das war am Sonntag das Motto im Museum der Schwalm in Ziegenhain. Zum Lebendigen Museum hatte der Schwälmer Heimatbund zusammen mit der Tanz- und Trachtengruppe Loshausen eingeladen. Bis 14 Uhr zählten die Helfer schon knapp 500 Besucher. Zu bewundern gab es neben alter Handwerkskunst vor allem schmucke Trachten.

Wage es doch, den Frosch zu küssen
Willingshausen. „Jedem Märchen wohnt ein Zauber inne.“ Mit Diesen Worten eröffnete Irmhild Georg frei nach Hermann Hesse einen Abend, der ganz den Brüdern Grimm gewidmet war. Die Reihen in der Kunsthalle Willingshausen waren gut gefüllt.

Wehr packte kräftig an
Schwalmstadt. Über einen neuen Mannschaftstransportwagen und ihr frisch renoviertes Spritzenhaus freut sich die Feuerwehr aus Florshain. Am Samstagabend gab es eine zünftige Einweihung.

Turmbekrönung ist wieder tipptopp
Treysa. Mehrere Monate fehlte der Treysaer Stadtkirche ihre Spitze. Jetzt ist die Turmbekrönung wieder komplett. Ein Sturm hatte Spitze und Wetterfahne so stark beschädigt, dass sie abgenommen werden mussten. In der Restaurationswerkstatt von Andreas Schönwandt in Allendorf/Lumda bei Gießen wurden die Einzelteile, die zum Teil stark verbogen waren, wieder in den rechten Winkel gebracht.

Immichenhain mag den Herbst: Dorfmarkt lockte viele Besucher an
Ottrau. Die Blätter an den Bäumen sind bunt, die Temperaturen fallen und die Tage werden kürzer. Der Herbst ist natürlich auch in der Schwalm angekommen. In Immichenhain ließ man sich davon wieder inspirieren beim Markt mit fröhlicher Stimmung und leckeren regionalen Spezialitäten.

Rechte demolieren Partei-Stand: Polizei nimmt sieben Männer fest
Alsfeld. Einen Infostand der Piraten-Partei demolierte ein Rechtsextremer am Samstag auf dem Alsfelder Marktplatz.

Rotkäppchens Leuchtturm
Weissenborn. In den Dornröschenschlaf zurück gefallen ist Weißenborn nach der Dorferneuerung und der 700-Jahr-Feier im Jahr 2009 nicht: Darüber waren sich am Donnerstag nicht nur Elke Kochler, Markus Pollok und Wilfried Lippert vom Verein Universi Villani sicher, sondern auch die Gäste. Treffpunkt für Landrat Frank-Martin Neupärtl, Mitarbeiter der Kreisverwaltung, die Bürgermeister der umliegenden Gemeinden, Heidrun Englisch vom Rotkäppchenland sowie einige Weißenborner war die Kalkbergschänke. Dort stellte der Verein ein ehrgeiziges Projekt vor. Die Idee: Auf Zieglers Kuppe zwischen Weißenborn und Hausen soll ein zwölf Meter hoher Aussichtsturm entstehen.

Für ihre Liebe gedemütigt und hart bestraft
Trutzhain. Zu einem Filmabend und Gespräch mit der renommierten Journalistin Erika Fehse hatte für Donnerstagabend die Gedenkstätte und Museum Trutzhain eingeladen. Thema des Abends war der Film „Für eine Liebe so bestraft – Deutsche Frauen und Zwangsarbeiter“. Die 45-minütige Dokumentation der freiberuflichen Filmemacherin und Rundfunkjournalistin Erika Fehse war vor zwölf Jahren für den WDR entstanden.

Fahrlehrer mit 1,69 Promille aus dem Verkehr gezogen
Stadtallendorf. Die Polizei zog am Donnerstag gegen 23.20 Uhr in Stadtallendorf einen Fahrschullehrer aus dem Verkehr. Der Alkotest des Mannes aus dem Kreis Marburg-Biedenkopf zeigte 1,69 Promille.

Märchenhafte Touristinfo: Pause für die Umbaupläne
Neukirchen. Wer mit wem? Diese Frage zog sich am Donnerstagabend durch die gesamte Tagesordnung der Stadtverordneten Neukirchen. Die Abstimmungsergebnisse des Stadtparlamentes spiegelten mehrfach zwei Lager wider, so setzten sich die die Fraktionen von SPD, Grünen und UBL in Sachen Märchenhaus mit Ausbau zur Touristikinfo durch.

Patrick Heidenreich lockte 350 Zuhörer in die Kulturhalle
Ziegenhain. Die blaue Stunde war am Freitagabend schon lange vorbei, als sich die Kinder der blauen Gruppe des Kindergartens Regenbogen in der Ziegenhainer Kulturhalle trafen: Allesamt wollten sie ihn sehen - Patrick Heidenreich.

Malerei hat viel zu sagen
Willingshausen. Maciek Rajca hat sich in Willingshausen eingerichtet. Der 30-jährige Künstler aus Köln ist der neue Künstlerstipendiat und wird noch bis Ende November in der Schwalm leben und arbeiten. Nachdem sich die vorherigen Stipendiaten häufig neuer Medien bedient haben, steht für Maciek Rajca eine traditionelle Technik im Vordergrund – er ist Maler. Und findet das überhaupt nicht altmodisch: „Mich hat schon immer die Physis eines Bildes fasziniert“, sagt er. „Man ist ja nicht automatisch aktueller, nur weil man mit aktuellen Medien arbeitet.“

Kleine im großen Trupp
Schwalm. Der Vogelzug hat viele Gesichter, wer derzeit in den frühen Morgenstunden an Waldrändern, Baumreihen oder Hecken der Schwalm einige Minuten innehält, kann mit einiger Wahrscheinlichkeit ziehende Buchfinken entdecken, die in diesen Tagen auffallend häufig sind.

Rückkehr aus einer völlig anderen Welt
Schwalmstadt. Mit plötzlichen Stromausfällen, überteuerten Taxen und verspäteten Bussen kann Valentin Mühling heute, nach neun Monaten in Tansania, umgehen.

Wallgraben: Kampfmittelbeseitigung verzögert sich
Schwalmstadt. Am Ziegenhainer Wallgraben tut sich weiterhin nichts. Immer noch ungewiss ist der Start der Kampfmittelräumung in dem historischen Gewässer. Nicht geklärt ist bisher, wo der beim Aushub anfallende Schlamm verbleiben könnte, teilte das Justizministerium mit.

Zimmer frei im Knast
Schwalmstadt. Fast könnte man sagen, im Ziegenhainer Gefängnis herrscht Aufbruchstimmung. Fakt ist, bis zum Jahresende müssen viele der Insassen ihre Sachen packen, die Zellen räumen und übergangsweise in andere Gefängnisse umziehen.

Einbruch in Jausenstation am Knüllköpfchen: Bargeld gestohlen
Schwarzenborn. In die Jausenstation am Knüllköpfchen sind in der Nacht von Donnerstag auf Freitag Unbekannte eingebrochen.

Geisterfahrer verursachte Unfall in Wasenberg
Willingshausen. Die Polizei sucht einen Geisterfahrer, der am Donnerstag einen Unfall verursacht hat. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, war eine 28-Jährige aus Willingshausen-Wasenberg auf der Landesstraße von Wasenberg in Richtung Ransbach unterwegs.

Großer Auftritt der Rinder
Hausen. Buchstäblich alle Hausener waren am Feiertag auf den Beinen. Und ihr Einsatz wurde belohnt: Deutlich mehr als 600 Menschen strömten zum elften Kartoffelfest auf dem Platz am Feuerwehrgerätehaus. „Wir sind mehr als zufrieden. Der Aufwand hat sich gelohnt“, sagte Ortsvorsteher Jörg Albert.

70 Kilometer zu fahren
Oberaula. Zur Einweihung der ersten Informationstafel am Bahnradweg Rotkäppchenland begrüßte Oberaulas Bürgermeister Klaus Wagner Kommunalpolitiker, Vertreter des Touristikservice Kurhessische Bergland und Sponsoren aus der Oberaulaer Wirtschaft.

Kreativ mit der Tracht
Holzburg. „Welt im Wandel, Tracht im Wandel“ – unter diesem Motto hatte Waltraud Frese am Wochenende zu einem kreativen Workshop in den Saal des Dorfmuseums Holzburg eingeladen: Ziel war es, aus alten Trachtenteilen neue Kreationen zu entwerfen, sie zu stecken, zu schneidern oder zu tackern. Doch nur Ingrid Gömpel war gekommen, um sich gemeinsam mit Waltraud Frese ans kreative Werk zu machen.

Feine Kunst aus Fernost
Ziegenhain. In Japan ist Tachiyana Takamura eine bekannte Künstlerin. Hunderten Schülern hat sie bereits die filigrane Technik der so genannten Nadelmalerei beigebracht. Am Wochenende waren die atemberaubenden Arbeiten der Japanerin und ihren Schülerinnen im Hotel Rosengarten in Ziegenhain zu sehen.

Geheimes Treffen für alle Gourmets
Im vergangenen Jahr fand das erste Diner en blanc (Essen ganz in Weiß) mit über 100 Gästen (unser Foto) an der Treysaer Totenkirche statt. Nach dem großen Erfolg wollen die Veranstalter das Spektakel unter freiem Himmel am Samstag, 23. Juni, wiederholen. Die Idee stammt aus Paris, wo an lauen Sommerabenden von Kopf bis Fuß weiß gekleidete Gourmets zu einem streng geheimen Treffen zusammen kommen – mit edlen weißen Porzellantellern, feinem Besteck, Kerzenleuchtern und einer Mülltüte, denn kein Müll soll am nächsten Tag an das geheimnisvolle Diner erinnern. Da es sich um ein geheimes Treffen handelt, werden selbst Eingeweihte erst kurzfristig über den Treffpunkt informiert. Wer das Spektakel miterleben will, wendet sich an die Organisatoren. (zsr) • Infos: Weinforum Asterode, Tel. 0 66 94/910 411, oder Firma Brillen-Schulz, Tel. 0 66 91/21 370 Archivfoto:  Rose

Domizil für Langstrümpfe
Neukirchen. Schon im vergangenen August zogen die kleinen Langstrümpfe in ihre neu gebaute Krippe in Neukirchen ein. Seitdem gehören die unter Dreijährigen zum Kindergarten Villa Kunterbunt. Sechs Erzieherinnen und 18 Knirpse fühlen sich auf insgesamt 215, speziell auf die Jüngsten zugeschnittenen Quadratmetern so richtig wohl. Am Samstag wurde die Krippe nun eingeweiht. Verbunden war der kleine Festakt mit einem Tag der offenen Tür.

Großübung der Jugendfeuerwehren in Sachsenhausen
Sachsenhausen. Mit einer spektakulären Übung starteten die Feuerwehren aus dem Hochland am Wochenende in das Bezirksfeuerwehrfest.

Finanzen:  Kommunalaufsicht kritisiert Gemeinde Willingshausen
Willingshausen. Die Kommunalaufsicht des Schwalm-Eder-Kreises hat die Haushaltssatzung der Gemeinde Willingshausen genehmigt. Das Zahlenwerk war in der jüngsten Sitzung des Parlaments wieder Thema.

Die Realität im Rahmen
Willingshausen. In den vergangenen Wochen hat Anja Köhne (27) Wünsche erfüllt und Fotoaufträge der Willingshäuser umgesetzt. Die Ergebnisse sind ab sofort in der Ausstellung „Lupe“ in der Kunsthalle Willingshausen zu sehen. Am Donnerstagabend wurde die Bilderschau eröffnet. Anja Köhne ist die 34. Künstlerstipendiatin, die drei Monate in der Schwalm lebte und arbeitete.

Ausweis bringt Azubis Bares
Schwalm. Die Mitgliedsbetriebe der Kraftfahrzeug-Innung Ziegenhain bieten ihren Auszubildenden einen Ausbildungsausweis an. Mit dem Ausweis sind laut Mitteilung zahlreiche preisreduzierte Leistungen für Lehrlinge im Kfz-Gewerbe verbunden, erklärten Obermeister Uwe Schulz (Leimsfeld) und Lehrlingswart Rudolf Pöltl (Treysa) auf der Jahreshauptversammlung der Kraftfahrzeug-Innung Ziegenhain.

Operieren mit kleinen Schnitten
Schwalmstadt. Innerhalb der Vortragsreihe der Asklepios-Kliniken referiert am Montag, 18. Juni, Dr. Jürgen Stopinski, Chefarzt des Asklepios Klinikums Ziegenhain.

Mehr Geld fürs Nest
Willingshausen. Die Finanzlage im Kindergarten Loshausen ist angespannt. Das teilte Bürgermeister Heinrich Vesper während der Parlamentssitzung am Donnerstagabend mit. Für das laufende Kindergartenjahr werden zusätzlich 10 000 Euro benötigt, für das kommende 17 000 Euro. Das gehe aus einer Kostenauflistung einer Elterninitiative hervor, die die Kindergruppe Storchennest seit 1997 betreibt.

Sie hatten Spaß an vielen Seilen
Ziegenhain. Sporthits für Kids hieß es gestern im Ziegenhainer Freibad. Eingeladen waren die weiterführenden Schulen aus dem Altkreis Ziegenhain, deren Schüler im Freibad die Möglichkeit hatten, einen besonderen Schultag zu erleben. Die Schüler konnten verschiedene Spiel- und Sportgeräte ausprobieren.

Medaillen für die Besten
Ottrau. In Ottrau hat der Sport einen hohen Stellenwert. Sportlich präsentierten sich die Ottrauer auch im vergangenen Jahr. Am Donnerstagabend ehrte die Gemeinde in der Mehrzweckhalle in Ottrau ihre erfolgreichen Sportler und dankte Gemeindemitgliedern für ihr ehrenamtliches Engagement. Die sportliche Leistung und die erfolgreiche Jugendarbeit der Vereine, die 312 Kinder und Jugendliche betreuen, würdigte die Gemeinde mit einer finanziellen Zuwendung von insgesamt 4361 Euro.

Studenten wollen der Stadt Schwarzenborn ein neues Gesicht geben
Schwarzenborn. Wer Schrumpfung selbst gestaltet, wächst - unter diesem Motto steht ein Projekt von Studenten des Fachbereiches Architektur, Stadtplanung und Landschaftsplanung der Universität Kassel in Schwarzenborn.

Ziegenhain: Salatkirmes samt Festzug lockte tausende Besucher
Ziegenhain. Es ist eines der tradtionsreichsten Volksfeste in Nordhessen: Pünktlich zwei Wochen nach Pfingsten feiern die Ziegenhainer ihre Salatkirmes.

750 Jahre Gilserberg: Stehender Festzug lockte mit fast 130 Ständen
Gilserberg. Dichtes Gedränge herrschte am Sonntagmittag im Ortskern von Gilserberg: Zur 750-Jahr-Feier bummelten tausende Besucher durch das Dorf.

Dr. Fabio Longo, unterlegener SPD-Bürgermeisterkandidat, zieht Bilanz
Schwalmstadt. Eine Woche nach der Bürgermeisterstichwahl dominieren in Schwalmstadt nicht mehr die Wahlplakate das Stadtbild. Für den unterlegenen SPD-Kandidaten Fabio Longo sind es Tage des Abschieds - bei der Salatkirmes in Ziegenhain, in den Straßen von Treysa, bei der Fahrt durch die Schwalmstädter Dörfer.

Schoppen unter der Kirmesfahne
Ziegenhain. Der erste Kirmesschoppen ist gezapft, das Festgelände am Alleeplatz ist für Besucher geöffnet: In Ziegenhain dreht sich noch bis Montag alles um die 284. Salatkirmes.

Ausstellung: Skulpturen und Bilder aus Belgien
Ziegenhain. Belgische Künstler aus den Partnergemeinden Zwalm und Zottegem stellen ab heute bis Sonntag Bilder und Skulpturen im Ziegenhainer Rathaus aus. Am Freitagabend wurde die Ausstellung eröffnet, an der sich knapp 30 Künstler beteiligen.

Erkundungstour per Fahrrad
Die Gemeinde Gilserberg und Eon Mitte laden für Sonntag, 24. Juni, zu einer Elektro-Bike-Tour „per Pedes auf Pedale“ durch die Energielandschaft Gilserberger Hochland ein.

Ein Mahl aus einer Schüssel
Schwalm. Wir nehmen als Betrachter Anteil an einer Szene häuslicher Frömmigkeit einer Schwälmer Bauernfamilie. Drei Generationen haben sich in ihrer Schwälmer Tracht zum Gebet um einen Tisch versammelt.

Hephata: Werkstatt öffnet im Herbst
Schwalmstadt. Ein Jahr nach der Grundsteinlegung für das neue Werkstattgebäude von Hephata, das als Erweiterung der bestehenden Werkstatt in Ziegenhain gilt, sollte das Projekt fertiggestellt sein. Doch es gibt Verzögerungen.

Für jeden Karusselltyp ist was dabei
ZIEGENHAIN. Wenn am Wochenende nach dem Fronleichnamsfest in Ziegenhain die Blaskapelle ertönt und die Fahne gehisst wird, dann ist das für viele Schwalmstädter das Startsignal zur Feier des Jahres: Die Salatkirmes ist eins der größten Volksfeste Nordhessens. Auch in diesem Jahr geizen die Schausteller nicht mit Fahrgeschäften: Ob Auto Scooter, Berg- und Talbahn, Break-Dancer oder Fun-Balls. Das Angebot an Fahrgeschäften ist groß. Doch welche Karussells bringen am meisten Spaß?

Wallgraben als Silhouette
Ziegenhain. Den Ziegenhainer Paradeplatz schmückt ein neues Bronzemodell der Festung. Am Mittwoch, pünktlich zu Beginn der Salatkirmes, wurde das Werk des Treysaer Künstlers Lutz Lesch enthüllt und eingeweiht. Realisiert wurde die Idee vom Arbeitskreis Festung. Dort, wo bis Mitte der 1970er-Jahre das Kriegerdenkmal in Gestalt einer weinenden Frau stand – von der Einweihung 1924 existieren noch etliche Fotos – sollte nun ein typografisches Stadtmodell Gestalt annehmen.

Frischer Wind in der Goldschmiedewerkstatt
Drei Generationen arbeiten bei Juwelier Flöter

Musielski huldigte Freddy Mercury und Whitney Houston
Treysa. Stürmischer Applaus begleitete am Freitagabend den Auftritt des Countertenors Oswald Musielski in der katholischen Heilig Geist-Kirche in Treysa. Rund 90, größtenteils weibliche Konzertbesucher lauschten der außergewöhnlichen Stimme des gebürtigen Polen.

Gilserberger Radler und Läufer holten Urkunde im Staatasarchiv Marburg ab
Gilserberg - Es war ein bewegter und würdiger Start in die Festwoche zur 750-Jahr-Feier am Samstag auf dem Gilserberger Sportplatz: Dort trudelten am Nachmittag etwa 15 Läufer und 40 Radfahrer ein, die gemeinsam die Urkunde der Ersterwähnung aus dem Marburger Staatsarchiv abgeholt hatten.

Wegzug der ersten Zugvögel
Schwalm. Während gerade die ersten Rosen blühen, der Frühsommer seinen Einzug hält und manche Langstreckenzieher noch aus dem Winterquartier eintreffen, machen sich die ersten anderen Zugvögel schon wieder auf den Weg dorthin. Warum tun sie das, nach unseren Maßstäben „mitten im Sommer“?

Erfolg als singender Müller
Neukirchen. Den Künstler Wilhelm Breidenbach und seine Frau Paula, eine Sängerin – beide mit Engagement an der Komischen Oper Berlin – verschlug es Mitte der 1950er-Jahre nach Schorbach. Für Hermann Bauermeister (80) und viele andere Neukirchener war das ein großes Glück: Denn das Paar gründete die Laienschauspielgruppe „Mein Schwälmer Land“. Von 1955 bis 63 bespielten die Akteure Bühnen in der Region und fuhren sogar in Schwälmer Tracht zu einem Auftritt nach Berlin.

Zuschuss fürs Jubiläum
Gilserberg. Ab morgen, 3. Juni, feiert Gilserberg seine 750-Jahr-Feier: Pünktlich fertig wurde die dazugehörige Festschrift – gedruckt in einer Auflage von 1200 Stück. Herausgeber der Sammlung sind der Festausschuss und der Arbeitskreis Heimatgeschichte im Heimat-, Kultur- und Geschichtsverein Gilserberg. Unterstützt wurde die Arbeit von etlichen regionalen Sponsoren, die größte Spende – 2000 Euro – kommt von der Sparkassenstiftung der Kreissparkasse Schwalm-Eder.

Mit den Pyramiden auf Reisen
ZIegenhain. Die Pyramiden gehen auf Reisen. Heute Abend wird Roswitha Aulenkamp aus Ziegenhain mit ihrer Komposition Arche Noah in Berlin-Moabit landen. In der Heilandskirche wird die das Werk zusammen mit weiteren Solisten präsentieren.

Leichte Brise, sanfte Klänge
Treysa. Im wahrsten Sinne musikalisch klingt das Schuljahr im Schwalmgymnasium aus: Nach den Konzerten der Musical-AG und der Bigband gehörte am Donnerstagabend die Bühne den Musikern. Zum Sommerkonzert in der Turnhalle gaben sich das Orchester, die Chöre, die Musical-AG und der Musik-Leistungskurs die Ehre. Viele Besucher waren der Einladung gefolgt, die Turnhalle gut gefüllt.

Freibad Ottrau: Saisonstart verschoben – Aufsicht kündigt kurzfristig
Ottrau. Wer gestern im Ottrauer Schwimmbad baden wollte, musste über den Zaun klettern. Der Grund: Der Start in die Freibadsaison musste verschoben werden. Und dafür gibt es zwei Gründe.

Alter Hainbuchenbestand in Mengsberg zieht Hirschkäfer an
Mengsberg. In Mengsberg gibt es ein wahres Kleinod: Einen alten Hainbuchen-Bestand oberhalb der Schule. Im „Hegeholz“ - so nennen die Mengsberger das Areal - fühlt sich ein seltenes Insekt sehr wohl: Der Hirschkäfer.

Pfingstkirmes: Festzug lockte viele Gäste nach Neukirchen
Neukirchen. Unter dem Motto "Die Babiller und ihre Hobbys" schlängelte sich am Sonntagnachmittag der Festzug zur Pfingstkirmes in Neukirchen durch die Straßen.

Pilgerwanderung von Eisenach nach Hünfeld
Frielendorf. Unter Leitung des pilgererfahrenen Pfarrers Marco Finges lädt die Evangelische Kirchengemeinde Spieskappel-Frielendorf zu einer Pilgerwandung ein. Die Route führt die maximal 20 Teilnehmer vom 21. bis 25. Juni auf den Ökumenischen Pilgerweg und den Rhön-Jakobsweg.

JVA Schwalmstadt: Verhandlungen kurz vor Abschluss
Schwalmstadt. Die Verhandlungen über eine gemeinsame Sicherungsverwahrung zwischen Hessen und Thüringen sind in der heißen Phase. Das bestätigten beide Justizministerien auf Anfrage der HNA.

Spielen mit den Klischees
Neukirchen. Jungs standen am Donnerstag im Mittelpunkt einer gleichnamigen Theateraufführung in der Neukirchener Steinwaldschule. Die Theatergruppe des jahrgangsübergreifenden Wahlkurses brachte heitere und nachdenkliche Episoden auf die Bühne im Atrium. 16 Mädchen und ein Junge zeigten eine Sammlung aus selbst erarbeiteten Szenen und mit improvisierten Texten. Die Leitung des Improvisationstheaters lag in den Händen von Gudrun Schreckenberger und Nicco Holland-Jopp.

Kälte unterm Regenbogen
Schwalmstadt. Kaum hatte die Parlamentssitzung am Donnerstagabend begonnen, wurde sie auch schon wieder unterbrochen. Nach kurzer Beratung sprachen sich die Fraktionen dann mit großer Mehrheit für die Aufnahme eines Dringlichkeitsantrages der SPD aus, die einen Sachstand zum Bebauungsplan Wieragrund wollte.

Alle stehen in den Startlöchern
Die Babiller Pfingstkirmes in Neukirchen ist seit Jahrzehnten das wohl traditionellste Fest im Knüll. Der Verein blickt auf eine lange Historie zurück. In diesem Jahr lautet das Motto „52 Jahre Babiller Pfingstkirmes – 1960 bis 2012“.

Kröll: Altes Schwalmkaufhaus steht kurz vor dem Abriss
Schwalmstadt. Eine Neuigkeit verpackte Bürgermeister Wilhelm Kröll am Donnerstagabend in seine Beantwortung von Anfragen der Grünen-Fraktion. Der Abriss des Alten Schwalmkaufhauses an der Bahnhofstraße Treysa stehe in Kürze bevor, sagte der Verwaltungschef.

Tag der offenen Tür auf dem Biohof
Gilserberg. Wie eine vollautomatische Melkmaschine funktioniert, können Besucher der 750-Jahr-Feier in Gilserberg am Sonntag, 10 Juni, auf dem Biohof Kohl Am Weidehof erfahren. Während des Stehenden Festzugs laden Karl-Heinrich, Rosemarie und Lucas Kohl zum „Tag der offenen Tür“ auf ihrem Hof ein. Neben einem Melkroboter mit gelenktem Kuhverkehr können Kälber und Ziegen besichtigt werden.

25-Jährige ist todkrank - trotzdem liebt sie das Leben
Schwalmstadt. Seit zwei Jahren lebt Maria Langstroff aus Treysa in einem Pflegeheim. Die 25-Jährige leidet an einer unheilbaren Muskelerkrankung. Häufig wurde sie mit Behindertenfeindlichkeit konfrontiert. Die Erfahrungen verarbeitete sie in ihrem Buch.

Buffet mit schriller Show
Frielendorf. „Tischlein, deck dich“ hieß es am Samstag im Hotel Hassia in Frielendorf. Rund 130 Gäste freuten sich bereits vor Einlass beim Sektempfang im Hof auf kulinarischen Genuss und ein buntes Bühnenspektakel mit dem Kasseler Travestie-Künstler Scotti alias Reinhard Wieland-Schottka.

Kulturelles Leben in Bildern
Trutzhain. Auch 67 Jahre nach Ende des Krieges erreichen die Gedenkstätte in Trutzhain noch immer Zeugnisse ehemaliger Kriegsgefangener. Auch Josiane Bonhomme, Tochter des französischen Kriegsgefangenen René Huc, nahm Kontakt zur Gedenkstätte auf. Sie stellte dem Museum Fotos ihres Vaters zur Verfügung, die einen Einblick in das kulturelle Leben der Franzosen im Lager Ziegenhain geben. Am Sonntag wurde zum Museumstag die Ausstellung eröffnet. Zusammen gestellt haben die Auswahl Leiterin Karin Brandes, Hannelore Schunk, Bert Beckmann, Rigobert Gutmüller, Christian Steidl und Marion Jäckel.

Auf dem Sattel unterwegs
Schwalm. Auf den Radwegen in der Schwalm herrschte gestern bei perfektem Wetter reger Betrieb: Zum Radspaß im Rotkäppchenland rollten junge, aber auch ältere Freizeitsportler durch die Landschaft.

Unfall: Zwei Schwerverletzte bei Sebbeterode
Sebbeterode. Mit zwei Schwerletzten endete am Samstag gegen 15.45 Uhr ein Unfall auf der Landstraße zwischen Sebbeterode und Treysa.

Vokalensemble begeisterte in der Nikolaikirche
Neukirchen. 90 Besucher aus der französischen Partnerstadt Longpont sur Orge waren bis Freitag für vier Tage zu Gast in Neukirchen.

„Für Demokratie Courage zeigen“: Aktionstage am Schwalmgymnasium in Treysa
Treysa. Rasissmus und Fremdenfeindlichkeit aktiv gegenüber treten und Strategien für den Alltag entwickeln – das ist das Ziel der Projekttage „Für Demokratie Courage zeigen“ am Schwalmgymnasium in Treysa.

Verein Universi Villani weihte neue Bocciabahn mit einem Turnier ein
Weißenborn. Glück mit dem Wetter hatte am Donnerstag der Verein Universi Villani beim zweiten Anlauf zur Einweihung der neuen Bocciabahn am Alten Sägewerk in Weißenborn.

Burschen mit neuem Chef
Treysa. Zwei Anläufe brauchten die Treysaer Kirmesburschen, um einen Vorstand zu wählen. Künftig leitet ein Team aus neuen und bewährten Kräften die Geschicke der Kirmesbursche: Claus Hangen führt den Verein die nächsten zwei Jahre als Vorsitzender

Lücke bald dicht
Schwalmstadt/Neukirchen. Im November soll wahr werden, was sich viele Radfahrer seit Jahren wünschen: eine Radtour von Treysa nach Oberaula, denn der Bahnradweg soll von Riebelsdorf bis Treysa weiter gebaut werden. Das teilte Projektleiter Bernhard Klöpfel von Hessen mobil bei einem Besuch in Treysa mit. Bislang ist nur die Strecke von Oberaula bis Riebelsdorf fertig gestellt.

Rotes Kreuz: 4700 Stunden aktiv
Willingshausen. Die ehrenamtliche Arbeit, verdiente Mitglieder und Neuwahlen des Vorstands und der Bereitschaftsleitung waren die wichtigsten Themen der Jahreshauptversammlung des Deutschen Roten Kreuzes (DRK), Ortsvereins Willingshausen.

Blume der Vergänglichkeit
Schwalm. Heute, da die Tulpe ganz alltäglich ist und massenhaft gezüchtet wird, kann man sich die Überraschung und das Aufsehen in der Mitte des 16. Jahrhundert nicht mehr vorstellen, als die ersten Tulpen aus der Türkei in Mitteleuropa eintrafen, denn diese frühe, überwältigende Pracht war ja vorher gänzlich unbekannt.

Kreisjagdverein Hubertus: Für Rehe runter vom Gas
Allendorf/Landsburg. Das Waldstück an der Landesstraße 3967 zwischen Allendorf/Landsburg und Ziegenhain ist ein Schwerpunkt für Wildunfälle: Besonders während in den Sommermonaten während der Brunft wechselt das Wild zwischen den Feldern und Wiesen und überquert dabei die Straße.

Blick hinter die Masken
Ziegenhain. Vor acht Jahren wurde das Kulturnetzwerk der weiterführenden Schulen in der Schwalm ins Leben gerufen: Schwerpunkt des Zusammenschlusses ist die Förderung der musisch-kulturellen Arbeit – und zwar über die Grenzen einer Schule hinaus. Finanziell unterstützt wird der Zusammenschluss von der Kreissparkasse Schwalm-Eder. Eine Ausstellung in der Filiale in Ziegenhainer gibt in den kommenden vier Wochen Einblick in die Zusammenarbeit der Schulen. Am Donnerstag wurde die Bilder- und Objektschau eröffnet.

Gelber Bauch im Acker
Schwalm. In kaum einem anderen Lebensraum liegen Fluch und Segen des menschlichen Wirtschaftens so dicht beieinander wie in der Ackerlandschaft. Die Einführung der Landwirtschaft ermöglichte vielen Tier- und Pflanzenarten die Besiedlung des zuvor waldbedeckten Mitteleuropas. Mittlerweile bedroht die intensive Bewirtschaftung aber das Überleben vieler Arten.

Bruno ist der Beste
Treysa. Einen Rückblick bot die Jahreshauptversammlung der Ortsgruppe Treysa im Verein für Deutsche Schäferhunde.

Neubau auf der grünen Wiese
Schwalmstadt. CDU-Landespolitiker diskutieren mit Schwalmstädter Kommunalpolitikern über Standortmöglichkeiten einer Einrichtung für Sicherungsverwahrung. Gemeinsam mit seinen nordhessischen Abgeordnetenkollegen Claudia Ravensburg und Armin Schwarz sowie Staatssekretär Mark Weinmeister hat der justizpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Hartmut Honka, sich gestern in Schwalmstadt über Standortmöglichkeiten für den Neubau einer Einrichtung für Sicherungsverwahrung informiert.

Der Herr der Schallplatten
Schwalmstadt - „Es war immer mein Traum, Platten zu verkaufen oder einen Plattenladen zu betreiben.“ Gerhard Schmidts Traum ist am Internetzeitalter zerschellt, vor zehn Jahren war Schluss mit den bis heute in Schwalmstadt legendären Grammophon-Läden.

Lebensmittelmarkt: Schwarzenbörner feierten Bürgerkooperation
Schwarzenborn. Was der einzelne nicht vermag, das vermögen viele - aus der Idee, die Friedrich-Wilhelm Raiffeisen vor 165 Jahren formulierte, entwickelten die Schwarzenbörner ein besonderes Genossenschaftsmodell für ihren neuen Lebensmittelmarkt.

Blick von beiden Seiten
Schwalmstadt. Treysa war sein Revier als Kind und Jugendlicher, als Schüler, Sportler und schließlich Azubi. Schon in der Ausbildung bei der Stadtverwaltung sei dann seine „Begeisterung für alle Liegenschaftsangelegenheiten“ erwacht, berichtet Stefan Pinhard. Als Bürgermeister möchte Pinhard nun in die Stadt seiner Väter zurückkehren.

Die Leistung lässt aufhorchen
Treysa. Ein musikalischer Höhepunkt erwartete am Samstagabend rund 70 Besucher der Hephata-Kirche in Treysa. In der „Musik zum Wochenschluss“ präsentierten Kantorin Tabea Fuhr und die Bläsergruppe des Evangelischen Posaunenwerks von Kurhessen Waldeck sinfonische Musik für Orgel, Blechbläser und Schlagwerk. Unterstützt wurden sie von Marcel Quappen an den Pauken.

Viertes Schwalmstädter Frühlingsfest zog Gäste in beide Stadtteile
Nachdem sich am Sonntagmittag noch einmal ein kräftiger Regenguss über Treysa und Ziegenhain ergossen hatte, konnten die Geschäftsleute merklich aufatmen: Denn zum vierten gemeinsamen Frühlingsfest der Gewerbevereine blieb es am Nachmittag trocken, ab und zu kam sogar die Sonne raus.

Sportler trotzten der Kälte: Kellerwald-Bikemarathon mit Teilnehmerrekord
Gilserberg. Teil